C2 gewinnt mit 3:0 beim JFV Leinepolder

Mit einer taktisch sehr guten Leistung konnte die C2 am Dienstag mit 3:0 beim JFV Leinepolder gewinnen. Von Anfang an zeigte sich, dass die Gastgeber technisch sehr gut geschult sind und man in jeder Aktion 100% konzentriert sein musste.

Die Mannschaft stand gut und nötigte Leinepolder somit immer wieder zu Abschlüssen aus der Distanz, die jedoch alle ihr Ziel verfehlten. Das Spiel wurde ausgeglichener und RO erspielte sich nun auch einige gute Möglichkeiten.

In der 19. Spielminute nutze dann Marlo Böker ein Missverständnis der Abwehr eiskalt aus und schob zur 1:0 Führung ein. Nur vier Minuten später setzte sich Mohammad Aldarwish stark durch und konnte mit etwas Glück auf 2:0 für grün-schwarz stellen. Danach überließ man der Heimmannschaft wieder weitestgehend die Spielkontrolle, brachte die Führung trotzdem in die Pause.

Nach der Halbzeit gab es ein ähnliches Bild und die Anschlüsse von Leinepolder wurden besser. Fast minütlich rollten nun gefährliche Angriffe auf unser Tor zu und somit ergaben sich auch einige Kontergelegenheiten: in der 65. Minute traf dann Timo Albrecht mit einem schönen Abschluss aus der Drehung zur Vorentscheidung.

Leinepolder gab sich nicht auf und erhöhte nochmal den Druck, aber das Anschlusstor gelang-vor allem wegen Krake Barke- nicht mehr.

Somit konnte man am Ende einen verdienten- aber wohl zu hohen- ersten Saisonsieg einfahren und geht mit breiter Brust in die anstehenden Spiele gegen Bad Gandersheim und Nörten.

Es spielten: Timo Albrecht als Kapitän, Mohammed Aldarwish, Sverre Barke(TW), Qays Aleed, Marlo Böker, Mark Falkenstern, Jonas Hadwiger, Youssef Bashir Habib, Johannes Schröder, Sophie Strüber, Hannes Webel, Tim Wedler und Magnus Widlowski.

Bericht von Jannis Wendt

 

 

 

 

 

 

JFV Rhume-Oder – C2 heute Abend beim JFV Leinepolder – bisher zwei Niederlagen

Bereits ihr drittes Saisonspiel findet heute Abend für die C2 um 18.30 Uhr in Edesheim beim JFV Leinepolder statt.

Die C2 ist wie in den letzten Jahren als 9er-Kleinfeldteam im Spielbetrieb vom Kreis Northeim-Einbeck eingebunden.

Zunächst sind alle Teams aus dem Kreis in zwei Staffeln eingeteilt und spielen eine Qualifikation für die Kreisliga bzw. 1. Kreisklasse aus.

Wie erwartet hatte man im ersten Saisonspiel beim 0:7 gegen die JSG Aue/Leine/Harzhorn keine Chance, aber bei Eintr. Northeim 3 zog man sich beim 0:3 sehr gut aus der Affäre. Dazu der folgende Spielbericht von Trainer Jannis Wendt:

Am gestrigen Dienstag stand für die C2 das nächste Pflichtspiel der Saison an. Gegen den klaren Favoriten aus Northeim schlug man sich mit einer leicht veränderten Mannschaft beachtlich und verlor am Ende aber auf dem Papier relativ deutlich mit 3:0. Zum Spielverlauf:

Beide Teams schenkten sich in der Anfangsphase nichts und Northeim dominierte das Feld, jedoch ohne direkte Torgefahr auszustrahlen. In der 10. Spielminute gelang der Heimmannschaft dann jedoch aus stark abseitsverdächtiger Position das 1:0. Danach veränderte sich das Spielgeschehen etwas- unsere Jungs erhielten etwas mehr Spielanteile und kamen auch zu der ein oder anderen Torchance. Die beste hatte Max Ehrhardt nur Sekunden vor dem Halbzeitpfiff als er jedoch knapp links verzog.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich Lange Zeit nichts und beide Teams probierten immer mal wieder gefährlich zu werden. 17 min vor dem Ende-inmitten einer Druckphase der Grün-Schwarzen- fiel dann das 2:0 nach einer unglücklichen Ecke.

Danach probierten unsere Jungs nochmal alles und spielten mit mehr Risiko nach vorn. Die Mühen würden nicht belohnt und nach einem platzierten Distanzschuss erhöhte Northeim noch auf den 3:0 Endstand.

Fazit: Mit einer Mannschaft, die so noch nie zusammengespielt hatte-und es wohl so schnell auch nicht wieder wird- war es eine sehr gute Leistung, die leider am Ende nicht belohnt wurde. Der Sieg für die Eintracht war am Ende zwar verdient, fiel jedoch zu Hoch aus.

D-Jugend startet mit Niederlage in die Punktspielsaison

Die neuformierte D-Jugend des JFV unterlag in ihrem ersten Punktspiel in der 2. Kreisklasse gegen den VfL Herzberg mit 3:7.

Nach einer schnellen 2:0-Führung durch Jay Dean Killig und Finn Kwast kamen die körperlich überlegenen Gäste durch zwei Standards zum Ausgleich und ging bis zur Pause mit 4:2 in Führung.

Nach dem Wechsel konnte Finn Kwast noch mal auf 3:4 verkürzen, doch am Ende war die körperliche Überlegenheit der Gäste zu groß, so dass am Ende noch drei Gegentore zum 3:7 Endstand führten.

Bericht von Andre Brakel