Spielberichte – A-Jugend unterliegt Bad Harzburg mit 1:4

Ihre erste Saison-Niederlage musste die A-Jugend beim 1:4 gegen die TSG Bad Harzburg hinnehmen. Der Tabellenführer konnte in der ersten halben Stunde mit 2:0 in Führung gehen und wurde während des gesamten Spiels seine Favoritenrolle gerecht. In der zweiten Halbzeit versuchten die JFVler alles, aber mehr als der Ehrentreffer von Lennert Sukhardt in der letzten Minute war an diesem Tag nicht drin.

Am Samstag hatte die A-Jugend des JFV "RuO" den Tabellenführer aus Bad Harzburg zu Gast. Diese konnte durch einen unglücklich abgefälschten Freistoß früh in Führung gehen (19min) und legte nach einem Eckball wenig später nach (27min). Alle Hoffnung auf ein Comeback des JFV's in der zweiten Halbzeit zerstörten die Kurstädter schon kurz nach Wiederanpfiff, wiederum nach einer Ecke (47.min). Der gebrauchte Tag für die A-Jugend setzte sich mit dem 4:0 für Bad Harzburg fort und das 4:1 durch Lennert Sukhardt war letztlich leider nur Ergebniskosmetik. Es gilt nun sich nach einer durchwachsenen Woche wieder auf die eigenen Stärken zu Konzentrieren und am Samstag in Braunschweig wieder eine bessere Mannschaftsleistung zu zeigen.

0:1 (19.), 0:2 (27.), 0:3 (49.), 0:4 (86.), 1:4 (90.) L. Sukhardt

Es spielten: N. Waßmann, T. Böttcher, N. Bierwirth, H. Ott, E.-J. Metje, Ph. Bode, Ph. Kühne, A. Wiese, J. Hungerland, T. Jünemann, N. Waßmann, L. Sukhardt, J. Leimeister, F. Monecke, D. Wolf.

Bericht von Christof Schüßler

B1 Junioren mit 1:4-Niederlage beim Goslarer SC

In den ersten 15 Minuten konnte der JFV das Spiel ausgeglichen gestalten und ließ nicht viel zu. Dann eine kuriose Szene: Eine Ecke des JFV wurde abgefangen und acht Sekunden später lag der Ball zur Führung für Goslar im Tor (20.). Nun drückten die Gastgeber und erspielten sich einige Torchancen. Dann der Knackpunkt und die Vorentscheidung im Spiel. Einen mustergültigen Konter schlossen die Gastgeber mit dem Pausenpfiff zum 2:0 ab (40.). Nach der Pause versuchten die Grün-Schwarzen nochmal alles und hatten durch Rode und Brakel zwei klare Chancen (42.,46.), diese blieben ungenutzt. In der 50. Minute dann die endgültige Entscheidung, per Fernschuss erzielte Goslar das 3:0. In der 57. Minute konnte Goslar dann per Konter noch das 4:0 erzielen. Der JFV gab nicht auf und konnte durch Luques Becker auf 1:4 verkürzen (67.). Wiederum Becker hatte in der 74. Minute noch die Chance für Ergebniskosmetik zu sorgen, der Torwart konnte seinen Schuss aber vereiteln. So blieb es am Ende beim verdienten Erfolg der Goslarer, wenn dieser auch um ein Tor zu hoch ausfiel. „In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, kurz nach der Pause vergeben wir zwei riesen Möglichkeiten. Da hätte das Spiel nochmal kippen können. Am Ende ein verdienter Sieg für Goslar. Wichtig ist, das der Kopf bei den Jungs oben ist.“

Tore: 1:0 (24.), 2:0 (39.), 3:0 (47.), 4:0 (52.), 4:1 (68.) Luques Becker.

Es spielten: Schwarz - Quaia, Becker, Rode, Beyer- L.Müller, Schulze, Oppermann, Iben, Bierwirth, Matthies, Brakel, Pruszkowski, Richert.

Bericht von Kevin Zarins

1:3-Niederlage für die B2 bei der JSG Rosdorf/Leine-Friedland

Am Freitagabend spielte unsere B2 in Sieboldshausen gegen die JSG Rosdorf/Leine-Friedland. Nach vier Minuten bekam der JFV das erste Gegentor und kurz vor der Halbzeit (39. Minute) pfiff der Schiedsrichter ein Foul, das keins war. Der darauffolgende Freistoß flog direkt ins Tor. Die erste Halbzeit war zusammenfassend sehr schwach.

In der zweiten Halbzeit spielte der JFV etwas stärker und es fiel dann in der 63. Minute der 2:1 Anschlusstreffer durch  einen direkten Freistoß von  Jonas Mißling. In der 67. Minute gab es dann wieder einen Freistoß für die Gegner, der wieder im Netz landete.

Zusammenfassend war die erste Halbzeit schlecht, die zweite Halbzeit aber ganz gut. Manchmal hatte der Schiedsrichter zwar Fouls gepfiffen die keine waren, aber trotzdem war der JFV an diesem Abend einfach zu schwach.

Es spielten: M. Schirmer, T. Döring, A.-H. Giasar, L. Schreiber, J. Riechel, M. Dudic, F. Gastorf, C. Wiese, L. Kühn, R. Bode, D. Hillebrecht, J. Mißling, M. Kleindienst, R. Albrecht (C.)

Tore: 1:0/2:0/3:1 (4./39./67.), 2:1 (63.) Jonas Mißling

Es spielten: M. Schirmer, T. Döring, A.-H. Giasar, L. Schreiber, J. Riechel, M. Dudic, M.-H. Gebrehiwet, S. Mende, J. Döring, R. Bode, D. Hillebrecht, J. Mißling, R. Albrecht.

Bericht von Tim Döring

C1 spielt 1:1 beim RSV Göttingen 05

Am Samstag bestritt die C1 ihr Auswärtsspiel gegen RSV Geismar-Göttingen 05. Die ersten Minuten der Partie verliefen vielversprechend. Der JFV hatte mehr Ballbesitz und versuchte das Spiel kontrolliert durch flache Pässe aufzubauen.

Leider fing man sich nach 20 Minuten einen unnötigen Konter, der zum Führungstreffer für die Göttinger führte. Die Ecke wird zu lang geschlagen und landet direkt in die Füße der Gegner. Entscheidende Zweikämpfe konnten leider nicht gewonnen und die Göttinger spielten einen schönen Angriff zu Ende. Hut ab. Nur 4 Minuten später holte August Jung einen Elfmeter für raus und dieser wurde von Maurice Kreinacke verwandelt. Bis zur Halbzeit war der JFV deutlich besser, viel besser. Nur leider fehlte das nötige Glück.

In der zweiten Halbzeit stellte man aus unerklärlichen Gründen das Fußballspielen ein. Keine Spielzüge mehr, keine flachen Pässe mehr. Es wurde viel mehr nach vorne geschlagen, anstatt kontrolliert und strukturiert aufzubauen. Die eine oder andere Chance ergab sich noch für beide Seiten, jedoch blieb es bei dem Remis. Ein sehr umkämpftes Spiel, was wirklich sehr toll anzusehen war in der ersten Halbzeit.

Die ersten Auswärtspunkte sind auf dem Konto und das nächste Spiel ist gegen die SV Rotenberg.

Es spielten: D. Engelhardt, M. Kreinacke, M. Kaiser, J. Esseln, J. Wehr, J. Döring, A. Jung, L. Jackisch, J. Passek, J. Rudolph, N. Kühn, L. Zimmermann, T. Kiehlmann, J. Brandt.

Bericht von Umut Ates

C2 gewinnt mit 2:0 bei der JSG Radolfshausen/Eichsfeld

Auch nach dem dritten Auswärtsspiel konnte die C2 ungeschlagen bleiben und sich mit 2:0 bei der JSG Radolfshausen/SC Eichsfeld durchsetzen. Dabei konnte man sich auf einen glänzend aufgelegten Hima Ibrahim im Tor verlassen. Der sonst im Angriff der D-Jugend stürmende half erneut im Tor aus und zeigte dabei eine echt starke Leistung die mit einem gehaltenen Elfmeter kurz vor der Halbzeit gekrönt wurde. Aufbauend auf den Ruhepol im Tor steigerte sich die ganze Mannschaft erheblich zum Spiel gegen den JFV Eichsfeld 2 und fand mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. Nach dem Lasse Kliemann in der 26. Minute einen Ball noch glänzend eroberte und vor das Tor brachte, konnte der JSG-Spieler unter Druck von Tim Luca Böttcher den Ball nur noch über die eigene Torlinie drücken.

In der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber mit aller Macht den Ausgleich zu markieren, doch die JFV-Abwehr und Torwart Ibrahim ließen keinen Gegentreffer zu. Lasse Kliemann nutzte dann in der 66. Minute einen der nun folgenden Konterchancen zum entscheidenden 2:0.

Es spielten: I. Ibrahim, F. Gastorf, H. Strüber, N. Rosenow, R. Brodka, L. Waßmann, T. Böttcher, J. Timm, F. Haseler, J. Brandt, B. Cvijetic, J. Tscheuschner, B. Wiertelorz, N. Barbeln.

Bericht von Carsten Kamrad

C3-Jugend wehrt sich tapfer gegen Eintracht Northeim

Die Ausgangslage hätte für die C3-Jugend des JFV Rhume-Oder nicht schwieriger sein können. Der Tabellenführer vom FC Eintracht Northeim reiste verlustpunktfrei und ohne Gegentor (Torverhältnis 37:0) zu uns an. Einen Punktverlust konnten unsere aufopferungsvoll kämpfenden Jungs den Kreisstädtern zwar auch nicht zufügen, aber die NULL beim Torverhältnis ist seit letztem Samstag Geschichte!

Im 4-3-1-System bauten die JFVler ein Abwehrbollwerk vor ihrem Tor auf. Doch trotz tapferer Gegenwehr gelangen den Gästen drei Tore bis zum Pausenpfiff. Im zweiten Spielabschnitt zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab. Immer wieder rollten Angriffswellen auf den vom guten Rhume-Oder Torwart Erric Dörnte gehüteten Kasten zu, aber mit etwas Glück und viel Geschick war Erric nur noch zweimal zu überwinden. Das Highlight der Partie sollte in der 68. Spielminute passieren. Nach 418 Minuten ohne Gegentor musste der Torhüter des FC Eintracht Northeim erstmals bitter nach hinten in sein Tornetz schauen, denn da lag der Ball drin! I. Ibrahim hatte für den JFV getroffen.

Unter dem Strich eine starke Leistung unserer C3. Die 1:5 Niederlage war gegen eine klasse Mannschaft jedoch nicht zu verhindern.

Tore:  0:1 (11.), 0:2 (14.), 0:3 (28.), 0:4 (43.), 0:5 (50.), 1:5 I. Ibrahim (68.)

Es spielten:   E. Dörnte – B. Besch, L. Kühn, J. Bierwirth, J. Tscheuschner – T. Hinrichs, B. Wiertelorz, M. Weiland – M. Dlugos – M. Bierbaum, I. Ibrahim, N. Heiligenstadt, S. Kaboth

C3-Jugend gewinnt klar mit 4:0 gegen Bad Gandersheim

Im letzten Spiel der C-Junioren Quali-Staffel I hat die C3-Jugend des JFV Rhume-Oder nochmal einen nie gefährdeten 4:0 (2:0) Heimsieg gegen die SVG GW Bad Gandersheim eingefahren.

Mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen beendet das Team die Quali-Staffel auf dem vor der Saison nie für möglich gehaltenen 3. Tabellenplatz! (13 Punkte, 17:12 Tore)

Somit wird man sich in der nun anstehenden Rückrunde mit den acht besten Kreisliga Teams im Kreis Northeim- Einbeck messen müssen – keine leichte Aufgabe!

Die sieben zuletzt gezeigten Vorstellungen der Mannschaft zeigen allerdings, dass nicht Glück, sondern Können zu dem herausragenden Ergebnis geführt hat. Die Gästemannschaft aus Bad Gandersheim hatte am letzten Montag zu keiner Zeit eine realistische Siegchance gegen unser gut eingestelltes Team. Lisanne Harenberg hatte nach ca. 10 Minuten den gefährlichsten Angreifer der Gäste gut im Griff, sodass dieser den Rest des Spiels weitgehend wirkungslos blieb. Eine starke Leistung von Lisanne! Das Ergebnis hätte aufgrund der Vielzahl der Torchancen durchaus noch höher ausfallen können, aber trotzdem bleibt ein durchweg makelloser Auftritt.

Gratulation vom Trainer-Team an DIE MANNSCHAFT.

Tore:  1:0 T. Heine, 2:0 B. Wiertelorz, 3:0 J. Tscheuschner, 4:0 B. Besch

Es spielten:   L. Kliemann – M. Dlugos, M. Weiland, B. Besch, T. Heine, L. Harenberg, J. Tscheuschner, B. Wiertelorz, L. Kühn – M. Bierbaum, P. Benedix, T. Hinrichs, S. Kaboth

Berichte von Axel Mascher

D1 gewinnt mit 2:1 in Gleichen

Am letzten Hinrundenspieltag ging es für unsere D1 in Kerstlingerode gegen den FC Gleichen 2. Auf einem wirklich sehr schlechten Platz taten sich unsere Jungs lange sehr schwer. Die erste gute Chance des Spiels nutzten die Hausherren in der 10. Minute. Danach wachten unsere Jungs langsam auf, schafften es jedoch erstmal nicht auszugleichen. In der 23. Minute gab es einen Eckball für RO, den Max Ehrhardt per KOPF! Versenkte. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Nach der Halbzeit stellte grün-schwarz um, da man sichtlich Probleme mit dem Spielstil der Gleichener hatte. Diese Umstellung machte sich bezahlt, sodass Rhume-Oder hinten in Halbzeit zwei wenig zuließ. Den entscheidenden und zugleich schönsten Treffer des Tages erzielte Simon Marx mit einem Distanzschuss, welcher direkt im Winkel einschlug.

Fazit: Ein hartes Stück Arbeit, allerdings stehen am Ende drei Punkte auf der Haben-Seite. Aufgrund des Punktverlustes von SVG Göttingen 2 beendet Rhume-Oder die Hinrunde auf dem ERSTEN Tabellenplatz. Sauber!

Es spielten: David Andre, Leon Andre, Sverre Barke, Tarik Blickwede, Paul Brollik, Max Ehrhardt, Mathis Hofmann, Jona Lohrengel, Julius Lohrengel, Simon Marx, Julian Rütters und Yanic Siemann.

D2 spielt 3:3 gegen Osterode

Am vorletzten Hinrundenspieltag empfing unsere D2 zuhause den VfR Osterode. Der direkte Tabellennachbar kam nach einem erfolgreichen Testspiel am Freitag, mit breiter Brust auf den Platz.

Die Partie begann um 9:30 direkt mit einem Paukenschlag: Bereits nach gut 30 Sekunden gingen unsere Jungs durch Justus Schmidt in Führung. Die grün-schwarzen blieben direkt am Drücker und erzielten bereits in der 4. Spielminute das 2:0, wobei sich Lukas Dechant durchsetzt und eiskalt einschob. Danach kontrollierte RO die Partie und lies bis zur Pause nicht viel zu und somit ging es mit dem 2:0 in die Pause.

In den ersten zehn Minuten der 2. Halbzeit gab es das gleiche Bild zu sehen: Spielkontrolle mit einigen guten Möglichkeiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Danach wurden die Osteroder stärker und nahmen RO das Spiel nach und nach aus der Hand jedoch blieben die Bemühungen erstmal ohne Erfolg. Als in der 56. Minute das 1:3 viel dachte niemand mehr, dass hier noch etwas anbrennen könnte. Die Mannschaft überrasche jedoch alle: mit den Toren in der 58 und 60 Minute schaffte es der VfR doch noch einen Punkt mit nach Osterode zu nehmen.

Fazit: Am Ende steht ein 3:3 jedoch fühlte es sich für alle wie eine Niederlage an, da man es nicht schaffte einen drei Tore Vorsprung über fünf Minuten zu verteidigen.

Es spielten: Justin Böttcher, Lukas Dechant, Raffaele Fabrille, Mark Falkenstern, Tim Hinrichs, Dean Jünemann, Bjarne Müller, Tim Niethus, Jacob Rien, Jan Rien, Justus Schmidt, Marlon Strüber und Magnus Widlowski.

Berichte von Jannis Wendt