Spielberichte Saison 2016/2017


C1 unterliegt Eintracht Northeim II mit 0:1

In einem Nachholspiel musste sich die C1 Eintracht Northeim II mit 0:1 geschlagen geben.

Gegen die ambitionierten Nachwuchskicker aus Northeim fanden die JFVler lange nicht ins Spiel, so dass das die schnelle Gästeführung durch Hannes Krannich in der 12. Minute absolut verdient war.

In der zweiten Spielhälfte behielten die Gäste die Spielkontrolle, JFV-Torwart Eike Schwarz konnte seinen Kasten aber sauber halten. Jan Schulze hatten dann zweimal die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, schaffte es aber nicht, den guten Gäste-Keeper Durau zu überwinden.

Tor: 0:1 (12.).

Es spielten: E. Schwarz, L. Becker, S. Oppermann, J. Hegner, L. Müller, L. Quaia, T. Waßmann, H. Jagemann, T. Matthies, F. Pruszkowski, C. Beyer, M. Kellner, J. Schulze, F. Richert, A. Brakel.

Bericht von Carsten Kamrad

B1 spielt 1:1 gegen Einbeck

Mit einem erneuten Unentschieden musste sich die B1 des JFV beim 1:1 gegen die SVG Einbeck begnügen. Erneut ging man nach einem Freistoßtrick früh durch Philipp Kühne mit 1:0 in Führung. Es entwickelte sich in der Folge ein umkämpftes Spiel, wobei die Gäste kaum Torchancen hatten. Die erste richtige Chance nutzten die Gäste in der 71. Minute zum Ausgleich. Der Siegtreffer sollte den dann etwas zu hektisch agierenden JFVler nicht mehr gelingen.

Tore: 1:0 Ph. Kühne (2.), 1:1 (71.).

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, T. Böttcher, H. Ott, S. Fahlbusch, Ch. Schüßler, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe, L. Sukhardt, N. Bierwirth, E.-J. Metje.

D1 mit 2:1 bei Tuspo Petershütte erfolgreich

Bei stürmischem Wetter entwickelte sich auf dem gut bespielbaren Platz in Petershütte ein ausgeglichenes Spiel. Während die Gastgeber spielerisch besser waren, hielt die D-1 des JFV kämpferisch dagegen und hatte den größeren Siegeswillen. Mitte der ersten Halbzeit ging der Gastgeber nach einem schönen Spielzug in Führung. Noah Kühn setzte nach dem Wechsel in der 47. Minute energisch nach, so dass Petershütte ein Eigentor unterlief. Kurz vor Spielende verwandelte Maurice Kreinacke in unnachahmlicher Manier mal wieder einen Freist0ß direkt zum 2:1 für den JFV Rhume-Oder. In der Schlussoffensive der Gastgeber hielt die Abwehr um Torwart Fabian Gastorf den etwas glücklichen aber nicht unverdienten Sieg fest.

Bericht von Udo Schirmer


Spielberichte - A-Jugend mit erneut unglücklicher 1:2-Niederlage bei Tuspo Weser Gimte

Die A-Jugend des JFV verbleibt nach einer 1:2-Niederlage beim Tabellendritten Tuspo Weser Gimte weiterhin im unteren Mittelfeld mit vier Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Dabei zeigten die JFVler in Gimte eine gute Leistung, scheiterten aber wie so oft an ihrer mangelhaften Chancenverwertung. Wie im Spiel gegen die JSG Weper konnten beste Torchancen leider nicht genutzt werden.

Die Gastgeber gingen kurz vor der Pause in Führung und nutzten in der 85. Minute einen Konter zum vorentscheidenden 2:0. Constantin Steinwachs konnte in der der Nachspielzeit nur noch verkürzen.

Mit Leon Heine und Niko Piepenbrink mussten zwei JFV-Spieler verletzt auswechselt werden, gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Tore:  1:0 (40.), 2:0 (85.), 2:1 C. Steinwachs (92.)

Es spielten: Steffen Koch, Leon Heine, Felix Wächter, Joshua Renner, Martin Brune, Niko Piepenbrink, Lennart Preuß, Marvin Müller, Ike Brandt, Tim Schwarz, Constantin Steinwachs, Erik Vetter, Nils Ronnenberg, Finn Lips, Moritz Hellmann, Magnus Spiller.

B1 gewinnt mit 5:1 gegen die JSG Göttingen

Eichsfeld. Die B-Junioren des JFV Rhume-Oder sind für das Bezirksliga-Spitzenspiel am Mittwoch (Anstoß 18.30 Uhr, Sportplatz Hattorf) gegen den Tabellenzweiten JFV West Göttingen bestens gerüstet. Sein Heimduell gegen die JSG Göttingen entschieden die Eichsfelder klar mit 5:1 (3:0) für sich.

Bereits nach fünf Minuten war die Begegnung quasi entschieden. Silvester Fahlbusch per Kopfball nach gut getimter Freistoßflanke von Markus Deppe (3.) und Tim Jümenann, der nach der zweiten Deppe-Vorarbeit des Tages den gegnerischen Keeper umkurvte und locker einschob, sorgten für ein sehr zeitiges und beruhigendes 2:0.

Vorlagen sind schön, selber zu treffen aber noch besser dachte sich wohl Deppe nach einer halben Stunde. Also nahm Rhume-Oders Nummer zwölf den Pass von Lennert Sukhardt auf und schob diesen am chancenlosen Göttinger Keeper zum dritten Mal an diesem Tag für den JFV in die Maschen.

Nach Niklas Waßmanns 4:0 (47.) - eine Flanke von Philipp Bode verwandelte er gekonnt - kamen die Gäste sechs Minuten später zum Ehrentor. Als "unnötig" charakterisierte JFV-Trainer Fabio Fröchtenicht den Gegentreffer: "Da haben wir den Zugriff verpasst." Tim Jünemanns Hackentor zum 5:1-Endstand (79.) machte den elften Saisonsiegs Rhume-Oders im 13. Einsatz der aktuellen Serie perfekt.  Hätten die Eichsfelder alle sich ihnen bietenden Chancen genutzt, wäre der Heimerfolg noch höher ausgefallen.

Das Trainerduo Fabio Fröchtenicht/Jannik Strüber zeigte sich besonders mit dem konsequenten Pressing zufrieden. "Die Jungs geben sich erst zufrieden, wenn sie den Ball haben", lobten sie. Der starke Beginn sei ein entscheidender Faktor gewesen. "Wir waren von Anfang an voll da. Gerade die erste Halbzeit hat gezeigt, dass die Jungs sich stetig verbessern. Dieses müssen wir in den nächsten weiter abrufen." Am besten schon am Mittwoch im Topspiel gegen den JFV West Göttingen.

Tore: 1:0 Fahlbusch (3.), 2:0 Jünemann (5.), 3:0 Deppe (30.), 4:0 Waßmann (47.), 4:1 (53.), 5:1 Jünemann (79.).Tore: 1:0 S. Fahlbusch (3.), 2:0/5:1 T. Jünemann (5./79.), 3:0 M. Deppe (30.), 4:1 (53.).

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, T. Böttcher, H. Ott, S. Fahlbusch, Ch. Schüßler, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe, L. Sukhardt, E.-J. Metje und N. Bierwirth.

Bericht gt-sportbuzzer – Christian Roeben

C2 unterliegt mit 1:5 bei der JSG Plesse

Die C2 des JFV musste sich bei der JSG Plesse mit 1:5 geschlagen geben. Nach einem 0:3-Rückstand zur Halbzeit markierte Tjark Matthies das 1:3, ein Elfmeter konnten die grün-schwarzen leider im Anschluss nicht zum Anschlusstreffer nutzen.

Die JSG sorgte dann mit zwei Treffern für den 5:1-Endstand.

Es spielten: S. Vodegel, D. Hillebrecht, J. Riechel, M. Dudic, R. Bode, L. Schreiber, R. Albrecht, S. Müller, T. Matthies, T. Döring, C. Wiese, J. Hegner, M. Meinshausen, K. Sörgel.

D1 mit 3:0 bei der JSG HöhBernSee erfolgreich

Am vergangenen Freitag war die D1 zu Gast bei der JSG Eintracht HöhBernSee. Auf einem schwer zu bespielenden Rasen tasteten sich beide Mannschaften in den ersten Minuten der Partie zunächst ab. Die besseren Chancen hatte zwar der JFV, konnte diese aber nicht nutzen. Kurz vor der Pause aber der verdiente Lohn für die D1. Nach einer Ecke konnte Niklas Schaffer den Ball ins gegnerische Tor befördern.

Nach der Halbzeit startete der JFV druckvoll und hatte den Gegner im Griff. In der 34. Minute konnte August Jung das Ergebnis auf 0:2 hochschrauben. Einige hochprozentige Chancen ließ der JFV noch liegen und konnte dank einer sehr guten Torwartleistung die null hinten sichern. Den Schlusspunkt der Partie setzte Luis Zimmermann mit einer sehenswerten Bogenlampe.

Am Ende ein verdienter Auswärtssieg der D1 !

Für den JFV spielten: August Jung, Fabian Gasdorf, Maurice Kreinacke, Noah Kühn, Luis Kwast, Jonas Passek, Niclas Schaffer, Ben Schmecht, Henrik Strüber, Johannes Wehr, Luis Zimermann

D2 startet mit einem Sieg in die Rückrunde

Am Samstag war die D1 zum ersten Rückrundenspiel beim JFV Eichsfeld 4 zu Gast. Mit einer 20 minütigen Verspätung begann das Spiel. Das Spiel lief in den ersten 15 Minuten nur in der Hälfte der Gastgeber ab. Allerdings brachten die Jungs ihre zahlreichen Chancen nicht im Kasten unter. Zwei Mal Latte und einmal Pfosten waren die Bilanz der ersten 15 Minuten. In der 16. Minute lief man in einen unnötigen Konter, den die Gastgeber zum sehr überraschenden 1:0 verwerten konnten.

Danach ein ähnliches Bild wie vor dem Tor. Das Spielgeschehen war wieder ausschließlich in der Hälfte des JFV Eichsfeld. Mit dem 1:0 ging es in die Pause. Nach der Pause blieb das Bild das gleiche. In der 35. Minute konnte Luca Balewski das verdiente 1:1 für den JFV markieren. Ein Angriff über die rechte Seite konnte Balewski zur 1:2 Führung abschließen. Seinen Hattrick konnte Balweski in der 50. Minute schnüren. Zwischendurch ließ der JFV noch einige Chancen liegen. Den Schlusspunkt in einem sehr einseitigen Spiel setzte Johannes Wehr (60.)

Alles in allem ein passables Spiel, was noch deutlicher für die D2 hätte ausfallen können.

Für den JFV spielten: Erric Dörnte, Maurice Ahlborn, Niklas Barbeln, Paul Benedix, Luca Balewski, Ramon Brodka, Jonas Bierwirth, Boris Cvijetic, Noah Heiligenstadt, Johannes Wehr, Bjarne Wiertelorz

Berichte von Johanna Klages

D3 startet mit Schützenfest in die Rückrunde

Gegen das ersatzgeschwächte Tabellenschlusslicht vom SC Eichsfeld begann man von Anfang an sehr konzentriert und zielstrebig. Die Abwehr mit Niklas Rosenow, Lasse Kliemann, Lasse Kühn und Tobias Hinrichs wurde kaum gefordert, nach vorne liefen die Angriffe im Minutentakt. Mit tollen Kombinationen über die Außenbahnen wurde der tapfer kämpfende Gegner ausgespielt und schon zur Halbzeit lag man mit 7:0 in Führung. Die zweite Hälfte begann man nicht ganz so schwungvoll, so dass der SC Eichsfeld zu zwei Möglichkeiten kam, die jedoch von Keeper Phil Gödeke souverän entschärft wurden. Nach dieser kurzen Auszeit übernahm man wieder das Kommando und wie schon in Halbzeit eins wurde gegen die weiterhin tapfer kämpfenden Jungs vom SC Eichsfeld (dafür ein großes Lob) schnell und flüssig kombiniert und so stand am Ende ein 15:0 auf der Habenseite von Rhume-Oder.

Fazit: Spielerische Leistung vom Feinsten gegen einen allerdings überforderten Gegner

Tore: 1:0 Tim Luca Böttcher (5.), 2:0 August Jung (8.), 3:0 Leo Waßmann (15.), 4:0 Leo Waßmann (17.); 5:0 Leo Waßmann (22.); 6:0 Lasse Kühn (24., FE), 7:0 Jasper Timm (28.), 8:0 Theo Kiehlmann (38.); 9:0 Leo Waßmann (43.); 10:0 Lasse Kühn (48.) ; 11:0 Jasper Timm (50.); 12:0 Leo Waßmann (52.); 13:0 August Jung (56.); 14:0 Theo Kiehlmann (59.); 15:0 Lasse Kliemann (60.)

Es spielten: Tim Luca Böttcher, Phil Gödeke, Tobias Hinrichs, August Jung, Theo Kiehlmann, Lasse Kliemann, Lasse Kühn, Niklas Rosenow, Jasper Timm, Leo Waßmann

Bericht von Olaf Waßmann


A-Jugend mit1:2-Niederlage gegen JSG Weper

Bedingt durch eine ganz schwache Mannschaftsleistung verlor die die A-Jugend das wichtige Spiel im Tabellenkeller gegen die JSG Weper mit 1:2 (1:1)

„RhuO“ begann erneut druckvoll, die JSG Weper stand tief in der eigenen Hälfte. Nach einer Flanke von Leon Heine drückte Tim Schwarz in der 19. Minute per Kopf im kurzen Torwinkel der Gäste zur Führung ein. Bereits in der 26. Minute musste nach einem Konter zu dem Zeitpunkt der völlig unverdiente Ausgleich hingenommen werden. Erneut warf der Gegentreffer den JFV zurück.  Ein gefährlicher Freistoß der Gäste landete in der 27. Minute am Pfosten. Einige gute Chancen der Gastgeber wurden fahrlässig vergeben. In der 35. Minute konnte ein Elfmeter nicht genutzt werden, der Gäste-Keeper parierte. „RhuO“-Keeper Jonas Wemheuer „fischte“ in der 44. Minute einen gefährlichen 22m-Schuss aus dem Torwinkel.

Die RhuO-Spieler haderten in der Halbzeit mit dem Schicksal und spielten im 2. Spielab-schnitt ohne System auf das gegnerische Tor. Gäste-Trainer Prehn hatte sein Team sehr gut eingestellt, seine Mannschaft stand weiterhin tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konter. In der 67. Minute fiel dadurch dann auch der Führungstreffer. Bis zur letzten Sekunde drückte „RhuO“ auf den Ausgleich, die JSG wehrte sich tapfer.

Nach dieser Niederlage steht der JFV 4 Punkte vor einem Abstiegsplatz, muss sich in den nächsten Spielen deutlich steigern.

Torfolge:  1:0 Schwarz (19.), 1:1 Ismail (26.),1:2 Reimer (67.)

Es spielten: onas Wemheuer,  – Leon Heine, Steffen Koch, Joshua Renner, Martin Brune – Niko Piepenbrink, Lennart Preuß, Marvin Müller, Ike Brandt, Tim Schwarz und Erik Vetter, Malte Steudte, Moritz Hellmann, Magnus Spiller und Alex Spiller

Bericht von Dieter Wemheuer


A-Jugend und die JSG Friedland/Bremke trennen sich 1:1

In einer kampfbetonten, jedoch keinesfalls unfairen, Bezirksligapartie trennten sich die A.Jugend-Teams vom  JFV Rhume-Oder und der JSG Friedland/Bremke leistungsgerecht mit 1:1 (0:0).

RhuO begann druckvoll, Martin Brune setzte bereits in der 1. Minute einen 17m-Schuß an den JSG-Pfosten. Nachdem Steffen Koch in der 8.Minute einen Angriff der Gäste mit einer tollen Aktion unterband, traf Lennart Preuß in der 10. Minute ebenfalls nur den Pfosten. Die Partie verflachte danach in der 1. Spielhälfte, viele Zweikämpfe, ungenaue Zuspiele auf beiden Seiten, prägten das Spiel.

Trainer Strüber forderte eine druckvollere, offensive Spielweise für den 2. Spielabschnitt. Damit hatte die Defensivabteilung zunächst Probleme, „bettelte“ in den ersten Minuten um den Gegentreffer, dieser erfolgte auch in der 51. Minute. Nach kurzen Entsetzten übernahm RhuO dann die Partie, setzte den Gegner in seiner Spielhälfte fest, erarbeitete sich einige Chancen. Ike Brandt schob in der 69. Minute nach Zuspiel von Erik Vetter den Ball in die gegnerischen Maschen. Steffen Koch traf in der 74. nach Ecke per Kopf nur die gegnerische Torlatte. Ein dickes Lob gebührt Schiedsrichter Grimme, der die Partie souverän leitete und den B-Jugendspielern, die sich für die Unterstützung der A-Jugend vom letzten Wochenende revanchierten.

Torfolge:  0:1 Wenzel (51.), 1:1 Brandt (69.)

Es spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Steffen Koch, Joshua Renner, Martin Brune – Felix Wächter, Niko Piepenbrink, Lennart, Malte Steudte, Ike Brandt und Erik Vetter Eingewechselt: Marvin Müller, Tim Schwarz, Magnus Spillner und Finn Lips

Bericht von Dieter Wemheuer

C2 verliert nach spannender Aufholjagd knapp mit 2:3 gegen Hainberg 2

In einem Nachholspiel musste sich die C2 des JFV dem SC Hainberg 2 mit 2:3 geschlagen geben. Die Partie gestaltete sich in der Anfangsphase ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu der ein oder anderen Torchance. Nach einem guten Konter hatte Lucas Schreiber die nicht unverdiente 1:0 Führung auf dem Fuß, doch er schob den Ball knapp am Tor vorbei. Im direkten Gegenzug war es dann der SC, der nach zu passiven Zweikämpfen der JFV Verteidigung von außen durch den Strafraum marschieren durfte, vor Jonas Mißling im Tor quer legte und ebenfalls nicht unverdient in Führung ging. Kurz nach der Halbzeit konnte der SC Hainberg 2 auf 0:2 erhöhen, doch der JFV hörte nicht auf sich weitere Chancen herauszuspielen und konnte durch Bjarne Müller den längst überfälligen Anschlusstreffer erzielen. Nun nahm die Partie Fahrt auf und es wurde zunehmend hektischer. Diese Hektik nutzte Tjark Matthies zum verdienten 2:2 Ausgleichstreffer. Kurz vor Ende gelang Hainberg doch noch der etwas glückliche 3:2 Siegtreffer.

Trotz der am Ende unverdienten Niederlage haben die Jungs Moral bewiesen, einen 0:2 Rückstand aufgeholt und somit mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Es spielten: J. Mißling, D. Hillebrecht, L. Iben, J. Riechel, M. Dudic, M. Kleindienst, B. Müller, R. Bode, L. Schreiber, R. Albrecht, M. Kreinacke, S. Müller, T. Matthies, S. Minne, M. Gehrke.

Bericht von Rene vom Hofe

Gegner der A-Jugend tritt nicht an

Die JSG Sülbeck ist zum fälligen Punktspiel bei der A-Jugend des JFV nicht angetreten. Somit wurde das Spiel folgerichtig mit 5:0 für die grün-schwarzen gewertet, die dafür dann die B1 beim Auswärtsspiel unterstützten.

B1 gewinnt bei Sparta Göttingen mit 5:0

Die Fußball-B-Junioren des JFV Rhume-Oder haben in der Bezirksliga den nächsten Sieg eingefahren und bleiben damit weiter vorne mit dabei. Die Eichsfelder setzten sich am Göttinger Greitweg auf Kunstrasen deutlich mit 5:0 (1:0) gegen Sparta Göttingen durch.

Tim Jünemann (33.), Markus Deppe (47./79.), Nooruldeen Mahmood (54.) und Niklas Wassmann (73.) trafen für die Mannschaft des Trainergespanns Fabio Fröchtenicht/Jannik Strüber gegen die Gastgeber, die den Großteil der zweiten Halbzeit in Unterzahl bestreiten mussten. Spartas Okan Türkmen hatte nach einem Nachschlagen gegen Rhume-Oder-Kapitän Silvester Fahlbusch drei Minuten nach Wiederbeginn die rote Karte erhalten.

Anschließend hatten die Eichsfelder leichtes Spiel, denn sie bekamen nun viel Platz gegen die Göttinger, die mit einem Mann weniger an Körperspannung und Willen verloren. "Eigentlich hätten wir noch mehr Tore erzielen müssen", erklärte JFV-Coach Fröchtenicht, der sich insgesamt aber zufrieden zeigte: "Das war spielerisch wieder besser als zuletzt. Wichtig war auch, dass wir ohne Gegentor gewonnen haben."

In der ersten Halbzeit bewahrte Rhume-Oders Schlussmann Moritz Richert, der insgesamt aber nur wenig zu tun bekam, seine Elf vor dem Rückstand. Richert tauchte bei einem Foulelfmeter von Spartas David Owusu blitzschnell in die von ihm aus gesehene linke Ecke ab und war auch beim Nachschuss auf dem Posten (31.). "Da hat er uns im Spiel gehalten", lobte ihn sein Trainer. 120 Sekunden später klingelte es dann auf der anderen Seite. Tim Jünemann versenkte einen Freistoß aus knapp 17 Metern flach zur Führung des JFV (33.).

Nach dem Sparta-Platzverweis und dem 0:2 des eingewechselten Markus Deppe, der frei vor Göttingens Keeper Youri-Hennes Marhauer cool blieb und einschob (47.), war die Partie zugunsten des Auswärtsteams entschieden. Mahmmod, der durchgebrochene Wassmann sowie Deppe per abgefälschtem Fernschuss schraubten das Ergebnis noch in die Höhe. Die A-Junioren des JFV feuerten den Sieger während der zweiten Halbzeit lautstark an. "Das war super, vielen Dank dafür", hob Fröchtenicht hervor. -

Tore: 0:1 Jünemann (33.), 0:2 Deppe (47.), 0:3 Mahmood (54.), 0:4 Wassmann (73.), 0:5 Deppe (79.). - Besonders Vorkommnis: Rote Karte gegen Spartas Okan Türkmen (43.)

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, T. Böttcher, H. Ott, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe, N. Mahmood, E. Mascher und L. Sukhardt.

Bericht gt-sportbuzzer.de – Christian Roeben

B2-Jugend spielt 1:1 gegen TuSpo Petershütte 2

Am vergangenen Mittwoch hat unsere B2-Jugend einen Punkt gegen eine überraschend stark auftretende Mannschaft von TuSpo Petershütte eingefahren.

Beim 1:1 (0:1) mussten die grün-schwarzen krankheitsbedingt auf ihren Stammtorhüter Marvin Kautz verzichten. An seine Stelle rückte Allrounder Luca Spillner, und er meisterte diese Aufgabe souverän und ohne Fehler. Durch einen Abwehrfehler unserer Jungs ging Petershütte in der 22. Spielminute in Führung. Bei dieser Situation stimmte die Zuordnung im Strafraum nicht, sodass Leon Wolf freistehend ungehindert einköpfen konnte.

Zusätzlich zum Torwart fehlte leider auch Abwehrchef Patrick Schäuble, was in dieser Situation deutlich zu erkennen war. Die Erwartungen der gesamten Mannschaft an dieses Spiel waren natürlich andere als zur Halbzeit 0:1 zurück zu liegen.

Also mussten Änderungen her!

Luca Spillner wurde von der Torwartposition auf die spielgestaltende 6er-Positon gestellt, um dem Spiel mehr Ordnung und Druck nach vorne zu verleihen. Dieser Schachzug ging in sofern auf, dass Luca selbst in der 53. Spielminute für den 1:1 Ausgleich sorgte.

Im Anschluss waren beide Teams auf die Sicherung ihres zum Teil hart erarbeiteten Punktes aus.

Tore: 0:1 (22.), 1:1 (53.) Luca Spillner

Es spielten: L. Spillner – L. Jung, M. Lakemann, D. Wolf, F. Monecke – J. Kühn, E. Mascher – J. Jerusel, D. Mönnich, E. Renner – N. Mahmood – M. Fahlbusch, J. Föhrke, O. Kellner, A. Minne.

Bericht von Axel Mascher

C1 unterliegt 1. SC Göttingen 05 II mit 0:2

Die C1 des JFV konnte im Nachholspiel gegen den 1. SC Göttingen 05 II ihre gute Serie der letzten Spiele nicht fortsetzen und unterlag mit 0:2 (0:0).

Nach einer starken Anfangsphase entschärfte Gäste-Keeper Tommy Henze nach wenigen Minuten eine Großchance von Michel Kellner, der kurz danach leider verletzt ausscheiden musste. Knackpunkt im Spiel war dann die 25. Minute, als Andre Brakel im Strafraum der Gäste gefoult wurde, doch auch beim folgenden Elfmeter war Henze nicht zu überwinden.

Die Unistädter bekamen durch die Szene langsam aber sicher Oberwasser und gingen kurz nach der Halbzeit nach einem eigenen Abschlag der JFVler in Führung. Kurz darauf nutzten die Gäste einen Eckball zum vorentscheidenden 0:2. Die JFVler brauchten einige Zeit um sich von diesem Doppelschlag zu erholen und wollte im Endspurt noch den Anschluss schaffen, aber auch das sollte an diesem Tag nicht gelingen.

Damit verabschiedet sich Julian Kwasny leider mit einer Niederlage von seiner Mannschaft. Wir wünschen ihm eine tolle Zeit in Frankreich.

Es spielten: E. Schwarz, L. Müller, S. Oppermann, J. Kwasny, C. Beyer, A. Brakel, H. Jagemann, J. Schulze, T. Waßmann, M. Kellner, F. Pruszkowski, L. Becker, F. Richert, L. Quaia und S. Vodegel.

Berichte von Carsten Kamrad

C2 erneut mit knapper 1:2-Niederlage

Gegen Tabellenzweiten, die JSG HöhBernSee zeigte die C2 eine gute Leistung, musste sich am Ende aber mit 1:2 geschlagen geben. Die Gäste markierte zunächst die Führung, doch die JFVler erspielten sich gute Möglichkeiten, von denen Ramon Bode eine auch zum Ausgleich nutzen konnte. Den Führungstreffer erzielten dann leider wieder die Gäste.

In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams nur noch zu wenigen Chancen, so dass es am Ende beim knappen Erfolg für die favorisierten Gäste blieb.

Es spielten: S. Vodegel, D. Hillebrecht, L. Iben, J. Riechel, M. Dudic, J. Hegner, M. Kleindienst, M. Meinshausen, B. Müller, R. Bode, L. Schreiber, K. Sörgel, T. Döring, F. Alshawa.

Bericht von Volker Metje

D1 unterliegt SV Rotenberg mit 0:6

Am vergangenen Samstag empfing die D1 den JFV Rotenberg. Kein leichtes Spiel für die D1, da man das Hinspiel mit 4:0 verloren hatte, wollte man beim Rückspiel einiges besser machen. In den ersten 15 Minuten gelang dieses auch sehr gut, man konnte sich sogar zwei Chancen herausspielen, die aber ungenutzt blieben.

Ein Angriff über die linke Seite konnte die D1 nicht verteidigen und so geriet man mit 0:1 in Rückstand (16.). Trotzdem versuchte man konzentriert weiter zu spielen und den Gegner nicht zu Chancen kommen zu lassen. Mit einer Kopie des ersten Treffers ging der JFV Rotenberg mit 0:2 in Führung (27.).

Am Ende verlor man das Spiel mit 0:6, nachdem die Kräfte schwanden und einige Unkonzentriertheiten dazu kamen.

Für den JFV spielten: Bjarne Besch, Fabian Gasdorf, Maurice Kreinacke, Noah Kühn, Luis Kwast, Jonas Passek, Niclas Schaffer, Ben Schmecht, Henrik Strüber, Melvin Wand, Luis Zimmermann.

Bericht von Johanna Klages


A1 erreicht Teilerfolg bei der JSG Hainberg-Grone

 

Vor rund 50 Zuschauern trennten sich die JSG Hainberg-Grone und der JFV Rhume-Oder in einer mäßigen Bezirksligapartie wie im Hinspiel leistungsgerecht mit einem 1:1 (1:0)

 

Beiden Mannschaften merkte man deutlich die lange, witterungsbedingte Wettkampfpause an, die Sonnenstrahlen erwärmten im Verlauf der Partie langsam die müden Glieder.

 

Die Gastgeber waren im 1.Abschnitt die bessere Mannschaft, erzielten in der 16. Minute glücklich nach einem Eckball den Führungstreffer, weil ein JFV-Spieler am Torpfosten sich plötzlich wegdrehte. „RhuO“ wollte den Ausgleich, es fehlte aber an Tempo und Übersicht.

 

In der 2. Spielhälfte war der JFV mit Unterstützung des Windes das bessere Team, erspielte sich auch einige Möglichkeiten, im Zuspiel fehlte es oftmals an Genauigkeit. In der 65. Minute setzte sich Malte Steudte auf der linken Außenbahn durch, seine Hereingabe „jagte“ Ike Brandt aus ca. 5m Entfernung unter die Querlatte. In den letzten 5m kam Hainberg-Grone nochmal auf, drängte auf den Sieg, der JFV-Keeper parierte 2mal mit gutem Stellungsspiel.

 

Das Remis muss mit Blick auf die Tabelle als äußerst wichtiger Punktgewinn bezeichnet werden. Marvin Müller war auf der rechten Außenbahn auffälligster Akteur im JFV-Team.

 

Torfolge:  1:0 Taubert (16.), 1:1 Brandt (65.)

 

Es spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Felix Wächter, Joshua Renner, Martin Brune – Tim Schwarz, Niko Piepenbrink, Marvin Müller, Malte Steudte, Constantin Steinwachs, und Erik Vetter. Eingewechselt: Ike Brandt, Steffen Loch, Lennart Preuß und Moritz Hellmann

 

Bericht von Dieter Wemheuer

 

B1 mit 3:1-Erfolg gegen die BVG Wolfenbüttel

 

Die B1 ist in der Erfolgsspur zurück und gewann nach der ersten Saisonniederlage letzte Woche in Bad Harzburg gegen die BVG Wolfenbüttel mit 3:1. Nach anfänglichen Problemen und einem 0:1-Rückstand drehten die JFVler die Partie dank dreier Treffer von Torjäger Niklas Waßmann. Weitere Treffer verhinderte der starke Keeper der Gäste.

 

Tore: 0:1 (15.), 1:1/2:1/3:1 (26./33./74.) Niklas Waßmann.

 

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, T. Böttcher, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe, E.-J. Metje, und L. Sukhardt.

 

Aller Anfang ist schwer – B2 mit Niederlage bei der JSG Göttingen Nord Ost

 

Die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder hat nun endlich auch ihr erstes Meisterschaftsspiel im Jahr 2017 absolviert. Allerdings musste man etwas unerwartet die Heimreise mit einer Niederlage beim Tabellennachbarn JSG Göttingen Nord Ost antreten.

 

Zugegebenermaßen war der Kunstrasenplatz in Weende für unsere Jungs ein etwas ungewohntes Geläuf, aber das war definitiv nicht der ausschlaggebende Punkt der Niederlage. Nach nur 8 Spielminuten hatten die grün-schwarzen durch einen Elfmeter die große Möglichkeit in Führung zu gehen. Leider konnte diese Chance nicht genutzt werden. Auch im weiteren Spielverlauf zeigten sich eher die Gastgeber als die spielbestimmende Mannschaft. Das 0:0 zur Halbzeit war stark erkämpft, vorgestellt hatte man sich vor dem Spiel allerdings eine spielbestimmende JFV Mannschaft. Um diese Vorstellungen in die Tat umsetzen zu können fehlte allerdings das Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff. Zu keiner Zeit konnte man das Gefühl einer Spielkontrolle erwecken.

 

In der zweiten Spielhälfte geriet man bereits nach fünf Minuten in Rückstand, der nur zehn Minuten später auf 2:0 erhöht wurde. Von diesem Doppelschlag erholte sich unsere Mannschaft leider nicht mehr.

 

Für die kommenden Spiele gilt es eine bessere Ordnung im Spielaufbau herzustellen und dadurch mehr effiziente Angriffe zu initiieren. Dieses ist die Aufgabe des Trainerteams!

 

Bereits am Mittwoch geht es für die B2 mit einem Heimspiel gegen TuSpo Petershütte 2 weiter. Auf geht’s Jungs!

 

Tore:  1:0 (45.), 2:0 (50.)

 

Es spielten: M. Kautz – L. Jung, P. Schäuble, D. Wolf, F. Monecke – J. Kühn, O. Kellner – M. Lakemann, D. Mönnich, J. Kikos – N. Mahmood – L. Spillner, J. Jerusel, J. Föhrke, M. Fahlbusch.

 

Bericht von Axel Mascher

 

C1 kann in Einbeck und gegen Uslar-Solling punkten

 

Zwei wichtige torlose Unentschieden erspielte sich die C1 in den Spielen bei der SVG Einbeck und am Samstag gegen die JSG Uslar Solling.

 

In beiden Spielen zeigte die Mannschaft eine starke Team-Leistung und vor allem die Defensive um Abwehrchef Julian Kwasny konnte voll überzeugen. In Einbeck hatten die Gastgeber keine echte Torchance. Auf der Gegenseite erzielte Filip Pruszkowski nach wenigen Sekunden einen Treffer, dabei stand er aber wohl im Abseits, so dass der Treffer nicht zählte.

 

Gegen den Tabellendritten JSG Uslar Solling, die in einer Spielgemeinschaft mit der SVG Göttingen aktiv sind, verhinderte JFV-Keeper Eike Schwarz mit zwei ganz starken Reaktionen einen Gegentreffer. Pech hatte der laufstarke Jan Schulze, als er mit der größten Torchance an der Torlatte der Gäste scheiterte. Insgesamt ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf, denn nun liegt man einen Punkt vor dem SV Rotenberg auf Platz 9.

 

Es spielten: E. Schwarz, L. Müller, S. Oppermann, J. Kwasny, C. Beyer, A. Brakel, H. Jagemann, J. Schulze, T. Waßmann, M. Kellner, F. Pruszkowski, S. Bierwirth, F. Richert, L. Quaia und S. Vodegel.

 

C1 unterliegt 1. SC Göttingen 05 II mit 0:2

 

Die C1 des JFV konnte im Nachholspiel gegen den 1. SC Göttingen 05 II ihre gute Serie der letzten Spiele nicht fortsetzen und unterlag mit 0:2 (0:0).

 

Nach einer starken Anfangsphase entschärfte Gäste-Keeper Tommy Henze nach wenigen Minuten eine Großchance von Michel Kellner, der kurz danach leider verletzt ausscheiden musste. Knackpunkt im Spiel war dann die 25. Minute, als Andre Brakel im Strafraum der Gäste gefoult wurde, doch auch beim folgenden Elfmeter war Henze nicht zu überwinden.

 

Die Unistädter bekamen durch die Szene langsam aber sicher Oberwasser und gingen kurz nach der Halbzeit nach einem eigenen Abschlag der JFVler in Führung. Kurz darauf nutzten die Gäste einen Eckball zum vorentscheidenden 0:2. Die JFVler brauchten einige Zeit um sich von diesem Doppelschlag zu erholen und wollte im Endspurt noch den Anschluss schaffen, aber auch das sollte an diesem Tag nicht gelingen.

 

Damit verabschiedet sich Julian Kwasny leider mit einer Niederlage von seiner Mannschaft. Wir wünschen ihm eine tolle Zeit in Frankreich.

 

Es spielten: E. Schwarz, L. Müller, S. Oppermann, J. Kwasny, C. Beyer, A. Brakel, H. Jagemann, J. Schulze, T. Waßmann, M. Kellner, F. Pruszkowski, L. Becker, F. Richert, L. Quaia und S. Vodegel.

 

Berichte von Carsten Kamrad

 

C2 mit knapper 1:2-Niederlage beim JFV Eichsfeld 3

 

Die C2 des JFV musste sich beim Tabellennachbarn JFV Eichsfeld 3 mit 1:2 geschlagen geben. Nach einer guten ersten Halbzeit kamen die Gäste in der zweiten Halbzeit erst nach einem 0:2-Rückstand besser ins Spiel. Marlon Kleindienst konnte mit einem Freistoß den Anschlusstreffer markieren, Jonas Mißling hielt einen Elfmeter, doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen.

 

Es spielten: J. Mißling, D. Hillebrecht, C. Wiese, L. Iben, J. Riechel, M. Dudic, J. Hegner, M. Kleindienst, M. Meinshausen, B. Müller, S. Müller, R. Bode, R. Albrecht, L. Schreiber, K. Sörgel.

 

D1 startet mit einem 1:1-Unentschieden beim JFV Eichsfeld in die Rückrunde

 

Am vergangenen Samstag war die D1 zu Gast beim JFV Eichsfeld 2. Aufgrund einiger personeller Ausfälle und einem schwer bespielbaren Rasenplatz war es eine keine leichte Aufgabe für den JFV. In den ersten Minuten der Partie passierte nicht viel, beide Mannschaften tasteten sich gegenseitig ab. Sowohl die D1 als auch der JFV Eichsfeld hatten Chancen, die leider nicht genutzt wurden.

 

In der 15 Minute ging der JFV Eichsfeld in Führung. Danach versuchte die D1 ins Spiel zu finden und es noch für sich zu entscheiden. Die Erlösung für den JFV passierte in der 25 Minute, Maurice Kreinacke erzielte mit einer sehenswerten Bogenlampe aus gut 25 Metern das 1:1.

 

Am Ende der Partie gab es noch Chancen auf Seiten der grün-schwarzen, die aber nicht zum erhofften Tor führten. Alles in allem ein verdientes Unentschieden für beide Seiten.

 

Für den JFV spielten: Fabian Gasdorf, August Jung, Mats Kaiser, Lasse Kliemann, Maurice Kreinacke, Noah Kühn, Luis Kwast, Jonas Passek, Ben Schmecht, Melvin Wand, Luis Zimmermann.

 

Bericht von Johanna Klages

 

Tuspo Weser Gimte richtete D-Junioren Cup aus

 

Am Wochenende nahm der JFV am Turnier der Tuspo Weser Gimte teil. In zwei Gruppen á 5 Mannschaften wurde der Turniersieger ausgespielt. Der JFV erwischte einen guten Start gegen die JSG Dreiflüssestadt. Man gewann mit 2:1. Gegen den SC Hainberg 2 hatte man leider das Nachsehen. Nachdem man seine eigenen Chancen nicht nutzte und hinten zu fahrlässig agierte, ging das Spiel leider mit 0:2 verloren. Im dritten Spiel versuchte man seine Fehler aus dem vorherigen Spiel abzustellen. Dies gelang auch größtenteils, jedoch  führte ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld zum Konter. Die JSG Radolfshausen gewann die Partie mit 1:0. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber, der Tuspo Weser Gimte 1, zeigten die Jungs eine gute Leistung. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaft 1:1 unentschieden.

 

Somit belegte der JFV einen soliden 3. Platz in ihrer Gruppe.

 

Für den JFV spielten:  Fabian Gastorf, Jonas Passek, Noah Kühn, Lasse Kühn, Maurice Kreinacke, Bjarne Besch, Melvin Wand, Luca Balweski

 

Bericht von Johanna Klages

 

B2-Jugend gewinnt Auftaktturnier beim Lindauer Budenzauber

 

Die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder hat am Donnerstag das Auftaktturnier beim Hallenwochenende des Stammvereins FC Lindau überraschend mit einer überragenden Mannschaftsleistung gewonnen!

 

Harte Brocken warteten auf die beiden B-Jugendteams von Trainer Stefan Bode und Axel Mascher. Am Ende sprangen Platz 1 und 6 heraus. Auch das sechstplatzierte Team um Mannschaftskapitän Jonas Kühn zeigte nach einer schweren Startphase sehr gute Leistungen gegen Rotenberg, Petershütte und HöhBernSee!

 

Das siegreiche Team gewann nach dem Auftaktmatch gegen die 2. Mannschaft des JFV auch das nächste Spiel gegen die JSG Eintracht HöhBernSee (Zweiter der Kreisliga!) verdient mit 2:0. Nun sollte die mit mehreren Landesligaspielern angetretene Formation von TuSpo Petershütte folgen. Der Respekt war etwas größer als der Kampfgeist, sodass am Ende die Partie mit 1:2 verloren ging. Zum Schluss folgten noch zwei spektakuläre 2:1 Siege gegen den Titelverteidiger JSG Gandersheim/ Harriehausen und gegen den Tabellenführer der Kreisliga Göttingen-Osterode den SV Rotenberg. Gegen Rotenberg fiel der 2:1 Siegtreffer erst mit der Schlusssirene, was die Halle beim Budenzauber schier zum Überkochen brachte.

 

Einmal mehr ein Beweis, dass man keine Ronaldos und Messis benötigt, um Turniere zu gewinnen! Die Mannschaft macht den Unterschied!!!

 

Es spielten: M. Kautz, L. Kleindienst, P.Schäuble, O.Kellner, D. Wolf, E. Meinshausen, F. Monecke, M. Lakemann, J. Föhrke, J. Kühn, E. Metje, J. Kikos, L. Spillner, M. Huismann, D. Mönnich, M. Fahlbusch, E. Renner, N. Mahmood und N. Waßmann

 

Bericht von Axel Mascher

 

C-Jugend auf den Plätzen 2 und 6

 

Beim Hallenspektakel des FC Lindau erreichten die JFV-Teams die Plätze 2 und 6. Während die grüne Mannschaft gut mithalten konnte, aber leider kein Torschussglück hatten u.a. gegen die JSG Nörten vier Sekunden vor Spielende eine 0:1-Niederlage hinnehmen mussten, zeigte das Team in Schwarz eine sehr gute Leistung. Nach zwei Erfolgen gegen die grüne Mannschaft und der JSG HöhBernSee und zwei Unentschieden gegen die JSG Nörten und dem SV Rotenberg ging es im letzten Spiel gegen die JSG Auetal-Altes Amt um den Turniersieg.

 

Nach einer schnellen Führung durch Filip Pruszkowski konnte die JSG letztlich gut zwei Minuten vor dem Spielende durch einen Freistoß ausgleichen. Damit wurde die JSG mit 11 Punkten Turniersieger, Team Schwarz kam mit 9 Punkten auf den 2. Platz.

 

Bericht von Carsten Kamrad

 

D-Jugend auf den Plätzen 4 und 6

 

An diesem Wochenende startete der JFV mit 2 D-Jugendteams ins lindauer Hallenturnier. Ingesamt 6 Mannschaften wollten an diesem Tag den Sieg für sich.

 

Der JFV Rhume-Oder 1 gelang der bessere Turnierstart,  sie gewannen gegen den JFV Rhume-Oder 2 mit 2:1.

 

Nach spannenden Spielen belegte der JFV 1 den 4. Platz mit 6 Punkten. Einen weiteren Sieg konnte man gegen die JSG Gandersheim/Harriehausen feiern.

 

Etwas unglücklich verliefen die Partien gegen den SV Rotenberg, SV Höckelheim und JSG Eintracht HöhBernSee , die man aufgrund mangelnder Chancenverwertung knapp verlor.

 

Der JFV 2 hatte nicht seinen besten Tag erwischt. 

 

Am Ende des Turniers hieß es für den JFV 2 den letzten Platz mit nur einem Punkt. Gegen die Eintracht HöhBernSee konnte sich der JFV 2 nach starker Torwartleistung von Erric Dörnte den einzigen Punkt des Turniers sichern.

 

Gegen die anderen Teams begann der JFV 2 gut, jedoch schwanden die Kräfte und man konnte die Partien nicht für sich entscheiden.

 

JFV 1: Fabian Gastorf, Luca Balweski, Simon Kaboth, Niklas Schaffer, Ben Schmecht, Elias Wagener, Johannes Wehr, Bjarne Wiertelorz.

 

JFV 2: Erric Dörnte, Maurice Ahlborn, Luca Baye, Niklas Barbeln, Paul Benedix, Ramon Brodka, Boris Cvijetic, Noah Heiligenstadt.

 

Bericht von Johanna Klages

 

C- und B-Jugend jeweils auf dem 2. Platz bei den Turnieren von Tuspo Weser Gimte

 

C-Jugend wird Zweiter in Hann Münden

 

Aufgrund einiger Krankheitsfälle reiste die C-Junioren des JFV mit einer minimierten Abordnung zur Soccer-Arena in Hann Münden. Auf dem ungewohnten kleinen Spielfeld mit rundum Bande, sowie den umliegenden Netzen im Stile eines Käfigs, ereigneten sich teilweise hektische Spiele mit vielen Toren. Die Jungs des JFV versuchten von Anfang an ruhig, konsequent und konzentriert zu spielen, was sich bezahlt machte, denn die ersten vier Spiele wurden klar gewonnen und nur zwei Gegentore standen zu buche. Im fünften Spiel musste man nach einer knappen 2:1 Niederlage gegen JSG Nieste/ Staufenberg den ersten Dämpfer hinnehmen. Des Weiteren entschied das Spiel den vorzeitigen Turniersieger, der am Ende die ungeschlagene JSG war. Nichtsdestotrotz brachten die C-Junioren des JFV Rhume-Oder entschlossen das Turnier zu Ende und gewannen das letzte Spiel gegen die JSG Radolfshausen, sodass man mit insgesamt sechs Gegentoren im gesamten Turnier knapp auf dem 2.Platz landete.

 

Es spielten: E. Schwarz, J. Schulze, T. Waßmann, S. Oppermann, L. Becker, S. Bierwirth und T. Matthies.

 

Bericht von Rene vom Hofe

 

B2-Jugend lässt auch beim Turnier in Hann. Münden aufhorchen

 

Nach dem Turniersieg beim Lindauer Hallenwochenende ließen die grün-schwarzen auch beim Einladungsturnier des Ligakonkurrenten TuSpo Weser-Gimte aufhorchen.

 

In der Soccerarena Hann. Münden sicherte man sich am Samstag hinter dem mit Abstand besten Team vom OSC Vellmar den verdienten zweiten Platz!

 

Die erste Partie ging nach einer etwas gewöhnungsbedürftigen Abwehrleistung unserer Jungs mit 4:5 gegen die JSG Nieste/Staufenberg verloren. Die Unzufriedenheit des Trainer-Duos schienen die Spieler jedoch als Anlass zu nehmen die folgenden Spiele wesentlich konzentrierter anzugehen. Es war zwar nur ein Freundschaftsturnier …. , aber wer verliert schon gerne …. Die beiden folgenden Spiele gegen TuSpo Weser-Gimte 2 (6:2) und TuSpo Weser-Gimte 1 (3:0) gewannen die Jungs im Stiele von Lindau. Nun sollte die Bezirksligamannschaft von der JSG Göttingen folgen. Schnell lag man mit 0:2 im Rückstand. Aber die B2-Jugend dieser Tage ist mit viel Moral und mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Am Ende trotzte man der JSG noch ein durchaus verdientes 2:2 ab. Nach dem 2:1 Sieg im nächsten Spiel gegen den SC Hainberg sollte zum Schluss der Turniersieger OSC Vellmar folgen. Chancenlos musste man sich dem Gegner geschlagen geben.

 

Auch in Hann. Münden war das TEAM der Schlüssel zu Erfolg!

 

Es spielten: M. Kautz, J. Jerusel, L. Jung, J. Kühn, D. Mönnich, L. Spillner, P. Schäuble, M. Lakemann, E. Metje.

 

Bericht von Axel Mascher

 

c jugend weser gimte

 


Tuspo Weser Gimte richtete D-Junioren Cup aus

Am Wochenende nahm der JFV am Turnier der Tuspo Weser Gimte teil. In zwei Gruppen á 5 Mannschaften wurde der Turniersieger ausgespielt. Der JFV erwischte einen guten Start gegen die JSG Dreiflüssestadt. Man gewann mit 2:1. Gegen den SC Hainberg 2 hatte man leider das Nachsehen. Nachdem man seine eigenen Chancen nicht nutzte und hinten zu fahrlässig agierte, ging das Spiel leider mit 0:2 verloren. Im dritten Spiel versuchte man seine Fehler aus dem vorherigen Spiel abzustellen. Dies gelang auch größtenteils, jedoch  führte ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld zum Konter. Die JSG Radolfshausen gewann die Partie mit 1:0. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber, der Tuspo Weser Gimte 1, zeigten die Jungs eine gute Leistung. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaft 1:1 unentschieden.

Somit belegte der JFV einen soliden 3. Platz in ihrer Gruppe.

 

Für den JFV spielten:  Fabian Gastorf, Jonas Passek, Noah Kühn, Lasse Kühn, Maurice Kreinacke, Bjarne Besch, Melvin Wand, Luca Balweski

Bericht von Johanna Klages

B2-Jugend gewinnt Auftaktturnier beim Lindauer Budenzauber

Die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder hat am Donnerstag das Auftaktturnier beim Hallenwochenende des Stammvereins FC Lindau überraschend mit einer überragenden Mannschaftsleistung gewonnen!

Harte Brocken warteten auf die beiden B-Jugendteams von Trainer Stefan Bode und Axel Mascher. Am Ende sprangen Platz 1 und 6 heraus. Auch das sechstplatzierte Team um Mannschaftskapitän Jonas Kühn zeigte nach einer schweren Startphase sehr gute Leistungen gegen Rotenberg, Petershütte und HöhBernSee!

Das siegreiche Team gewann nach dem Auftaktmatch gegen die 2. Mannschaft des JFV auch das nächste Spiel gegen die JSG Eintracht HöhBernSee (Zweiter der Kreisliga!) verdient mit 2:0. Nun sollte die mit mehreren Landesligaspielern angetretene Formation von TuSpo Petershütte folgen. Der Respekt war etwas größer als der Kampfgeist, sodass am Ende die Partie mit 1:2 verloren ging. Zum Schluss folgten noch zwei spektakuläre 2:1 Siege gegen den Titelverteidiger JSG Gandersheim/ Harriehausen und gegen den Tabellenführer der Kreisliga Göttingen-Osterode den SV Rotenberg. Gegen Rotenberg fiel der 2:1 Siegtreffer erst mit der Schlusssirene, was die Halle beim Budenzauber schier zum Überkochen brachte.

Einmal mehr ein Beweis, dass man keine Ronaldos und Messis benötigt, um Turniere zu gewinnen! Die Mannschaft macht den Unterschied!!!

Es spielten: M. Kautz, L. Kleindienst, P.Schäuble, O.Kellner, D. Wolf, E. Meinshausen, F. Monecke, M. Lakemann, J. Föhrke, J. Kühn, E. Metje, J. Kikos, L. Spillner, M. Huismann, D. Mönnich, M. Fahlbusch, E. Renner, N. Mahmood und N. Waßmann

Bericht von Axel Mascher

C-Jugend auf den Plätzen 2 und 6

Beim Hallenspektakel des FC Lindau erreichten die JFV-Teams die Plätze 2 und 6. Während die grüne Mannschaft gut mithalten konnte, aber leider kein Torschussglück hatten u.a. gegen die JSG Nörten vier Sekunden vor Spielende eine 0:1-Niederlage hinnehmen mussten, zeigte das Team in Schwarz eine sehr gute Leistung. Nach zwei Erfolgen gegen die grüne Mannschaft und der JSG HöhBernSee und zwei Unentschieden gegen die JSG Nörten und dem SV Rotenberg ging es im letzten Spiel gegen die JSG Auetal-Altes Amt um den Turniersieg.

Nach einer schnellen Führung durch Filip Pruszkowski konnte die JSG letztlich gut zwei Minuten vor dem Spielende durch einen Freistoß ausgleichen. Damit wurde die JSG mit 11 Punkten Turniersieger, Team Schwarz kam mit 9 Punkten auf den 2. Platz.

Bericht von Carsten Kamrad

D-Jugend auf den Plätzen 4 und 6

An diesem Wochenende startete der JFV mit 2 D-Jugendteams ins lindauer Hallenturnier. Ingesamt 6 Mannschaften wollten an diesem Tag den Sieg für sich.

Der JFV Rhume-Oder 1 gelang der bessere Turnierstart,  sie gewannen gegen den JFV Rhume-Oder 2 mit 2:1.

Nach spannenden Spielen belegte der JFV 1 den 4. Platz mit 6 Punkten. Einen weiteren Sieg konnte man gegen die JSG Gandersheim/Harriehausen feiern.

Etwas unglücklich verliefen die Partien gegen den SV Rotenberg, SV Höckelheim und JSG Eintracht HöhBernSee , die man aufgrund mangelnder Chancenverwertung knapp verlor.

Der JFV 2 hatte nicht seinen besten Tag erwischt. 

Am Ende des Turniers hieß es für den JFV 2 den letzten Platz mit nur einem Punkt. Gegen die Eintracht HöhBernSee konnte sich der JFV 2 nach starker Torwartleistung von Erric Dörnte den einzigen Punkt des Turniers sichern.

Gegen die anderen Teams begann der JFV 2 gut, jedoch schwanden die Kräfte und man konnte die Partien nicht für sich entscheiden.

JFV 1: Fabian Gastorf, Luca Balweski, Simon Kaboth, Niklas Schaffer, Ben Schmecht, Elias Wagener, Johannes Wehr, Bjarne Wiertelorz.

JFV 2: Erric Dörnte, Maurice Ahlborn, Luca Baye, Niklas Barbeln, Paul Benedix, Ramon Brodka, Boris Cvijetic, Noah Heiligenstadt.

Bericht von Johanna Klages

C- und B-Jugend jeweils auf dem 2. Platz bei den Turnieren von Tuspo Weser Gimte

C-Jugend wird Zweiter in Hann Münden

Aufgrund einiger Krankheitsfälle reiste die C-Junioren des JFV mit einer minimierten Abordnung zur Soccer-Arena in Hann Münden. Auf dem ungewohnten kleinen Spielfeld mit rundum Bande, sowie den umliegenden Netzen im Stile eines Käfigs, ereigneten sich teilweise hektische Spiele mit vielen Toren. Die Jungs des JFV versuchten von Anfang an ruhig, konsequent und konzentriert zu spielen, was sich bezahlt machte, denn die ersten vier Spiele wurden klar gewonnen und nur zwei Gegentore standen zu buche. Im fünften Spiel musste man nach einer knappen 2:1 Niederlage gegen JSG Nieste/ Staufenberg den ersten Dämpfer hinnehmen. Des Weiteren entschied das Spiel den vorzeitigen Turniersieger, der am Ende die ungeschlagene JSG war. Nichtsdestotrotz brachten die C-Junioren des JFV Rhume-Oder entschlossen das Turnier zu Ende und gewannen das letzte Spiel gegen die JSG Radolfshausen, sodass man mit insgesamt sechs Gegentoren im gesamten Turnier knapp auf dem 2.Platz landete.

Es spielten: E. Schwarz, J. Schulze, T. Waßmann, S. Oppermann, L. Becker, S. Bierwirth und T. Matthies.

Bericht von Rene vom Hofe

B2-Jugend lässt auch beim Turnier in Hann. Münden aufhorchen

Nach dem Turniersieg beim Lindauer Hallenwochenende ließen die grün-schwarzen auch beim Einladungsturnier des Ligakonkurrenten TuSpo Weser-Gimte aufhorchen.

In der Soccerarena Hann. Münden sicherte man sich am Samstag hinter dem mit Abstand besten Team vom OSC Vellmar den verdienten zweiten Platz!

Die erste Partie ging nach einer etwas gewöhnungsbedürftigen Abwehrleistung unserer Jungs mit 4:5 gegen die JSG Nieste/Staufenberg verloren. Die Unzufriedenheit des Trainer-Duos schienen die Spieler jedoch als Anlass zu nehmen die folgenden Spiele wesentlich konzentrierter anzugehen. Es war zwar nur ein Freundschaftsturnier …. , aber wer verliert schon gerne …. Die beiden folgenden Spiele gegen TuSpo Weser-Gimte 2 (6:2) und TuSpo Weser-Gimte 1 (3:0) gewannen die Jungs im Stiele von Lindau. Nun sollte die Bezirksligamannschaft von der JSG Göttingen folgen. Schnell lag man mit 0:2 im Rückstand. Aber die B2-Jugend dieser Tage ist mit viel Moral und mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Am Ende trotzte man der JSG noch ein durchaus verdientes 2:2 ab. Nach dem 2:1 Sieg im nächsten Spiel gegen den SC Hainberg sollte zum Schluss der Turniersieger OSC Vellmar folgen. Chancenlos musste man sich dem Gegner geschlagen geben.

Auch in Hann. Münden war das TEAM der Schlüssel zu Erfolg!

Es spielten: M. Kautz, J. Jerusel, L. Jung, J. Kühn, D. Mönnich, L. Spillner, P. Schäuble, M. Lakemann, E. Metje.

Bericht von Axel Mascher

 

c jugend weser gimte

 


A1 mit Teilerfolg gegen Tabellenzweiten aus Salzgitter

Mit einem 1:1 (1:0) trennte sich die A1 gegen den Tabellenzweiten SC Union Salzgitter in einer kampfbetonten Bezirksligapartie auf dem sehr schwer bespielbaren B-Platz in Bilshausen.

Trainer Stephan Strüber forderte vor dem Spiel eine andere Einstellung als beim JFV Eichsfeld, das setzte die Mannschaft auch über die gesamten 90 Minuten um. Der SC begann auf dem sehr tiefen „Geläuf“ druckvoll, der  JFV setzte mit der geforderten, mannschaftlichen Einstellung dagegen. Nach 15 Minuten erfolgte der erste, gefährliche Angriff vom JFV, Constantin Steinwachs bediente Malte Steudte mit einem tollen Pass in die „Tiefe“, dieser schob zum Führungstreffer ein.

Dem SC gehörten die folgenden 15 Minuten, drückte auf den Ausgleich, die umgestellte Innenverteidigung mit Steffen Koch und Felix Wächter stand sicher, der JFV musste aber in kürzester Zeit 3 gelbe Karten hinnehmen.

In der zweiten Spielhälfte setzte sich die kampfbetonte, aber nicht unfaire Partie fort, zwingende Torchancen konnte sich keine Mannschaft erarbeiten. In der 64. Minute rückte der sehr gut leitende Schiedsrichter Jetschowski in den Mittelpunkt des Geschehens, als der “RhuO“-Keeper sich einem durchgebrochenen SC-Stürmer entgegenwarf, aus JFV-Sicht den Ball in den Händen hielt und der gegnerische Spieler über ihn fiel. Der Schiri hatte es anders gesehen, entschied auf Strafstoß, der SC erzielte dadurch glücklich den Ausgleichstreffer. „RhuO“ wollte 3 Punkte und drängte in der Schlussphase bei einsetzendem Bodennebel auf das SC-Tor. Ike Brandt traf in der 84. Nach tollem Solo leider nur den Pfosten, Niko Piepenbrinks gefährlichen Nachschuss lenkte der SC-Torwart über die Querlatte.

Wie im Hinspiel endete damit die Partie damit unentschieden.

Torfolge: 1:0 Steudte (15.), 1:1 Holland (FE – 65.)

Für die A-Jugend des JFV spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Steffen Koch, Felix Wächter, Martin Brune - Joshua Renner, Niko Piepenbrink, Malte Steudte Constantin Steinwachs – Marvin Müller und Ike Brandt. Eingewechselt: Alex Spiller, Tim Schwarz, Moritz Hellmann und Jannik Waldmann.

Bericht von Dieter Wemheuer

Ein Team der C-Jugend erreicht die 2. Runde der Hallen-Kreismeisterschaften

Drei Teams waren für den JFV bei der C-Jugend am Wochenende bei der 1. Runde der HKM im Einsatz. Leider sorgten gleich sieben krankheitsbedingte Ausfälle dafür, das ein Team sogar ohne Auswechselspieler antreten musste. Dabei mit Faruk Alshawa ein Flüchtling, der zum ersten Mal für den JFV spielen durfte. Unter diesen Umständen verkauften sich die C2 und C3 sehr gut. Die C3 wurde mit einem Punkt 5ter ihrer Gruppe, die C2 mit drei Unentschieden und einer Niederlage Vierter.

Die Hallen-C1 konnte ebenfalls nur mit zwei Auswechselspieler antreten, dabei Eike Schwarz, der eigentliche Stammtorwart der Bezirksliga-Mannschaft. Eike unterstützte die Mannschaft nach seinem auskurierten Schlüsselbeinbruch als Feldspieler und brachte sich im Team genauso hervorragend ein, wie alle anderen Spieler an diesem Tag. Nach drei Erfolgen und zwei Unentschieden zogen die JFVler punktgleich mit Gruppensieger JSG Göttingen Nord Ost souverän in die zweite Runde der HKM ein.

Es kamen zum Einsatz: C1 – S. Vodegel, M. Pohl, F. Richert, S. Müller, M. Meinshausen, E. Schwarz, F. Pruszkowski. C2 – L. Iben, E. Finster, L. Schreiber, M. Gehrke, R. Albrecht, F. Alshawa. C3 – J. Mißling, M. Kleindienst, M. Dudic, C. Wiese, S. Minne.

Bericht von Carsten Kamrad


Heftige Niederlage im Derby beim JFV Eichsfeld

Mit 2:5 (0:3) unterlag die A1 auch in der Höhe völlig gerecht im Nachholspiel beim stark aufspielenden JFV Eichsfeld.

Den „RhuO“-Spielern merkte man die mehr als 3wöchige, witterungsbedingte Wettkampfpause an, es fehlte der gesamten Mannschaft einfach die notwendige geistige und körperliche Frische, der kleine Kunstrasenplatz in Duderstadt war zudem ein ungewohntes „Geläuf“.

Es entwickelte sich zunächst eine gute und schnelle Bezirksligapartie mit leichten Feldvorteilen für den JFV Eichsfeld. Zwischen der 29. und 39. Minute leitete der Angriffsführer der Heimmannschaft, Yannick Freiberg, mit einem Hattrick den Sieg der Gastgeber ein, die „RhuO“-Innenverteidiger hatten massivste Probleme mit ihm. In der 44. Minute traf Erik Vetter mit einem satten Schuss leider nur den Pfosten.

Im zweiten Spielabschnitt begannen die Gäste stärker, erarbeiten sich einige gute Chancen, hatten zweimal wirklich Pech, Martin Brune setzte noch einen tollen Freistoß an den Torwinkel, mussten aber nach einem Konter den 4. Gegentreffer hinnehmen. In der 51. Minute erzielte Erik Vetter das 4:1. Das Derby wurde in den letzten 20. Minuten etwas hektisch. „RhuO“-Keeper Jonas Wemheuer verursachte in der 68. Minute einen Foulelfmeter, hielt den Strafstoß, im Nachsetzen traf Simon Dluzinski um 5:1. Ike Brandt konnte nach einem guten Solo noch das 5:2 erzielen.

Torfolge:  1:0, 2:0, 3:0  Freiberg (29., 33., 39.), 4:0 Eckermann (53.), 4:1 Vetter (58.), 5:1 Dluzinski (FE 68.), 5:2 Brandt (86.)

Für die A1-Jugend des JFV spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Felix Wächter, Moritz Hellmann, Martin Brune – Joshua Renner, Niko Piepenbrink, Steffen Koch, Malte Steudte - Marvin Müller und Erik Vetter. Eingewechselt: Tim Schwarz, Ike Brandt, Nils Ronnenberg und Finn Lips


B1 weiter erfolgreich beim knappen 1:0 bei der JSG Auetal—Altes Amt

Die B-Junioren des JFV haben in der Bezirksliga den nächsten Erfolg eingefahren und mischen mit nunmehr sieben Siegen und einem Remis weiter kräftig im Titelkampf mit. Beim Schlusslicht JSG Auetal-Altes Amt gelang dem Tabellenzweiten, der zwei Zähler, aber auch ein Spiel weniger als Spitzenreiter JFV West Göttingen aufweist, ein knapper, aber verdienter 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg.

Auf dem Hartplatz in Kalefeld entwickelte sich ein Duell, in dem die Zweikämpfe überwogen. Der JFV hatte mehr Ballbesitz, die Gastgeber versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Philipp Kühne traf bereits nach zwei Minuten die Latte und wurde in der 15. Minute im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Silvester Fahlbusch sicher zur 1:0-Führung. Defensiv stabil stehend, taten sich die JFVler im Spiel nach Vorne danach aber schwer und versäumten den zweiten Treffer nachzulegen.

Die Gastgeber kamen kurz vor dem Spielende zu ihrer einzigen Torchancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Dazu kassierte der Mittelstürmer der JSG wegen groben Foulspiels die rote Karte.

Tor: 0:1 S. Fahlbusch (15., FE)

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, T. Böttcher, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, E. Mascher, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe und L. Sukhardt.

Bericht von Fabio Fröchtenicht

Bereits am Mittwoch konnte Sparta Göttingen in einem Nachholspiel mit 3:0 bezwungen werden. Nach einer schnellen 1:0-Führung durch Philipp Kühne und einer Roten Karte für Göttingen nach einer Notbremse sorgten Tim Jünemann in der 32. und Markus Deppe in der 78. Minute für den deutlichen Erfolg.

Trotz 0:3 Niederlage eine gute Leistung der B2 des JFV Rhume-Oder

Am Samstagmittag durfte unsere B2 sich gegen eine der besten Mannschaften der Kreisliga Göttingen-Osterode beweisen. In einer famosen Abwehrschlacht musste man sich am Ende zwar gegen die JSG Eintracht HöhBernSee mit 0:3 (0:1) geschlagen geben, aber das Trainer-Team Stefan Bode/Axel Mascher war mit der kämpferisch einwandfreien Leistung trotzdem sehr zufrieden.

Die Gästemannschaft benötigte fast die komplette erste Halbzeit um in der 37. Spielminute das erste Mal ein Tor bejubeln zu dürfen. Obwohl die Eintracht zu jeder Zeit dominant agierte, kreierte sie nur selten wirklich gefährliche Toraktionen. So war es fast schon logisch, dass das 0:1 durch den überragenden Linus Jünemann durch einen Fernschuss zustande kam. Etwas enttäuscht kamen die JFVler zum Pausentee. Das war schon bitter, so kurz vor der Halbzeit doch noch in Rückstand zu geraten!

In der zweiten Halbzeit spürte man zunehmend den Substanzverlust der sich immer wieder aufopferungsvoll gegen die Niederlage stemmenden B2 des JFV Rhume-Oder. Nur zwei weitere Tore ließen die grün-schwarzen noch zu, aber am Ende sah man in den erschöpften Gesichtern der Spieler wie anstrengend der Kampf war.

Ich habe schon viele Spiele gesehen, wo ein Team nach dem 0:2 in sich zusammengebrochen war … nicht so unsere B2 an diesem Tag!

Jungs, ich spüre, dass ihr enttäuscht seid … dafür gab es an diesem Tag aber keinen Anlass!!!

Tore:  0:1 (37.), 0:2 (51.), 0:3 (73.)

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, M. Lakemann, P. Schäuble, F. Monecke – J. Kühn, J. Föhrke – N. Mahmood, E.-J. Metje, J. Jerusel – D. Mönnich – E. Meinshausen, L.Wille, D. Bode, O. Kellner.

Bericht von Axel Mascher


A1 erneut mit Auswärtssieg

In einer äußerst fairen Bezirksligapartie  konnte die A1 bei der JSG Schwarz-Gelb Göttingen  zweimal einen Rückstand aufholen und kurz vor Ende den „Dreier“ perfekt machen.

Beide Mannschaften spielten auf dem kleinen  Kunstrasenplatz in Bovenden von Beginn an auf „Augenhöhe“, Schiedsrichter Kühn leitete eine Partie ohne Probleme. Die besseren Chancen erarbeitete sich im Verlauf der 1. Halbzeit die JSG, ging in der 31. Minute durch einen satten 20m-Schuss in den rechten JFV-Torwinkel in Führung. „RhuO“ lief 10 Minuten hinter Ball und Gegner hinterher. In der 41. Minute konnte Erik Vetter nach einem Angriff über die rechte Seite das Zuspiel zum 1:1 erzielen.

Zu Beginn des 2. Spielabschnittes war die JSG wieder die stärkere Mannschaft, setzte den JFV nochmals unter Druck und ging in der 49. Minute nach einem Fehler auf der linken Abwehrseite wieder in Führung. „RhuO“ kam erneut durch eine geschlossene Mannschafts-leitung zurück ins Spiel, die beiden B-Jugend-Spieler Tim Jünemann und Henri Ott integrierten sich im Team und spielten stark auf. Tim hatte Mitte der zweiten Halbzeit aus dem „Gewühl“ vor dem JSG-Tor zwei gute Einschussmöglichkeiten, die JSG wehrte mit dem notwendigen Glück ab. Direkt im Anschluss konnte Leon Heine nach Ecke mit einem wuchtigen Kopfball unter die Torlatte den erneuten Ausgleich erzielen. In der 78. Minute entschied Schiri Kühn nach Foul im JFV-Strafraum auf Strafstoß für die JSG, Keeper Jonas Wemheuer parierte den platziert geschossenen Elfer. Beide Mannschaften schienen mit dem Remis eigentlich zufrieden. In der 90. Minute traf Malte Steudte nach einem weiten Einwurf von Kapitän Joshua Renner per Kopf zur umjubelten Führung.

Torfolge:  1:0 n.b.  (31.), 1:1 Vetter (41.), 2:1 n.b. (49.), 2:2 Heine (66.), 2:3 Steudte (90.)

Es spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Felix Wächter, Moritz Hellmann, Martin Brune – Joshua Renner, Niko Piepenbrink, Constantin Steinwachs, Malte Steudte, Marvin Müller und Erik Vetter. Eingewechselt: Tim Jünemann, Ike Brandt, Henri Ott und Alex Spiller.

Bericht von Dieter Wemheuer

C1 mit unnötiger Niederlage beim SV Rotenberg

Eine völlig unnötige Niederlage musste die C1 beim 1:2 beim SV Rotenberg hinnehmen und musste die Gastgeber damit auf sechs Punkte in der Tabelle davonziehen lassen.

Ohne den erkrankten Michel Kellner zeigten die JFVler auf dem sehr tiefen Rasenplatz in Rhumspringe in der ersten Hälfte eine starke Leistung. Angeführt von Julian Kwasny, der sehr laufstark mit Jan Schulze die Abwehrspieler von Rotenberg immer wieder gut unter Druck setzen konnte, war es zunächst Andre Brakel der zweimal knapp an der Führung scheiterte. In der 22. Minute war es dann Torjäger Jan Schulze, der den Ball ins Toreck zur verdienten Führung schlenzen konnte. Kurz vor der Paus scheiterte Schulze im Alleingang am gut reagierenden Keeper von Rotenberg.

Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gastgeber dann gleich ihre erste richtige Torchance zum überraschenden Ausgleich, als die JFVler im defensiven Mittelfeld zu offen standen und das Zuspiel in die Sturmspitze nicht richtig unterbunden werden konnte. Nun kamen die Gastgeber vor allem über ihre Zweikampfstärke zurück ins Spiel und gingen sogar zehn Minuten nach dem Ausgleich in Führung. Auch hier waren die Gäste zu weit aufgerückt.

Nun entwickelte sich ein höchst intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, es gelang den JFVler aber nicht mehr zumindest den Ausgleich zu markieren.

Tore: 0:1 Jan Schulze (22.), 1:1 (39.), 2:1 (48.).

Es spielten: S. Vodegel, T. Matthies, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Beyer, R. Bode, J. Schulze, L. Quaia, J. Kwasny, S. Oppermann, H. Jagemann, L. Müller, S. Müller, F. Pruszkowski.

Bericht von Carsten Kamrad


C1 unterliegt beim Tabellenführer JSG Göttingen Nord Ost knapp mit 1:2

Die C1 des JFV musste nach zwei Unentschieden und einem Sieg in den letzten drei Spielen beim 1:2 bei der JSG Göttingen Nord Ost mal wieder eine Niederlage hinnehmen.

Im Vorfeld war der verlustpunkfreie Tabellenführer klar favorisiert, so dass die JFVler defensiv ausgerichtet in die Partie starteten. Die erste Offensivaktion führte bereits nach vier Minuten zur Führung durch Lukas Müller. Luques Beckers Freistoßflanke konnte der JSG-Keeper nur abklatschen und Lukas konnte abstauben.

Leider war die JSG ihrerseits in der neunten und zwölften Spielminute ebenfalls nach Freistößen erfolgreich. Bei beiden Treffern sah die JFV-Abwehr auf dem ungewohnten Kunstrasen nicht gut aus.

Wer nun dachte, der Tabellenführer würde jetzt ihre Feldüberlegenheit in weitere Torchancen bzw. Treffern nutzen, sah sich getäuscht. Die Gäste stellten die Räume gut zu und lauerten ihrerseits auf Kontermöglichkeiten. Diese ergaben sich immer wieder mal, Mittelstürmer Jan Schulze hielt gut die Bälle und konnte des Öfteren nur durch Foulspiele gebremst werden. Leider war das Glück bei einigen dieser Freistöße und auch bei Eckbällen nicht auf Seiten des JFV. Beispielsweis strich eine Volleyabnahme von Sven Bierwirth aus 17 Metern nur Zentimeter am Tordreieck vorbei. Göttingen drängte auf der Gegenseite auf den dritten Treffer, doch auch hier sollte kein weiterer Treffer mehr fallen.

Tore: 0:1 Lukas Müller (4.), 1:1 (9.), 2:1 (12.).

Es spielten: S. Vodegel, T. Matthies, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Beyer, M. Kellner, J. Schulze, L. Quaia, J. Kwasny, S. Oppermann, S. Bierwirth, L. Müller, S. Müller, F. Pruszkowski.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 ohne Chance beim 0:7 in Rosdorf

Die zweite klare Niederlage in Folge musste die C2 beim 0:7 beim JFV Rosdorf hinnehmen. Ohne Zugriff auf die Gegenspieler konnte Rosdorf ihre schnellen Stürmer immer wieder in Szene setzen, so dass man zur Halbzeit bereits mit 0:5 hinten lag.

In der zweiten Halbzeit lief es nach einigen Umstellungen einschl. Ansprache besser in der Defensive, so dass nur zwei weitere Gegentreffer fielen. Die gleiche Einstellung über die gesamte Spielzeit hätte sicherlich nicht zu so einer hohen Niederlage geführt.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, M. Pohl, L. Iben, N.-J. Brandt, R. Albrecht, T. Döring, C. Wiese, J. Hegner, M. Dudic, J. Rosenbrock, B. Müller, S. Minne und F. Richert.

Bericht von Volker Metje


A1 holt 3 wichtige Punkte bei der JSG Bärenkopf

Mit einem verdienten 3:1 (0:1) Auswärtserfolg kehrte die A1 vom Tabellenschlusslicht JSG Bärenkopf zurück. Der JFV musste erneut umstellen, Moritz Hellmann rückte in die Innenverteidigung. RhuO begann konzentriert, versuchte sich zu finden, musste aber ab der 13. Minute verletzungsbedingt auf Constantin Steinwachs verzichten, Lukas Böttcher ersetze ihn.

In der 20. Minute geriet der JFV nach einem Missverständnis in der Defensive unglücklich in Rückstand. In der 25. Minute verletzte sich auch noch Keeper Jonas Wemheuer bei einem Zweikampf, hielte aber „einarmig“ bis zur 80. Minute seinen „Kasten“ sauber, wurde die letzten 10 Minuten durch Marvin Müller, der erstmals wieder im Aufgebot stand, ersetzt.

Ab der 30. Minute übernahm der JFV allmählich die Partie, der Ball wollte aber nicht ins gegnerische Tor, zweimal Leon Heine, Marvin Müller und Lukas Böttcher scheiterten jeweils äußerst knapp.

Im zweiten Spielabschnitt konnte „RhuO“ das Spiel mit einer Energieleistung doch noch drehen, Erik Vetter in der 59. und Nils Ronnenberg in der 68. Minute waren erfolgreich. Einige wenige Konter der Gastgeber konnten entschärft werden. Nachdem Ersatzkeeper Marvin Müller in der 85. Minute einen gefährlichen Schuss entschärfen konnte, war erneut Erik Vetter mit dem Schlusspfiff erfolgreich.

Es kann nur gehofft werden, dass „Schnecke“ Steinwachs und „Bruno“ Wemheuer nicht lange ausfallen.

Torfolge:  1:0 Hoffmann (20.), 1:1 Vetter (59.), 1:2 Ronnenberg (68.), 1:3 Vetter (90.)

E spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Felix Wächter, Moritz Hellmann, Martin Brune –Joshua Renner, Niko Piepenbrink, Constantin Steinwachs, Malte Steudte, Ike Brandt und Erik Vetter - Eingewechselt: Lukas Böttcher, Nils Ronnenberg, Marvin Müller und Finn Lips

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 unterliegt JSG Radolfshausen mit 0:5

Die A2 unterlag der JSG Radolfshausen mit 0:5, musste sich dabei aber erst mit drei Gegentreffern in der letzten Viertelstunde endgültig geschlagen geben.

Es spielten: P. Kleindienst, J. Schäuble, M.-L. Ott, N. Ronnenberg, A. Spiller, Ch. Hegner, F. Lips, M. Spillner, M. Spatzier, M. Werner, J. Kühn, J. Monecke, M. Metje und N. Linke.

B1 gewinnt mit 2:1 gegen Arminia Vechelde

Ebenfalls drei Punkte sicherte sich die B1 beim 2:1 gegen Arminia Vechelde. Nach Tim Jünemanns Führung aus der ersten Hälfte glichen die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit aus. Silvester Fahlbusch sorgte dann kurz vor dem Spielende mit einem an ihm selbst verursachten Elfmeter für das 2:1.

Tore: 1:0 Tim Jünemann (18.), 1:1 (56.), 2:1 Silvester Fahlbusch (79., FE).

Es spielten: M. Richert, T. Böttcher, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe, L. Spillner, D. Mönnich, N. Mahmood und L. Sukhardt.

B2 des JFV Rhume-Oder verliert 2:4 beim FC Gleichen

Trotz einer über weite Strecken guten Leistung konnte die B2 des JFV Rhume-Oder leider aus Kerstlingerode keine Punkte mitnehmen.

Das körperlich überlegene Team der gastgebenden Mannschaft vom FC Gleichen konnte am Ende des Spiels durchaus froh sein, dass sie am heutigen Sonntag nicht die ersten Punkte auf heimischen Platz abgegeben haben. Bereits nach 4 Minuten ging unser Team durch eine direkt verwandelte Ecke durch Luca Spillner mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit konnte der FC Gleichen den Rückstand jedoch wettmachen und das Spiel zum 2:1 drehen. Ein Treffer von Dominik Mönnich wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Auch im zweiten Spielabschnitt flogen viele Flanken und Freistöße in den Strafraum der Heimmannschaft, aber hier war der Gegner im wahrsten Sinne des Wortes eine Nummer zu groß. Kaum ein Ball fand bei den hoch aufgeschossenen Abwehrspielern des Gegners mal den Kopf eines grün-schwarzen. Also musste man den Erfolg mit flachen Pässen in die Spitze suchen. Bei dieser Übung wussten die JFVler auch durchaus zu gefallen, aber der Schiedsrichter hatte bei den knappen Entscheidungen leider diverse Male auf Abseits entschieden. Situationen, bei denen die Unparteiischen durchweg nicht zu beneiden sind. Im Zweifel für den Angreifer … ?

Unter dem Strich kann man aber sagen, dass der FC Gleichen das reifere Team war und so das Match auch verdient mit 4:2 für sich entschieden hat. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:3 Anschluss steuerte der Torschütze vom Dienst Dominik Mönnich bei.

Nächsten Samstag geht es gegen den SC Hainberg. Neues Spiel, neues Glück!

Tore:  0:1 L. Spillner (4.), 1:1 (8.), 2:1 (32.), 3:1 (53.), 3:2 D. Mönnich (68.), 4:2 (74.)

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, M. Lakemann, P. Schäuble, F. Monecke – L. Spillner, J. Kühn, J. Föhrke, J. Jerusel – D. Mönnich, N. Mahmood – O. Kellner, L. Kleindienst, E.-J. Metje, L. Wille

Bericht von Axel Mascher

C1 mit torlosen Unentschieden gegen die JSG HÜB

Gegen die JSG HÜB (Üfingen/Hallendorf-Salzgitter) musste sich die C1 mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben, verbleibt damit aber weiterhin im Mittelfeld der Bezirksliga-Tabelle.

Ohne den erkrankten Simon Oppermann und den noch im Urlaub weilenden Julian Kwasny ergab die neue Startformation eine defensivere Ausrichtung, trotzdem hatten die JFVler die klareren Torchancen. Doch Andre Brakel konnte die beste davon aus acht Metern leider nicht zur Führung nutzen.

Beide Teams spielten durchaus gefällig nach vorne, doch spätestens im Strafraum fehlte die Präzession im Abschluss, so dass es folgerichtig beim torlosen Unentschieden blieb.

Erneut eine gute Leistung zeigte Torwart-Neuzugang Sönke Vodegel, der nach der schweren Verletzung von Stammtorwart Eike Schwarz rechtzeitig von seiner Verletzung genesen ist und einen sicheren Eindruck hinterliess.

Es spielten: S. Vodegel, T. Matthies, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Beyer, M. Kellner, H. Jagemann, J. Schulze, B. Müller, L. Quaia, R. Bode, S. Bierwirth, L. Müller.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 verliert gegen Lindenberg-Adelebsen mit 0:6

Gegen den souveränen Tabellenführer FC Lindenberg-Adelebsen musste die C2 eine 0:6-Niederlage hinnehmen. Dabei verpasste man bei einigen guten Möglichkeiten eigene Treffer zu erzielen. Die größte Möglichkeit vergab Filip Pruszkowski, der einen abgeprallten Torschuss von Felix Richert etwas überrascht nicht im Tor unterbringen konnte.

Letztlich erzielten die Gäste, die in der Kreisklasse nichts zu suchen haben, in regelmäßigen Abständen ihre Treffer.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, M. Pohl, L. Iben, L. Schreiber, N.-J. Brandt, M. Meinshausen, M. Kleindienst, F. Purszkowski, R. Albrecht, T. Döring, C. Wiese, E. Finster, J. Hegner und F. Richert.

Bericht von Daniel Hoffmannx9


A1 mit Teilerfolg gegen Tabellennachbarn Hainberg-Grone

Vor rund 50 Zuschauern trennten sich die A1 des JFV und die JSG Hainberg-Grone in einer guten, fairen Bezirksligapartie leistungsgerecht mit einem 1:1 (0:0)

Die Gäste begannen gut, wollten sich für ihr „Pokalaus“ im Achtelfinale des Bezirkspokals revanchieren und setzten den JFV in den ersten 20 Minuten über ihr schnellen „Außenspieler“ unter Dauerdruck. Mitte der ersten Spielhälfte befreiten sich der Gastgeber und initiierte die ersten eigenen Angriffe, Leon Heine und zweimal Mannschaftsführer Joshua Renner scheiterten knapp.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich die abwechslungsreiche Partie fort, Schiedsrichter Cocirla war kaum gefordert. B-Jugendspieler Tim Jünemann, der in der 60. Minute eingewechselt wurde, sorgte in der 62. Minute nach Flankenlauf vom ebenfalls aus der B-Jugend unterstützenden Silvester Fahlbusch für die 1:0 Führung des JFV. Die Freude wurde bereits 1 Minute später nach der einzigen Unaufmerksamkeit im „RhuO“-Team durch den Ausgleichstreffer der Gäste getrübt. Auch der dritte B-Jugendspieler Henri Ott unterstützte in der 2. Halbzeit. Dann noch Pech und Glück im JFV-Team, Gäste-Torhüter parierte einen gutplatzierten Foulelfmeter, in der 89. Minute rettete der Außenpfosten vor dem Siegtreffer der Gäste.

Beide Mannschaften zeigten eine mannschaftlich geschlossene Leistung.

Torfolge:  1:0 Jüneman (62.), 1:1 Onal (63.)

Es spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Felix Wächter, Steffen Koch, Martin Brune –Joshua Renner, Niko Piepenbrink, Silvester Fahlbusch, Malte Steudte, Ike Brandt und Erik Vetter. Eingewechselt: Tim Jünemann und Henri Ott

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 unterliegt Tabellenführer SVG Göttingen mit 1:5 und gewinnt gegen Rotenberg mit 1:0

Gleich zweimal war die A2 am Wochenende im Einsatz. Aufgrund der großen Verletzungsprobleme und den Ferien wurde der Kader durch B-Jugendspieler ergänzt, die sich sehr gute einfügten. Trotzdem musste man sich der souverän die Tabellen anführenden SVG Göttingen mit 1:5 geschlagen geben.

Gegen den Tabellennachbarn vom SV Rotenberg entwickelte sich ein erste Halbzeit, die auf beiden Seiten von vielen Fehlpässen geprägt war, die Gäste zeigten sich besser in der Zweikampfführung, doch ging es torlos in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte fanden die JFVler besser ins Spiel und nach einigen guten Möglichkeiten konnte Niklas Linke nach einem Freistoß das 1:0 markieren. Weitere guten Chancen, u.a. ein Pfostenschuss von Magnus Spillner wurden nicht zum vorentscheidenden 2:0 genutzt. So wurde es in den letzten zehn Minuten noch einmal eng und die neuformierte Abwehr um Moritz Hellmann und Nils Ronnenberg geriet mächtig unter Druck. Doch mit viel Kampfgeist, etwas Glück und einer guten geschlossen Mannschaftsleistung blieb es am Ende beim 1:0 für die grün-schwarzen.

Bericht von Lars Wagner

C2 gewinnt mit 3:2 beim FC Grone

Ihren dritten Sieg in Folge schaffte die C2 durch ein 3:2 beim FC Grone. Die ersten 20 Min. fanden wir allerdings keinen richtigen Zugriff zum Spiel. Wir standen zwar recht gut liefen aber häufig hinterher und durften uns somit über das 0:1 nicht wundern. Nach dem überraschenden Ausgleich kurz vor der Pause durch Louis Iben nach Vorlage von Marlon Kleindienst lief es für uns deutlich besser. Wir knüpften an die guten Leistungen der letzten Spiele an und erspielten uns gute Torchancen.

Bjarne Müller schaffte mit einem Doppelschlag das 3:1, nach dem Anschlusstreffer zum 3:2 wurde es dann noch einmal spannend. Doch die Jungs belohnten sich mit dem Auswärtssieg bei Dauerregen und einem 45 min. verspäteten Spielbeginn, weil der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen ist.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, M. Pohl, M. Gehrke, B. Müller, K. Sörgel, L. Iben, L. Schreiber, N.-J. Brandt, S. Minne, M. Meinshausen, M. Kleindienst, T. Döring, M. Dudic und J. Hegner.

Bericht von Volker Metje

D3 gewinnt letztes Hinrundenspiel mit 4:1 gegen HarzTor2

Im letzten Spiel der Hinserie war am Donnerstagabend die JSG HarzTor2 zu Gast. Nach anfänglichem Abtasten übernahm Rhu/O das Kommando, es wurde aus der Abwehr heraus immer wieder schnell nach vorne kombiniert und in der 14. Minute konnte Leo Waßmann mit sehenswertem Kopfball die Führung erzielen. Leider hatte diese nicht lange Bestand, nur fünf Minuten später senkte sich eine verunglückte Flanke, unterstützt durch starken Rückenwind, hinter Goali Geronimo Peter zum überraschenden Ausgleich ins Netz. Das motivierte Rhu/O allerdings noch mehr und so konnte August Jung nur wenig später den alten Abstand wiederherstellen. Kurz vor der Pause hatte Torjäger Tim-Luca Böttcher noch die Möglichkeit zu erhöhen, scheiterte aber aus kurzer Distanz am Keeper der JSG.

Die zweite Halbzeit begann Rhu/O sofort wieder hoch konzentriert, es wurde weiterhin aus der Abwehr heraus über beide Seiten schnell nach vorne gespielt und in der 41. Minute krönte Lasse Kliemann seine starke Leistung per Freistoß zum 3:1. Den Schlusspunkt setzte Tobias Heine in der 55. Minute nach feiner Einzelleistung. Mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage (im internen Duell mit der D2) überwintert die D3 auf einem guten dritten Platz in der 2. Kreisklasse.

Fazit: Weiter so Jungs, es macht richtig Spaß

Tore: 1:0 Leo Waßmann (14.), 1:1 (19.), 2:1 August Jung (25.), 3:1 Lasse Kliemann (41.), 4:1 Tobias Heine (55.)

Es spielten: Geronimo Peter (TW), Tim-Luca Böttcher, Phil Gödeke, Tobias Heine, August Jung, Theo Kiehlmann, Lasse Kliemann, Lasse Kühn, Luis Kwast, Niklas Rosenow, Jasper Timm, Leo Waßmann und Marius Wüstefeld.

Bericht von Olaf Waßmann


A1 ohne Chance gegen TuSpo Weser-Gimte und Schiedsrichter

Mit 0:4 (0:3) verlor die A1 gegen den spielstarken Tabellendritten TuSpo Weser-Gimte und den eingesetzten Schiedsrichter.

Beide Mannschaften spielten in den ersten 10 Minuten auf Augenhöhe, „RhuO“ konnte trotz der vielen, personellen Ausfälle gut mithalten. Die vielleicht spielentscheide Wende trat in der 11. Minute ein. Nachdem Erik Vetter im gegnerischen Strafraum von 2 Gegenspielern zu Fall gebracht wurde, der Schiri den klaren Elfmeter verwehrte und die Gäste im Gegenzug zur Führung einschossen, trat in Mannschaft und dem Umfeld absolutes Unverständnis auf. Die Gäste spielten clever weiter und führten zur Halbzeit auch verdient mit 3:0.

In der zweiten Spielhälfte kam der eingesetzte Schiedsrichter in den Mittelpunkt des Geschehens. Während er den JFV-Spielern in regelmäßigen Abständen den gelben Karton zeigte oder Zeitstrafen verhängte, übersah er bei den TuSpo-Spielern deren Unsportlichkeiten. Selbst der Betreuer der Gäste bestätigte diese Ungerechtigkeit und äußerte wörtlich: „Heute wurdet ihr ja richtig verpfiffen“.

Co-Trainer Jörg Hungerland wechselte mehrfach aus, um nicht noch mehr „Zündstoff“ in die Partie zu bringen. Zudem musste noch das 0:4 hingenommen werden.

Fazit: Die Niederlage gegen die starken Gäste ist gerechtfertigt, die Schiedsrichterleistung aus Sicht der Heimmannschaft absolut nicht hinnehmbar. Das muss in aller Deutlichkeit erwähnt werden.

Äußerst positiv sind Einstellung und Leistung von Martin Brune, Niko Piepenbrink und Yannick Müller zu erwähnen, die sich nicht „anstecken“ ließen und bis zum Ende bravourös kämpften.

Tore: 0:1 (11.), 0:2 (28.), 0:3 (38.), 0:4 (64.).

Es spielten: Pascal Kleindienst, – Leon Heine, Joshua Renner, Steffen Koch, Martin Brune – Tim Schwarz, Niko Piepenbrink, Felix Wächter, Constantin Steinwachs, Ike Brandt und Erik Vetter - Eingewechselt: Yannick Müller, Lukas Böttcher, Nils Ronnenberg und Alexander Spiller

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 gewinnt mit 4:2 bei der JSG Sösetal

In Dorste sorgten Donnerstagabend Niklas Linke, Dominik Mönnich und Nils Ronnenberg (2) mit ihren Treffern für den zweiten Saisonsieg.

Es spielten: P. Kleindienst, J. Schäuble, M.-L. Ott, N. Ronnenberg, M. Broer, A. Spiller, M. Hellmann, Ch. Hegner, F. Lips, N. Linke, J. Monecke, D. Mönnich, L. Sukhardt, M. Metje, N. Bierwirth.

B1 spielt bei der JSG Göttingen 4:4-Unentschieden

Die B1 des JFV spielte bei der JSG Göttingen 4:4-Unentschieden und musste damit den ersten Punktverlust in der laufenden Saison hinnehmen. Niklas Waßmann und Silvester Fahlbusch brachten die JFVler in Führung, doch die Gastgeber die sich aus Spielern der SVG Götingen und dem RSV Göttingen 05 zusammensetzt, kamen zum 2:2 Ausgleich.

Philipp Kühne vor und Lukas Bierwirth nach der Pause sorgten erneut für eine zwei Tore- Führung. Doch erneut schafften es die Unistädter die Partie auszugleichen, was auch gleichzeitig der Endstand sein sollte.

Tore: 0:1 Niklas Waßmann (7.), 0:2 Silvester Fahlbusch (17.), 1:2 (19.), 2:2 (32.), 2:3 Philipp Kühne (34.), 2:4 Lukas Bierwirth (45.), 3:4 (54.), 4:4 (63.).

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, E. Mascher, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe und L. Sukhardt.

B2 des JFV Rhume-Oder verliert Spiel aber gewinnt Respekt

Die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder hat das Lokalderby beim SV Rotenberg mit 4:0 (2:0) verloren, aber sich dabei trotzdem viel Respekt erarbeitet.

Es waren bereits 34 Minuten in der ersten Halbzeit gespielt, als der Meisterschaftskandidat vom SV Rotenberg durch einen Abwehrfehler der JFVler den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt konzentrierte sich das Team vom Trainer-Duo Stefan Bode/Axel Mascher zwar hauptsächlich auf eine gute Abwehrarbeit, aber die größte Chance zum Torerfolg vergab JFV-Goalgetter Dominik Mönnich freistehend vor T. Radtke (SV-Torwart). Die Heimmannschaft hätte sich also nicht beschweren können, wenn man zur Halbzeit auch durchaus zurückgelegen hätte. Der Schock des ersten Gegentreffers war jedoch noch nicht verdaut, als die Hausherren bereits den zweiten Treffer nachlegten. Einen 2:0 Rückstand zur Halbzeitpause hatten die konzentriert arbeitenden schwarz-weißen definitiv nicht verdient!

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich wie der erste. Wiederum vergingen mehr als 25 Minuten bis ein Eigentor für die 3:0 Führung herhalten musste. Die Spielanteile der zweiten Halbzeit verlagerten sich jedoch etwas mehr auf die Seite unserer B2, sodass es mehr Entlastung für die sehr gut arbeitende Viererkette (L. Jung, M. Lakemann, D. Wolf, F. Monecke) gab. Der 4:0 Endstand mit dem Pausenpfiff war definitiv ein viel zu hohes Ergebnis und spiegelt nicht die gute Leistung unserer Jungs wieder.

Mit erhobenem Haupt und viel erarbeiteten Respekt konnte das Team die Rückreise aus Rhumspringe antreten.

Tore:  1:0 (34.), 2:0 (35.), 3:0 (66.), 4:0 (80.)

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, M. Lakemann, D. Wolf, F. Monecke – J. Kikos, O. Kellner, J. Föhrke, L. Spillner – D. Mönnich, N. Mahmood – M. Fahlbusch, E. Meinshausen, M. Wächter

B2 des JFV Rhume-Oder mit spielerisch überzeugendem Sieg bei der JSG Radolfshausen/Eichsfeld

Am vergangenen Mittwoch ist unsere B2 zu einem Auswärtsspiel bei der JSG Radolfshausen/Eichsfeld in Seulingen angetreten. Mit einer taktisch und spielerisch sehr ausgereiften Leistung konnte man die Partie mit 4:1 (2:1) für sich entscheiden.

In den ersten 15 Minuten ließen die grün-schwarzen den Ball geschickt in ihren Reihen zirkulieren. Der Ballbesitz lag geschätzt bei über 70%. Mit zunehmender Spieldauer kam die Heimmannschaft allerdings besser ins Spiel, ohne jedoch große Torgefahr zu versprühen. Umso überraschender fiel dann in der 27. Spielminute das Führungstor der JSGler. Nach einer Umstellung im Sturmzentrum gelang unserem Nooruldeen Mahmood nur 4 Minuten nach dem Rückstand der hochverdiente Ausgleichstreffer. Dominik Mönnich stellte noch vor der Halbzeitpause die Machtverhältnisse auf dem Platz mit der 2:1 Führung für den JFV richtig.

Mit zwei frischen Spielern und ein paar Umstellungen in der Mannschaft startete unser Team in die zweite Halbzeit. Und wie! Nach wenigen Sekunden unterstrich abermals Dominik Mönnich seine exzellenten Torjägerqualitäten. Diese 3:1 Führung gab dem gesamten Team Sicherheit und man spielte mit Ruhe und Qualität die Partie herunter. Etwas Spannung kam nochmals auf, als durch einen Fehler in der Abwehr unserem Torwart Marvin Kautz ein Foulspiel im Strafraum unterlief. Marvin ließ sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und entschärfte den gut geschossenen Elfer. Kurz vor Ende des Spiels erhöhte Maurice Lakemann noch auf 4:1.

Ein rundum gelungener Abend mit einem verdienten Sieg!

Tore: 1:0 (27.), 1:1 (31.), N. Mahmood, 1:2 (34.), D. Mönnich, 1:3 (41.) D. Mönnich, 1:4 (74.) M. Lakemann

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, P. Schäuble, D. Wolf – J. Kikos, J. Kühn, M. Lakemann, J. Jerusel – L. Sukhardt – L. Spillner, D. Mönnich – J. Föhrke, O. Kellner, N. Mahmood, E.-J. Metje.

Berichte von Axel Mascher

C1 erreicht ein 1:1-Unentschieden bei Einracht Northeim II

Bei der spielstarken U14 von Eintracht Northeim erreichte die C1 des JFV ein 1:1-Unentschieden. In einer intensiven Partie entwickelte sich eine ausgeglichene erste Hälfte, wobei Neuzugang Sönke Vodegel bei seinem Debüt im JFV-Tor gleich zu Beginn bei einem Torschuss aus Nahdistanz sein ganzes Können aufbieten musste. Weitere Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, so dass es torlos in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte ließen die JFVler etwas in der Intensität nach und so war es nicht verwunderlich, dass die Eintracht in der 52. Minute nach einem Fehler im Spielaufbau in Führung gehen konnte. Das Gegentor sorgte dafür, dass die Gäste nun wieder in der Partie waren und Torjäger Jan Schulze sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 66. Minute für den Ausgleich. Beide Teams spielten in den Schlussminuten auf Sieg, doch am Ende blieb es beim verdienten Unentschieden.

Tore: 1:0 (52.), 1:1 Jan Schulze (66.).

Es spielten: S. Vodegel, T. Matthies, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Beyer, S. Oppermann, M. Kellner, H. Jagemann, J. Schulze, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, S. Bierwirth, L. Müller.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 beim 2:0 gegen Weser Gimte mit zweiten Sieg in Folge

In einem guten Spiel von beiden Seiten konnte die C2 beim 2:0 gegen Tuspo Weser Gimte den zweiten Sieg in Folge einfahren. Die Mannschaft vom Trainer-Team Volker Metje/Daniel Hoffmann war über die gesamte Spielzeit gesehen spielbestimmend und konnten dabei auf eine gute Defensive bauen. Nick-Jonah Brandt mit einem schönen Kopfball und Felix Richert sicherten in der zweiten Hälften mit ihren Treffern den Erfolg.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, C. Wiese, M. Pohl, J. Rosebrock, M. Gehrke, B. Müller, K. Sörgel, L. Iben, L. Schreiber, F. Richert, N.-J. Brandt, R. Albrecht, S. Minne, und J. Hegner.

Bericht von Volker Metje

D1 zum Abschluss der Hinserie mit einem 1:1 beim FC Gleichen

Stark ersatzgeschwächt trat die D1 zu ihrem Auswärtsspiel gegen den FC Gleichen 2 an. So wollte bei Rhume-Oder kein Spielfluss aufkommen und man lag zur Pause zu recht mit einem Tor hinten. Nach dem Wechsel wurde dieses Manko mit erhöhtem Kampfgeist ausgeglichen. So konnte Luca Balewski noch in der 51 Minute den verdienten Ausgleich erzielen. Mit 4 Siegen, 1 Unentschieden bei 2 Niederlagen überwintert die D1 mit 13 Punkten auf einem guten dritten Platz in der Kreisliga.

Es spielten: Fabian Gastorf (Tor), Luca Balewski, Jonas Passek, Niclas Schaffer, Maik Wlodek, Luis Zimmermann, Mats-Louis Kaiser, Noah Kühn, Ben Schmecht, Henrik Strüber, Melvin Wand, Jonas Bierwirth, Niklas Barbeln

Bericht von Udo Schirmer

D3 mit Remis beim Spitzenreiter

Am Samstag war die D3 zu Gast beim Spitzenreiter JSG Südharz/Sachsa/Zorge, der bis dato alle Spiele gewonnen hatte. In der ersten Halbzeit fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt, mit leichten Vorteilen auf Seiten der Südharzer. Nach vorne ging für Rhu/O gegen die starke Defensive der Gastgeber fast gar nichts und auf der anderen Seite tauchten die schnellen Südharzer Stürmer ein ums andere Mal gefährlich vor unserem Tor auf, was folgerichtig in der 20. Minute zum Führungstreffer führte, gleichzeitig auch Halbzeitstand.

Nach scheinbar richtiger Wortwahl des Trainers spielte Rhu/O die zweite Hälfte wie ausgewechselt. Pressing vom Feinsten , die Südharzer kamen kaum noch aus ihrer Hälfte, es wurde endlich gradlinig und schnell in die Spitze gespielt, zahlreiche Torchancen waren zu verzeichnen, doch es dauerte bis zur 50. Minute, ehe Torjäger Tim-Luca Böttcher zum umjubelten Ausgleich traf. Jetzt wollte Rhu/O noch mehr, hatte noch mehrere hochkarätige Chancen, doch der starke Keeper der Südharzer war nicht mehr zu überwinden und so konnte man letztendlich nur einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Fazit: Erste Halbzeit mau, zweite Hälfte beste Saisonleistung.

Tore: 1:0 (20.), 1:1 Tim-Luca Böttcher (50.)

Es spielten: Geronimo Peter (TW), Tim-Luca Böttcher, Phil Gödeke, Tobias Heine, Theo Kiehlmann, Lasse Kühn, Luis Kwast, Niklas Rosenow, Jasper Timm und Leo Waßmann

Bericht von Olaf Waßmann


A1 gewinnt „Fußballkrimi“ bei JSG Sülbeck

Durch einen 5:4 (2:3) Auswärtserfolg holt die A1 des JFV den ersten „Saison-Dreier“. Mit festem Siegeswillen trat die A1 das Auswärtsspiel bei der JSG Sülbeck an. Nach 10 Minuten des Abtastens übernahm der JFV die Partie, 2 sehr gute Spielzüge über die „außen“ brachten die 2:0 Führung für den JFV nach 23. Minuten, Erik Vetter und Ike Brandt waren erfolgreich. Die JSG erholte sich vom Rückstand und führte zur Pause durch eine „Hattrick“ ihres gefährlichen Julien Hain von der 40. bis 44. Minute mit 3:2.

Nach der Pausenansprache vom Trainer Strüber kam „RhuO“ durch einen Doppelschlag von Ike Brandt in der 48. und 49. Minute sowie dem Treffer vom B-Jugend-Spieler Silvester Fahlbusch in der 57. Minute zurück auf die „Siegerstraße“, setzte die JSG weiterhin unter Druck. Auch der zweite B-Jugend-Spieler Tim Jünemann integrierte sich blendend im Team, scheiterte mit einem Schuss am Torpfosten. In der 79. Minute fiel nach einem Konter der Gastgeber der 4. Treffer für die JSG, aus Sicht des JFV Rhume-Oder zum wiederholen Male aus klarster Abseitsposition, Schiedsrichter Hartje hatte die Zeichen des Assistenten von Rhume-Oder ignoriert. Dem RhuO-Keeper, der zweimal glänzend in Eins-gegen- Eins-Situationen pariert hatte, zeigte der Schiri die Rote Karte, weil er dessen Äußerung als Schiedsrichterbeleidung bewertete. Mit 10 Spielern rettete sich „RhuO“ in den Auswärtserfolg.

Tore: 0:1 Vetter (13.), 0:2 Brandt (23.), 1:2 Hain(36.), 2:3 Hain (40.), 3:2 Hain (45.), 3:3 Brandt (48.), 3:4 Brand (49.), 3:5 Fahlbusch (57.), 4:5 Hain( 79.)

Es spielten: Jonas Wemheuer, – Leon Heine, Felix Wächter, Steffen Koch, Martin Brune –Tim Schwarz, Niko Piepenbrink, Malte Steudte, Lennart Preuß, Ike Brandt und Erik Vetter Eingewechselt: Marvin Müller, Silvester Fahlbusch und Tim Jünemann

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 unterliegt dem Tabellenführer RSV Göttingen 05 mit 0:3

Lange Zeit gleichwertig unterlag die A2 dem Tabellenführer RSV Göttingen 05 mit 0:3. Die Gäste gingen Mitte der ersten Hälfte in Führung, die JFVler verpassten den Ausgleich zu markieren. Am Ende sorgten zwei Treffer des RSV für die Entscheidung.

Es spielten: P. Kleindienst, J. Schäuble, M.-L. Ott, N. Ronnenberg, M. Broer, A. Spiller, M. Hellmann, Ch. Hegner, F. Lips, N. Linke, J. Monecke, N. Waßmann und M. Deppe.

C1 gewinnt gegen die TSG Bad Harzburg mit 2:0

Eine starke Mannschaftsleistung sorgte für einen 2:0-Erfolg der C1 gegen die TSG Bad Harzburg. Ohne den mit einem Schlüsselbeinbruch länger ausfallenden Stammtorwart Eike Schwarz zeigten die JFVler das sie gegen jeden Gegner in der Liga bestehen können.

Auf einem durch die Regenfälle schwer zu bespielenden Platz in Wulften entwickelte sich sofort eine umkämpfte Partie. Tjark Matthies zeigte als Ersatz für Eike Schwarz keine Nervosität, seine Mitspieler fanden während der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel. Chancen blieben auf beiden Seiten zunächst Mangelware, doch nach einem schönen Angriff über die linke Seite fand Andre Brakel seine Flanke Jan Schulze, der den Ball aus der Drehung zum 1:0 im Tor der TSG unterbringen konnte. Mit dem Pausenpfiff Glück für den JFV, als ein Freistoß der Gäste auf der Torlatte landete.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie immer intensiver, die Gäste versuchten immer wieder vergeblich die gut stehende Defensive der grün-schwarzen zu überspielen, auf der Gegenseite konnte Julian Kwasny nur durch ein Foulspiel im Strafraum am Torschuss gehindert werden. Doch Tjark Matthies scheiterte mit seinem Schuss am gut reagierenden Gäste-Keeper. Andre Brakel sorgte dann aber wenige Minuten danach für großen Jubel, als sein Torschuss abgefälscht unhaltbar zum 2:0 im Gäste-Tor einschlug.

Damit war das Spiel entschieden, auch wenn die Harzburger es weiterhin versuchten dem Spiel eine Wendung zu geben.

Mit dem zweiten Saisonsieg verbesserte sich die C1 auf Platz 5 in der sehr engen Tabelle der Bezirksliga Süd.

Tore: 1:0 Jan Schulze (31.), 2:0 Andre Brakel (58.).

Es spielten: T. Matthies, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Beyer, S. Oppermann, H. Jagemann, J. Schulze, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, S. Bierwirth, B. Müller und S. Müller.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 mit 4:0 bei der JSG Dreiflüssestadt erfolgreich

Ihren ersten Saisonsieg konnte endlich die C2 beim 4:0 bei der JSG Dreiflüssestadt einfahren. Bereits in der ersten Hälfte zeigten sich die JFVler überlegen, doch nur Louis Iben konnte eine der zahlreichen Torchancen nutzen.

In der zweiten Hälfte erhöhte zunächst Martin Pohl mit einem Doppelschlag auf 3:0 und Felix Richert markierte den Treffer zum 4:0. In der Folge kamen auch die Gastgeber zu einigen Möglichkeiten, doch JFV-Keeper Jonas Mißling konnte seine Tor sauber halten.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, C. Wiese, M. Pohl, M. Kleindienst, J. Rosebrock, M. Meinshausen, K. Sörgel, Louis Iben, F. Richert, T. Döring und J. Hegner.

Bericht von Volker Metje

D1 verliert 1:3 gegen JFV Eichsfeld I

Am Samstag, 17.09.16, traf die D1 der JFV Rhume-Oder in Lindau auf die 1. Vertretung der JFV Eichsfeld. Mit der Marschroute die beiden starken Stürmer der Gäste aus dem Spiel zu nehmen startete man ins Spiel. Leider funktionierte das in den ersten Minuten überhaupt nicht und man fand nicht ins Spiel. Hochverdient ging der Gast nach einem klaren 9 Metern mit 1:0 in Führung. Dies war aber auch der Weckruf für unsere Jungs. Man fand immer mehr ins Spiel und konnte über mehr Ballbesitz eine Feldüberlegenheit erreichen. Leider fehlte die letzte Durchschlagskraft oder die letzte Cleverness vorm Tor. Nach der Pause versuchte man weiter das Spiel zu bestimmen, musste aber durch einen gut gespielten Konter das 0:2 hinnehmen. Die Jungs gaben sich aber nicht auf und konnten durch Maik Wlodek in der 54. Minute auf 1:2 verkürzen. Jetzt warf man alles nach vorne, wurde aber leider nicht mit dem Ausgleich belohnt. Stattdessen konnte Eichsfeld einen weiteren Konter zu Ende spielen und entschied in der 58. Minute das Spiel mit dem Tor zum 1:3 Endstand.

Es spielten: Fabian Gastorf (Tor), Luca Balewski, Jonas Passek, Niclas Schaffer, Maik Wlodek, Luis Zimmermann, Mats-Louis Kaiser, Noah Kühn, Ben Schmecht, Henrik Strüber, Melvin Wand, Jonas Bierwirth, Niklas Barbeln

Für die D-Jugend Tobias Schmecht

D2 verliert zweites Spiel in Folge beim 0:2 bei der JSG Südharz/Sachsa/Zorge

Nach der Niederlage am Donnerstag verliert die D2 ihr Auswärtsspiel gegen die JSG Südharz/Sachsa/Zorge. Man hatte den Eindruck die Mannschaft wäre noch nicht so richtig da, da fiel schon in der 2. Minute das 1:0 für de JSG. Unglücklich für den JFV, da es ein eindeutiges Abseitstor war.

Danach lief das Spiel im Mittelfeld ab. Der JFV konnte sich in der ersten Halbzeit keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Zur Pause lag man mit 0:2 zurück. Auch in der zweiten Hälfte lief das Spiel weiterhin im Mittelfeld ab. Die heraus gespielten Chancen konnten auf beiden Seiten nicht genutzt werden. Das Spiel ging letztlich mit 0:2 verloren.

Für die D2 spielten: Fischer, Jost (TW); Baye, Luca; Barbeln, Niklas; Bierwirth, Jonas; Ahlborn, Maurice; Besch, Bjarne; Cvijetic, Boris; Heine, Tobias; Kaboth, Simon; Wehr, Johannes; Wiertelorz, Bjarne.

Bericht von Johanna Klages


A1 erreicht Viertelfinale im Bezirkspokal nach 4:2 gegen die JSG Hainberg-Grone

Mit einem 4:2 (2:1) Heimsieg konnte sich die A1 im Achtelfinale des Bezirkspokals gegen den Ligakonkurrenten JSG Hainberg-Grone durchsetzen. In einem guten Spiel auf „Augenhöhe“ setzte sich der JFV insbesondere aufgrund der erneut guten Mannschaftsleistung durch.

„RhuO“ begann konzentriert. Nach den ersten Möglichkeiten nahm Ike Brandt in der 12. Minute einen weiten Abschlag des JFV-Torhüters auf, konnte erst im Strafraum gebremst werden, Erik Vetter schoss den abgeprallten Ball zur 1:0 Führung ins Tor. 7 Minuten später setzte sich erneut Ike Brandt auf der rechten Außenbahn durch, seine Flanke nahm Erik Vetter an, Constantin Steinwachs schoss zum 2:0 ein.

Hainberg-Grone fand im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte in die Partie, drückte auf den Anschlusstreffer, der in der 25. Minute nach einem schnellen Konter der Gäste fiel. Die Defensive des JFV hatte einige Probleme mit den „schnellen“ Angriffsspielern der JSG, mit dem notwendigen, kämpferischen Einsatz konnte der Ausgleichstreffer verhindert werden.

Die zweite Spielhälfte begann „RhuO“ wieder konzentrierter, Constantin Steinwachs schloss einen guten Angriff des JFV in der 48. Minute mit dem 3:1 ab. Nachdem Keeper Jonas Wemheuer eine „100prozentige“ Chance der JSG mit einer Glanzparade entschärft hatte, erzielte Ike Brandt nach geschicktem Ausspielen des Gäste-Torhüters die 4:1 Führung in der 57. Minute.

Die Gäste kamen in der 64. Minute noch zum 4:2 Anschlusstreffer, weitere, gute Tormöglichkeiten verhinderte die Heimelf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die JSG-Spieler haderten einige Male mit Schiedsrichter Jetschowski, der kleine „Nicklichkeiten“ früh unterband und die Partie aus Sicht des JFV souverän leitete.

Tore: 1:0 Vetter (12..), 2:0 Steinwachs (19.), 2:1 k.A. (25.), 3:1 Steinwachs (48.) 4:1 Brandt (57.), 4:2 k.A.

Es spielten: Jonas Wemheuer, – Yannick Müller, Felix Wächter, Steffen Koch, Martin Brune – Tim Schwarz, Lennart Preuß, Marvin Müller, Malte Steudte – Ike Brandt und Erik Vetter, Constantin Steinwachs, Niko Piepenbrink, Nils Ronnenberg und Jannik Waldmann

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 unterliegt beim JFV West Göttingen mit 1:4

Nach einem verschlafenen Beginn und einem schnellen 0:2-Rückstand zeigte die A2 beim Tabellenzweiten JFV West Göttingen eine gute Leistung und konnte das Spiel nach dem Anschlusstreffer von Moritz Hellmann (40. Minute) ausgeglichen gestalten. Die Gastgeber nutzten ihre Torchancen aber besser und markierten durch zwei Treffer in der 67. und 83. Minuten den Endstand zum 4:1.

Es spielten: P. Kleindienst, J. Schäuble, Y. Müller, M.-L. Ott, N. Ronnenberg, M. Broer, A. Spiller, M. Hellmann, Ch. Hegner, L. Sukhardt, D. Mönnich, J. Jerusel, F. Lips und M. Spillner.

B1 baut Siegesserie weiter aus

Am vergangenen Samstag konnte die B1-Jugend des JFV beim 4:0 bei der BVG Wolfenbüttel bereits den fünften Sieg im fünften Spiel einfahren. Der Tabellenfünfte stand in der Pflicht und wollte dem Tabellenführer Punkte anknüpfen. Anfangs sah es auch ganz gut aus, die Grün-Schwarzen kamen nicht so gut ins Spiel, doch man fing sich rechtzeitig und übernahm die Oberhand. Henri Ott erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:0. Kurze Zeit später sorgte ein Eigentor nach einem Freistoß von Ott für das wichtige 2:0. Der Bann war gebrochen und die JFVler konnten ruhiger aufspielen.

Auch nach dem Seitenwechsel behielten die Gäste erst einmal die Oberhand, doch erst ein Elfmeter, verwandelt von Silvester Fahlbusch, brachte das 3:0 und damit Ruhe ins Spiel. Bereits wenig später legte Tim Jünemann nach einem wunderbaren Solo Silvester Fahlbuschs mit dem 4:0 noch einen drauf.

Damit bleibt der JFV nun Tabellenführer mit 15 Punkten und 16:1 Toren.

Tore: 0:1 H. Ott (18.), 0:2 Eigentor (21.), 0:3 S. Fahlbusch (58. FE), 0:4 T. Jünemann (73.).

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, E. Mascher, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe und D. Wolf.

Bericht von Moritz Richert

B2 des JFV Rhume-Oder schlägt sich achtbar beim VfR Osterode

Die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder hat sich am Samstag beim Tabellendritten der Kreisliga Göttingen/Osterode achtbar aus der Affäre gezogen. Man verlor das Spiel zwar am Ende mit 0:3 (0:3), aber dennoch kann man das Ergebnis als kleinen Erfolg verbuchen.

In der ersten Spielhälfte machte die Heimmannschaft vom VfR Osterode mächtig Druck und den grün-schwarzen fiel es extrem schwer den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der hohe Favorit aus der Kreisstadt das Führungstor erzielte. Ein Doppelschlag in der 15. und 16. Spielminute raubte unserem aufopferungsvoll kämpfenden Team alle Illusionen hier einen Punkt mitnehmen zu können. Das 0:3 nach einer halben Stunde war die Folge eines Abstimmungsfehlers in der Hintermannschaft, der man allerdings kaum einen Vorwurf machen kann, da durch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle ständig eine andere Viererkette die schweren Aufgaben meistern muss. Eine eingespielte Abwehr kann man da nicht erwarten!

Kampflos geschlagen geben wollte sich das Team dann in der zweiten Halbzeit aber doch nicht. Ohne weiteres Gegentor und mit der einen oder anderen eigenen Torchance war man dem VfR zeitweise sogar ebenbürtig!

Wenn die 2. Mannschaft des JFV Rhume-Oder gegen die 1. Mannschaft des VfR Osterode so nach Hause fahren darf, bezeichne ich das als Erfolg.

Danke Jungs!

Tore:  1:0 (15.), 2:0 (16.), 3:0 (30.)

Es spielten:    L. Spillner – A. Minne, L. Jung, M. Lakemann, F. Monecke – M. Fahlbusch, L. Sukhardt, O. Kellner, J. Jerusel – D. Mönnich, N. Mahmood – M. Huismann, L. Kleindienst

Bericht von Axel Mascher

C1 mit rabenschwarzem Tag beim 0:4 bei der JSG Uslar Solling

Die C1 des JFV erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag bei der JSG Uslar-Solling, die mit der SVG Göttingen eine Spielgemeinschaft bildet, mit 0:4. Wenn Torwart Eike Schwarz mit Abstand der beste Spieler seines Teams war, ist ziemlich schnell alles über das Spiel geschrieben.

Von Beginn an bekamen die JFVler keinen Zugriff auf ihre Gegenspieler, da kein Spieler Normalform erreichte. Die Mannschaft konnte sich bei Eike und dem Unvermögen des Gegners bedanken, dass es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff torlos blieb. Dann allerdings gingen die Gastgeber in Führung und bauten diese in der zweiten Hälfte kontinuierlich aus. Sven Bierwirth sein Schlenzer kurz vor dem Spielende strich knapp am gegnerischen Tor vorbei und sollte die einzige Torchance an dem Tag bleiben.

Das die Mannschaft normal ein anderes Gesicht zeigt, haben die Spiele zuvor gezeigt, dazu kam, dass mit Luques Becker und Tom Waßmann während des Spiel das Innenverteidiger-Duo verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Tore: 1:0 (35.+2), 2:0 (39.), 3:0 (48.), 4:0 (64.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, J. Schulze, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, S. Bierwirth, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 unterliegt dem JFV Rosdorf mit 0:3

Die C2 des JFV unterlag im Heimspiel gegen die JSG Plesse mit 0:3 und scheiterte dabei an der fehlenden Konsequenz im Spiel nach vorne.

Bereits nach fünf Minuten konnten die Gäste durch einen schönen Schuss aus 16 Metern in Führung gehen. Kurz vor der Pause per Foulelfmeter und gleich nach der Halbzeit fielen die weiteren Treffer.

Im weiteren Spielverlauf spielten die grün-schwarzen Jungs gar nicht schlecht mit, doch den gegnerischen Torwart konnte man selten in Verlegenheit bringen.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, C. Wiese, M. Pohl, B. Müller, M. Kleindienst, M. Gehrke, J. Rosebrock, R. Albrecht, S. Minne, E. Finster, F. Pruszkowski, M. Meinshausen, K. Sörgel.

Bericht von Volker Metje

D1 gewinnt 2:0 beim VFL 08 Herzberg 1

Bereits am Freitag, 09.09.2016, trat die D1 der JFV Rhume-Oder in Herzberg gegen den VFL 08 Herzberg 1 an. In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein eher zerfahrenes Spiel mit wenigen Höhepunkten auf beiden Seiten. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Melvin Wand nach einem Eckball den Ball zum 1:0 versenken. Der JFV startete dann besser in die 2. Halbzeit und konnte nach einem schönen Spielzug über die rechte Angriffseite in der 41. Minute durch Luca Balweski auf 2:0 stellen. Im weiteren Verlauf der Partie stand die Abwehr sicher und man brachte das Spiel nach Hause. Mit 12 Punkten nach 5 Spielen und Tabellenplatz 2. steht die D1 super da und man kann von einem tollen Auftakt in die Saison sprechen!

Es spielten: Gastorf, Fabian (Tor), Balewski, Luca; Kreinacke, Maurice; Passek, Jonas; Schaffer, Niclas; Wehr, Johanner; Zimmermann, Luis; Kaiser, Mats-Louis; Kühn, Noah; Schmecht, Ben; Strüber, Henrik; Tscheuschner, Julian; Wand, Melvin

Für die D-Jugend Tobias Schmecht

D3 mit Remis bei JFV Eichsfeld 4

Nach der Niederlage beim internen Derby gegen die D2 hatte sich die Mannschaft um Kapitän Lasse Kühn für das Spiel gegen Eichsfeld 4 viel vorgenommen. Entsprechend konzentriert ging man in das Spiel, hatte schnell Ball und Gegner im Griff, einzig nach vorne fehlte auf dem holprigen Platz in Gerblingerode die notwendige Genauigkeit. Nur eine Torchance war in der ersten Halbzeit zu verzeichnen, zu wenig für die souveräne Spielweise. Nach kurzer Halbzeitanalyse wurde der zweite Abschnitt druckvoller begonnen und nach einem "lehrbuchmäßigen" Angriff in der 44. Minute, ausgehend von August Jung, netzte Tim-Luca Böttcher die präzise Hereingabe von Theo Kielmann souverän ein. Nun gaben die Gastgeber ihre Defensivtaktik auf und dadurch ergaben sich für Rhu/O einige Konterchancen, die aber nicht Konsequent zu Ende gespielt wurde. Und so kam es wie es kommen musste, nach einem Eckball für die Gastgeber in der 50. Minute wurde beim Klärungsversuch der Gegner angeschossen, von dort landete der Ball unhaltbar zum 1:1 im Tor. Rhu/O warf nun alles nach vorne, der Gegner kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus, doch außer einem Lattentreffer von August Jung kurz vor Schluss war nichts Weiteres zu verzeichnen.

Fazit: Gegner im Griff gehabt, keine Torchance zugelassen und doch nur Unentschieden. Schade, aber so ist es manchmal im Fußball.

Tore: 0:1 Tim-Luca Böttcher (44.), 1:1 (50.)

Es spielten: Jost Fischer, Tim-Luca Böttcher, Phil Gödeke, Tobias Heine, August Jung, Theo Kiehlmann, Lasse Kliemann, Lasse Kühn, Luis Kwast, Niklas Rosenow, Jasper Timm, Leo Waßmann.

Bericht von Olaf Waßmann


B1 gewinnt Spitzenspiel gegen die TSG Bad Harzburg mit 2:1

Die B1 des JFV konnte das Spitzenspiel gegen die TSG Bad Harzburg mit 2:1 für sich entscheiden und bleibt damit weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksliga Süd.

Allerdings ging es denkbar schlecht los, denn bereits nach zwei Minuten nutzen die Gäste nach einem Freistoß die Verwirrung im Strafraum um mit 1:0 in Führung zu gehen. Damit hatten die JFVler lange Zeit Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Insgesamt entwickelte sich ein Spiel, was sich außerhalb der Strafräume bewegte, die erste große Torchance für die Gastgeber blieb kurz vor dem Pausenpfiff ungenutzt.

In der Halbzeitpause fanden die Trainer die richtigen Worte, die ihre Wirkung nicht verfehlen sollte. Sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Philipp Kühne mit einem sehenswerten Schuss zum Ausgleich. Daraufhin übernahmen die Gastgeber mehr und mehr das Kommando und tatsächlich gelang in der 77. Minute der umjubelte Siegtreffer. Nach einer schönen Flanke von Philipp Bode markierte Tim Jünemann mit einem Kopfball den entscheidenden Treffer zum 2:1. Auch eine fünfminütige Nachspielzeit änderte nichts mehr am Ergebnis.

Tore: 0:1 (2.), 1:1 Ph. Kühne (47.), 2:1 T. Jünemann (77.).

Es spielten: N. Waßmann, T. Böttcher, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, E. Mascher, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe, L. Sukhardt, D. Mönnich.

Bericht von Tim Jünemann

C1 beim 3:1 gegen Osterode mit dem ersten Saionsieg

Im Derby gegen den VfR Osterode konnte die C1 des JFV beim 3:1 ihren ersten Saisonsieg feiern. Gegen die zum ersten Mal mit ihrem Spielmacher Lewis Kelling angetretenen Gäste zeigten sich die JFVler zunächst klar überlegen und gingen zwangsläufig durch Simon Oppermann nach einem Freistoß von Julian Kwasny mit 1:0 in Führung. Allerdings sorgte die verletzungsbedingte Auswechselung von Abwehrchef Luques Becker für einen Bruch im Spiel der Heimelf, Eike Schwarz bewahrte seine Mannschaft mit einer tollen Parade vor dem möglichen Ausgleich, als er einen Kopfball noch an die Latte lenken konnte.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel auf einem sehr schwer zu bespielenden Platz zunehmend. Nach der 2:0-Führung durch Jan Schulze sorgte Kelling im Gegenzug mit dem Anschlusstreffer sofort wieder für Spannung, doch Julian Kwasny sorgte mit seinem Kopfballtreffer für die Entscheidung. Beide Teams hatten noch einige gute Möglichkeiten, doch weitere Tore fielen nicht mehr.

Tore: 1:0 S. Oppermann (20.), 2:0 J. Schulze (39.), 2:1 (40.), 3:1 J. Kwasny (47.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, J. Schulze, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, S. Bierwirth, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 nach gutem Beginn beim 1:7 bei der JSG HöhBernSee chancenlos

Bei der 1:7-Niederlage der C2 bei der JSG HöhBernSee hielten die Gäste bis kurz vor der Halbzeit gut mit und das Spiel offen. Zwei unnötige Tore führten dann allerdings zu einer 2:0-Führung für die JSG, von der erholten sich die JFVler nicht mehr. Trotz einiger guter Paraden von Aushilfstorwart Jannik Riechel mussten sich die Gäste am Ende mit 1:7 geschlagen geben. Den Treffer für den JFV erzielte Felix Richert.

Es spielten: J. Riechel, C. Wiese, M. Pohl, L. Schreiber, B. Müller, N.-J. Brandt, M. Dudic, F. Richert, M. Kleindienst, M. Gehrke, Louis Iben, J. Rosebrock, R. Albrecht, S. Minne und D. Hillebrecht.

Bericht von Volker Metje

D1 mit 2:1 gegen Tuspo Petershütte erfolgreich

Sein bisher stärkstes Saisonspiel lieferte die D1 gegen den Gast aus Petershütte ab. In der ersten Hälfte ließ man keinen einzigen Schuss aufs eigene Tor zu, während Noah Kühn per Direktabnahme in der 13 Minute die Gastgeber in Führung schoss. Auch nach dem Wechsel beherrschte Rhume-Oder seinen Gegner und Maik Wlodek erhöhte in der 42 Minute auf 2:0. Nach dem überraschenden Anschlusstreffer in der 53 Minute warf Petershütte in den letzten Minuten alles nach vorne. Dadurch ergaben sich hervorragende Konterchancen, die leider nicht genutzt worden. Da die Abwehrarbeit aber super klappte, kam der Gast zu keiner nennenswerten Chance mehr und es blieb beim verdienten Heimsieg.

Es spielten: G. Peter, B. Schmecht, L. Zimmermann, N. Kühn, N. Schaffer, M. Kaiser, M. Kreinacke, J. Passek, M. Wlodek, J. Tscheuschner, L. Kühn, L. Balewski, M. Wand.

Bericht von Udo Schirmer

D2 gewinnt auch das vierte Punktspiel in Folge mit 5:0 beim SC Eichsfeld

Auch in ihrem 4. Saisonspiel konnte die D2 wieder drei Punkte holen. Diesmal ging es zum Auswärtsspiel nach Mingerode. Zu Beginn des Spiels ging es nur in eine Richtung- auf das Tor des SC Eichsfeld. Bereits in der 4. Minute ging der JFV durch Johannes Wehr in Führung. Nach gutem Zuspiel über die rechte Seite konnte Wehr die Führung auf 2:0 ausbauen (8.). Teilweise war der JFV zu ungenau im Abschluss, welche durch kleine Konzentriertheiten hervorgerufen wurde.

Das 3:0 erzielte Boris Cvijetic mit einem sehenswerten Weitschuss (10.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff dauerte es nur 5 Minuten bis Bjarne Wiertelorz das verdiente 4:0 markierte.

Trotz der Ansage in der Halbzeit konzentriert zu bleiben und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen, ließ die Konzentration nun deutlich nach und einige dachten das Spiel wäre ein Selbstläufer. Der SC kam in dieser Phase immer besser ins Spiel und zu Chancen, die nicht genutzt wurden. Zusätzlich hatte der JFV bei einem Lattenschuss das Glück auf seiner Seite und die Jungs versuchten wieder die Oberhand zu gewinnen. Den Schlusspunkt für den JFV setzte wieder Wiertelorz nach einem schönen Lupfer über die Abwehr des SC (48.)

Es spielten: Fischer, Jost (TW); Baye, Luca; Barbeln, Niklas;Bierwirth, Jonas; Ahlborn, Maurice; Benedix, Paul; Besch, Bjarne; Cvijetic, Boris; Kaboth, Simon; Wehr, Johannes; Wiertelorz, Bjarne

Bericht von Johanna Klages


A1 erreicht Remis bei favorisierten SC Union Salzgitter

Ein verdientes 0:0 (0:2) erreichte die A1 beim im Vorfeld klar favorisierten SC Union Salzgitter, mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Mit gemischten Gefühlen trat die A1 zum Auswärtsspiel in Salzgitter an, erneut mussten 5 Stammspieler verletzungsbedingt ersetzt werden. In den ersten 20 Minuten wurde „RhuO“ in der eigenen Spielhälfte „festgesetzt“, der SC drückte bei den heißen Temperaturen aufs Tempo und wollte die Führung erzielen. Die Defensive des JFV um den umsichtigen Abwehrchef Steffen Koch stand jedoch sicher und konnte sich ab der 25 Spielminute etwas vom Druck befreien, die ersten, gefährliche Konter über wurden über Niko Piepenbrink, Erik Vetter und Ike Brandt gestartet.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich der mannschaftlich sehr geschlossene JFV stärker und fand immer mehr in die Partie, alle Spieler unterstützen sich gegenseitig und bügelten kleinere Fehler sofort wieder aus. In der 63. Minute hatte Ike Brandt die Führung auf dem Fuß, der Ball strich nach seinem Solo Millimeter am SC-Torpfosten vorbei. Der JFV-Keeper reagierte bei zwei gefährlichen SC-Angriffen glänzend, ansonsten stand die Abwehrformation sehr gut. In der 73. Minute erkannte der sehr dominant pfeifende Schiedsrichter Binne einen Treffer von Lukas Böttcher wegen angeblichen „abseits“ nicht an. „RhuO“ drückte die letzten Minuten nochmal aufs Tempo, musste sich letztendlich mit dem Unentschieden zufrieden geben.

Total erschöpft, aber zufrieden mit dem im Vorfeld nicht erwarteten Ergebnis wurde die Rückreise angetreten.

Es spielten: Jonas Wemheuer, – Felix Wächter, Lennart Preuß, Joshua Renner, Martin Brune – Tim Schwarz, Joshua Renner, Malte Steudte, Niko Piepenbink, Ike Brandt und Erik Vetter. Eingewechselt: Alexander Spiller, Lukas Böttcher, Moritz Hellmann und Magnus Spillner.

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 unterliegt Eintracht HöhBernSee mit 1:6 und spielt 1:1 beim VfR Osterode

Gleich zweimal war die A2 in den letzten Tage gefordert und musste im Heimspiel gegen die JSG HöhBernSee eine klare 1:6-Heimniederlage hinnehmen. Finn Lips brachte die JFVler in Führung, aber am Ende setzte sich der Favorit klar durch.

Auch beim VfR Osterode begann es wenig verheißungsvoll, Pascal Kleindienst zeigte an alter Wirkungsstätte eine starke Leistung und verhinderte weitere Gegentreffer außer dem 0:1, was nach 30 Minuten nach einem Eckball fiel.

Doch nach klarer Ansprache vom Trainer-Duo Wagner/Hellmann kamen die JFVler wie verwandelt aus der Kabine und zeigten in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung.

Yannick Müller markierte dann auch, nach dem vorher noch gute Chancen vergeben wurden, in der 58. Minute den wichtigen Ausgleich.

Zum Ende des Spiels waren beide Teams Offensiv eingestellt, der Siegtreffer für eine der beiden Teams sollte aber nicht mehr fallen.

Beim JFV mit starker Leistung in der Defensive Felix Wächter, der nach langer Verletzungspause wichtige Spielpraxis in der zweiten Mannschaft sammelt.

Es spielten in Bilshausen: P. Kleindienst, J. Schäuble, M. Brune, J. Monecke, Ch. Hegner, F. Lips, L. Böttcher, M. Spillner, M. Hellmann, N. Linke, J. Waldmann, M. Broer, A. Spiller und N. Ronnenberg.

Es spielten in Osterode: P. Kleindienst, J. Schäuble, Y. Müller, M.-L. Ott, N. Ronnenberg, J. Monecke, M. Metje, L. Bierwirth, N. Waßmann, J. Waldmann, M. Broer, A. Spiller und M. Spatzier.

Bericht von Lars Wagner

B1 weiter auf Erfolgskurs

Nach der ärgerlichen Pokalniederlage (5:6 n.E.) am vergangenen Mittwoch in Harriehausen konnte die B1-Jugend des JFV Rhume-Oder wieder direkt in die Erfolgsspur finden.

Am Samstag gewann man unter der prallen Mittagssonne gegen die Gäste aus Braunschweig mit 4:0 (1:0). Allerdings kamen die Grün-Schwarzen erst relativ schwach ins Spiel und mussten erst einmal in die Partie hineinwachsen und sich die nötige Sicherheit holen. Doch im Laufe des Spiels merkte man schnell wer Herr im Hause ist und die JFVler übernahmen die Oberhand. In der 27. Minute nach einer genauen Ecke konnte Christof Schüßler das ersehnte 1:0 zielstrebig erzielen.

Nach dem Seitenwechsel merkte man sofort, dass die JFVler heiß waren und erarbeiteten sich direkt mehrere Chancen. In der 53. Minute konnte der Kapitän Silvester Fahlbusch sicher per Strafstoß das 2:0 erzielen, zuvor wurde Philipp Kühne im 16-Meter Raum gefoult. In der nächsten Aktion war es Philipp Kühne der den Ball gekonnt ins Tor bringen konnte und auf 3:0 erhöhte.

Die Schützlinge vom Trainer-Team (Fröchtenicht/Strüber) ließen dann bei den heißen Temperaturen ordentlich den Ball laufen. Kurz vor Ende des Spiels, nach einem wunderschönen Freistoß von Henri Ott erzielte wiederum Silvester Fahlbusch das 4:0 nach einem sehenswerten Kopfball.

Nach drei Spielen mit neun Punkten und 10:0 Toren stehen die Schützlinge von Fröchtenicht/Strüber auf Platz 1 der Bezirksliga Braunschweig Süd.

Tore: 1:0 Schüßler (27.), 2:0/4:0 (53./77.) Fahlbusch, 3:0 Kühne (71.).

Es spielten: M. Richert, T. Böttcher, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, N. Waßmann, Ph. Kühne, D. Wolf, E. Mascher, Ph. Bode, T. Jünemann, und M. Deppe.

Bericht: Moritz Richert

Ersatzgeschwächte B2 des JFV Rhume-Oder unterliegt FC Grone

Das stark ersatzgeschwächte Team unserer B2-Jugend musste am vergangenen Samstag eine bittere 0:8 (0:3) Niederlage beim Auswärtsspiel gegen den FC Grone einstecken.

In einer Hitzeschlacht konnten die mit nur 13 Spielern angereisten grün-schwarzen lediglich 26 Minuten dem Dauersturm der UNI-Städter entgegenwirken, danach musste man sich der Übermacht geschlagen geben.

Die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft, aber mehr war nicht drin. Kopf hoch und weiter!

Tore:  1:0 (26.), 2:0 (38.), 3:0 (40.), 4:0 (53.), 5:0 (70.), 6:0 (72.), 7:0 (75.), 8:0 (78.)

Es spielten:    L. Spillner – L. Jung, J. Kikos, M. Lakemann, F. Monecke – M. Fahlbusch, E.-J. Metje, L. Sukhardt, J. Jerusel – D. Bode, D. Mönnich – O. Kellner, L.-M. Kleindienst

Bericht von Axel Mascher

C1 erkämpft sich ein 1:1-Unentschieden in Göttingen

Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte erspielte sich die C1 des JFV ein 1:1-Unentschieden bei der spielstarken Reserve vom 1. SC Göttingen 05. Die Gastgeber übernahmen bei den tropischen Bedingungen sofort das Kommando, konnten sich aber keine klaren Torchancen erarbeiten. Aus einem harmlosen Freistoß heraus fiel dann allerdings doch die Führung für die Unistädter, die JFVler kamen im Spiel nach Vorne nur langsam in Schwung. Spätestens nach einer großen Chance von Jan Schulze, der mit einem Flugkopfball knapp scheiterte merkten die Gäste, dass sie mit mehr Mut nach Vorne spielen sollten.

Dies passierte dann auch in der zweiten Hälfte, das Spiel wog lange Zeit hin und her, letztlich belohnten sich die JFVler für ihre Leistung und Michel Kellner gelang nach toller Vorarbeit von Jan Schulze der umjubelte Ausgleichtreffer.

Tore: 1:0 (13.), 1:1 M. Kellner (66.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, J. Schulze, T. Rode, L. Quaia, K. Sörgel, S. Bierwirth, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 unterliegt dem JFV Eichsfel in letzter Minute mit 2:3

Die C2 unterlag dem JFV Eichsfeld 3 in letzter Spielminute mit 2:3. Dabei kamen die JFVler mit den hohen Temperaturen zunächst nicht zu recht und lagen zur Halbzeit verdient mit 0:2 im Rückstand. Nach dem Wechsel und einigen Umstellungen spielten die JFVler gut auf und Martin Pohl markierte mi zwei Treffern den Ausgleich. Doch in der letzten Minute sorgten die Gäste noch dafür, dass die grün-schwarzen mit gesekntden Köpfen das Spielfeld verlassen mussten.

Es spielten: J. Mißling, C. Wiese, M. Pohl, L. Schreiber, B. Müller, M. Meinshausen, N.-J. Brandt, M. Dudic, F. Richert, M. Kleindienst, J. Hegner, Louis Iben, J. Riechel und E. Finster.

Bericht von Volker Metje

D1 gewinnt 2:0 gegen die JSG Eintracht Höbernsee

Am Samstag 27.08.2016 traf die D1 der JFV Rhume-Oder im 3. Spiel in Lindau gegen die JSG Eintracht Höbernsee an. Bei hochsommerlichen Temperaturen war es Luis Zimmermann der bereits in der 4 Minute durch eine klasse Einzelleistung auf 1:0 stellte. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit nur wenigen Höhepunkten und so ging man mit der knappen Führung in die Halbzeit. Den ersten Höhepunkt in der 2. Halbzeit setzte Ben Schmecht mit einem toll getretenen Freistoß, doch der Gästekeeper parierte ebenfalls sehenswert und holte den Ball noch aus dem Torwinkel. In den 2-3 brenzlichen Situationen vorm Tor der JFV zeigte Fabian Gastorf seine Klasse im Tor und war an diesem Tag ein sicherer Rückhalt für sein Team. Angetrieben vom starken Noah Kühn konnte man zum Ende des Spiel einige Konter fahren und in der 58 Minute erlöste Maik Wlodek sein Team mit dem Tor zum 2:0 Endstand.

Es spielten: Gastorf, Fabian (Tor), Balewski, Luca; Kreinacke, Maurice; Passek, Jonas; Schaffer, Niclas; Wlodek, Maik; Zimmermann, Luis; Kaiser, Mats-Louis; Kühn, Noah; Schmecht, Ben; Strüber, Henrik; Tscheuschner, Julian; Wand, Melvin

Für die D-Jugend Tobias Schmecht

D2 gewinnt im internen Duell gegen die D3

Am Samstag kam es zum Spiel zwischen der D2 und der D3 auf dem Lindauer Sportplatz.

Den besseren Beginn schaffte die D2, die in der 8. Minute durch Paul Benedix in Führung ging. Danach verlief das Spiel überwiegend im Mittelfeld mit Torchancen auf beiden Seiten, die aber von den Torhütern vereitelt werden konnten.

Schließlich kam die D3 durch Theo Kiehlmann nach schöner Ballstafette durchs Mittelfeld zum verdienten Ausgleich (25.).

Auch nach der Halbzeit verlief das Spiel weiterhin im Mittelfeld, beide Mannschaften versuchten das Spiel zu bestimmen und den Führungstreffer zu erzielen, was jedoch beiden verwährt blieb. Die anwesenden Eltern sahen ein spannendes Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten.

Eine kleine Vorentscheidung fiel in der 42. Minute, Bjarne Wiertelorz konnte das ersehnte 2:1 für sein Team nach schönem Zuspiel von der linken Seite erzielen.

Danach erhöhte die D3 den Druck und versuchte noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch konnten sie ihre Chancen nicht nutzen.

Kurz vor Schluss (57. &59.) machte Johannes Wehr den Sack für sein Team zu, indem er das Ergebnis auf 4:1 nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld erhöhte.

Für die D2 spielten: Dörnte, Erric (TW); Barbeln, Niklas;Bierwirth, Jonas; Heiligenstadt, Noah; Ahlborn, Maurice; Benedix, Paul; Besch, Bjarne; Cvijetic, Boris; Kaboth, Simon; Wehr, Johannes; Wiertelorz, Bjarne

Für die D3 spielten: Fischer, Jost; Timm, Jasper; Kwast, Luis; Heine, Tobias; Gödecke, Phil; Wüstefeld, Marius; Hinrichs, Tobias; Jung, August; Böttcher, Tim; Kiehlmann, Theo; Kühn, Lasse; Rosenow, Niklas.


A1 erreicht 3. Runde im Bezirkspokal – ein Sieg für die Moral

 

Mit einem nie gefährdeten 3:0 (2:) konnte sich die A1 in der 2. Runde des Bezirkspokals gegen die Ligakonkurrenten JSG Friedland/Bremke durchsetzen.

 

Insgesamt musste Trainer Strüber erneut auf 5 Stammspieler verzichten. Auch André von Hofe wird aufgrund einer Kreuzbandoperation langfristig ausfallen.

 

Der JFV war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und zeigte über 90 Minuten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bereits der 2. Angriff in der 6. Minute brachte die Führung für den JFV, Ike Brandt war erfolgreich.

 

Aus der sicheren Abwehrkette entwickelte „RhuO“ ein gutes Kombinationsspiel, nach einem schönen Spielzug über die rechte Außenbahn schob Erik Vetter nach Flanke von Ike Brandt bereits in der 15. Minute zum 2:0 ein. Die JSG hatte im 1. Spielabschnitt keine Torchance zu verzeichnen. Bei den hochsommerlichen Temperaturen kontrollierte der JFV um Kapitän Joshua Renner die Partie

 

Zu Beginn des 2. Spielabschnitts versuchte die JSG den Anschlusstreffer zu erzielen, die Defensive des JFV stand jedoch sicher, kleinere Fehler wurden sofort wieder „ausgebügelt“. Keeper Jonas Wemheuer konnte einen nicht ungefährlichen Freistoß abwehren und den Nachschuss festhalten. Erneut Erik Vetter schloss den anschließenden Angriff über Nils Ronnenberg mit einem gefühlvollen „Lupfer“ über den herauskommenden JSG-Torwart zum 3:0 Endstand ab.

 

Tore: 1:0 Brandt (6.), 2:0 Vetter (15.), 3:0 Vetter (71.)

 

Es spielten: Jonas Wemheuer, – Jannik Waldmann, Lennart Preuß, Steffen Koch, Martin Brune – Joshua Renner, Tim Schwarz, Marvin Müller, Malte Steudte – Ike Brandt und Erik Vetter, Constantin Steinwachs, Niko Piepenbrink und Yannick Müller

 

Bericht von Dieter Wemheuer

 

B1 scheidet nach Elfmeterschießen im Bezirkspokal aus

 

Mit 5:6 nach Elfmeterschießen ist die B1 bei der JSG Gandersheim/Harriehausen aus dem Bezirkspokal ausgeschieden.

 

Ein Bericht dazu folgt in Kürze.

 

Starke Leistung der C1 im Bezirkspokal gegen den JFV Eichsfeld wird nicht belohnt

 

Die C1 des JFV unterlag am Dienstagabend in der 2. Runde des Bezirkspokals mit 1:3 gegen den JFV Eichsfeld. Lange Zeit sah es nach einer großen Überraschung aus. Ohne mehrere Stammspieler angetreten zeigten die Gastgeber eine starke taktische und läuferische Leistung, so dass die Führung durch den stark aufspielenden Jan Schulze nicht unverdient war.

 

In der zweiten Hälfte lief die Partie zunächst weiter wie in der ersten Halbzeit, allerdings nutzten die Gäste dann eine zu weit aufgerückte JFV-Mannschaft und drehten innerhalb von drei Minuten durch ihren Torjäger Rusalo die Partie.

 

Die Gastgeber gaben sich aber trotz der hohen Temperaturen nicht auf, leider sollte es zum Ausgleich nicht mehr reichen. Rusalo nutzte in der vorletzten Minute einen Konter zu seinem dritten Treffer und der endgültigen Entscheidung.

 

Tore: 1:0 J. Schulze (21.), 1:1 (47.), 1:2 (48.), 1:3 (69.).

 

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, J. Schulze, T. Rode, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, L. Müller und T. Matthies.

 

Bericht von Carsten Kamrad

 

D3 gewinnt zweites Punktspiel mit 6:1 gegen die JSG Freiheit/Petershütte

 

Im zweiten Punktspiel am Donnerstag hieß der Gegner JSG Freiheit-Petershütte 2. Trotz extremer Hitze entwickelte sich ein flottes Spiel und gerade in der Anfangsphase war unsere Abwehr um Abwehrchef Luis Kwast gefordert und auch TW Geronimo Peter musste seine Klasse zeigen. Auf der anderen Seite fehlte bei den ersten Chancen entweder die Genauigkeit oder die letzte Konsequenz. In der 12. Minute war es dann endlich soweit und Phil Gödeke konnte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Führungstreffer erzielen. Nun nahm die JFV endgültig das Heft in die Hand, obgleich die JSG stets bei Kontern gefährlich war, doch die Abwehr mit Jasper Timm, Luis Kwast und Lasse Kühn war stets auf der Höhe. In der Folge erarbeiteten sich die JFVler mit teilweise tollen Kombinationen diverse Torchancen und in der 24. Minute konnte Theo Kiehlmann, nach schöner Vorarbeit über Leo Waßmann und August Jung, zum umjubelten 2:0 einnetzen. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs wurden weitere Chancen leichtfertig vergeben und es kam wie es meistens kommt, die JSG verkürzte kurz vor der Halbzeit auf 2:1.

 

In der zweiten Hälfte übernahm der JVF sofort wieder das Spiel und Tim-Luca Böttcher konnte in der 39. Minute die Führung auf 3:1 ausbauen. Jetzt hatte man das Spiel fest im Griff, die Jungs zeigten tollen Fußball und August Jung erzielte, nach perfekter Vorarbeit von Tim-Luca Böttcher, in der 47. Minute die Entscheidung zum 4:1. Die Gegenwehr der JSG war gebrochen, weitere Chancen wurden herausgespielt und in der Schlussphase wurde das Ergebnis per Doppelschlag durch Niklas Rosenow und erneut Theo Kiehlmann auf 6:1 erhöht.

 

Fazit: Schönes Spiel, tolle Mannschaftsleistung und verdient die Punkte eingefahren. Weiter so Jungs.

 

Tore: 1:0 Phil Gödeke (12.), 2:0 Theo Kiehlmann (24.), 2:1 (30.), 3:1 Tim-Luca Böttcher (39.); 4:1 August Jung (47.), 5:1 Niklas Rosenow (59.), 6:1 Theo Kiehlmann (60.)

 

Es spielten: G. Peter, T.-L. Böttcher, Ph. Gödeke, T. Heine, T. Hinrichs, A. Jung, Th. Kiehlmann, L. Kühn, L. Kwast, N. Rosenow, J. Timm, L. Waßmann, M. Wüstefeld

 

Bericht von Olaf Waßmann

 


A2 unterliegt unglücklich bei der JSG Hoher Hagen

Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten sich die A2 und die JSG Hoher Hagen. Zwei späte Gegentore in der 80. und 90. Minute sorgten leider dafür, dass die JFVler ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.

Auf dem kleinen Platz in Niemetal gab es nach einem verhaltenen Beginn Torchancen auf beiden Seiten, zunächst scheiterte Jan Schäuble mit einem Kopfball, auf der Gegenseite rettete Alex Spiller auf der eigenen Torlinie.

In der zweiten Hälfte weiterhin ein offenes Spiel, wobei sich die JSG zum Spielende Vorteile erspielen konnte, doch zunächst hielt JFV-Keeper Pascal Kleindienst sein Team mit guten Paraden im Spiel. Nach dem Rückstand in der 80. Minute warfen die Gäste alles nach vorne, doch leider reichte es nicht zum Ausgleich. Die JSG entschied das Spiel mit dem 2:0 in der letzten Minute.

Fazit eine starke Kämpferische Leistung die einen Punkt verdient hätte.

Es spielten: P. Kleindienst, J. Schäuble, M. Brune, J. Monecke, Ch. Hegner, L. Bierwirth, N. Waßmann, N. Piepenbrink, M. Broer, St. Koch, A. Spiller und M. Spatzier.

Bericht von Lars Wagner

B2 des JFV Rhume-Oder mit erstem „Dreier“ beim JFV Eichsfeld 2

Nach zwei Niederlagen konnte die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder am vergangenen Mittwoch auch ihren ersten „Dreier“ in der Kreisligasaison 2016/17 feiern.

Gegen die Reserve des JFV Eichsfeld siegten unsere Jungs nach hartem Kampf mit 1:0 (1:0). In einem jederzeit offenen Spiel kreierten beide Mannschaften eine Vielzahl von Torchancen, aber nur den grün-schwarzen gelang in der 32. Spielminute ein Treffer durch Stürmer Philipp Bode.

Man merkte unserer B2 eine gewisse Verunsicherung an, da sie durch die zwei Startniederlagen noch ohne Erfolgserlebnis war. Trotz allem hätte man zur Halbzeit auch durchaus höher führen können. Philipp Bode hatte neben seinem Torerfolg noch die ein oder andere hochkarätige Einschussmöglichkeit, aber es sollte zur Pause bei der 1:0 Führung bleiben.

Im zweiten Spielabschnitt kam die Heimmannschaft immer stärker auf. Diverse Spielsituationen wurden von der gut stehenden Vierer-Abwehrkette und Torwart Marvin Kautz bravourös entschärft. Bei einigen guten Kontern hätte man die Spannung etwas aus der Partie nehmen können, aber das Team dachte sich wohl: “Lass die Trainer ruhig mal etwas schwitzen …“

Am Ende konnte man durch eine kämpferisch erstklassige Leistung alle drei Punkte aus Tiftlingerode entführen!

Tore:  0:1 (32.) Philipp Bode

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, P. Schäuble, D. Wolf, F. Monecke – J. Kikos, L. Sukhardt, E. Mascher, L. Spillner – Ph. Bode, D. Mönnich – M. Fahlbusch, J. Jerusel, L. Kleindienst, E.-J. Metje

Der B2-Zug des JFV Rhume-Oder kommt langsam ins Rollen

Nach dem 1:0 Sieg gegen den JFV Eichsfeld 2 hat unsere B2-Jugend gestern noch einmal nachgelegt und gegen die JSG Göttingen Nord Ost einen souveränen und auch in dieser Höhe mehr als verdienten 5:0 (3:0) Sieg eingefahren.

Etwa eine Viertelstunde tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab, bis Torjäger Dominik Mönnich dem Treiben mit einem Doppelschlag in der 14. und 15. Spielminute ein Ende setzte. Malte Fahlbusch blieb es vorbehalten kurz vor dem Pausentee einen berechtigten Foulelfmeter zur vorentscheidenden 3:0 Führung in die Maschen des Gegners zu jagen. Hiermit war den Gästen aus der UNI-Stadt der Zahn endgültig gezogen.

Im zweiten Spielabschnitt spiele eigentlich nur noch eine Mannschaft: Der JFV Rhume-Oder. Trotz einer Vielzahl von Torchancen gelangen den grün-schwarzen aber nur noch zwei Tore in der 44. und 72. Spielminute. Wer hat die gemacht? Natürlich Dominik Mönnich! Das 3:0 erzielte der „Linksfussfanatiker“ sogar mit seinem schwächeren rechten Fuß. Gratulation! Mit insgesamt 7 Saisontoren rangiert Dominik zurzeit auf Rang 1 der Torjägerliste der Kreisliga Göttingen/Osterode. Weiter so!

Am kommenden Samstag tritt unsere Mannschaft beim FC Grone an. Wie würde der Franzl sagen: „Schau’n mer mal!“

Tore:  1:0 (14.) Dominik Mönnich, 2:0 (15.) Dominik Mönnich, 3:0 (37./FE) Malte Fahlbusch, 4:0 (44.) Dominik Mönnich, 5:0 (72.) Dominik Mönnich

Es spielten:   Ph. Bode – L. Jung, P. Schäuble, D. Wolf, F. Monecke – J. Kikos, L. Sukhardt, E. Mascher, J. Jerusel – E.-J. Metje, D. Mönnich – D. Bode, M. Fahlbusch, M. Wächter

Berichte von Axel Mascher

C1 unterliegt Einbeck mit 3:5

Zu viele individuelle Fehler kosteten der C1 des JFV beim 3:5 (2:3) einen möglichen Punktgewinn gegen die SVG Einbeck. Früh im Rückstand gelegen entwickelte sich eine intensive Partie, in der die Gäste drei individuelle Fehler der Hausherren in der ersten Halbzeit gnadenlos bestraften. Jan Schulze sein Anschlusstreffer mit dem Pausenpfiff sorgte für Auftrieb, doch Simon Opperman, Julian Kwasny und Schulze fehlte bei sehr guten Torchancen das letzte Quäntchen um in der Folge den Ausgleich zu markieren. Ramon Bode sorgte nach dem 2:4 sofort wieder für den Anschluss, doch am Ende entschieden die Gäste die Partie kurz vor dem Spielende mit einem Konter die Partie.

Tore: 0:1 (6.), 1:1 M. Kellner (11.), 1:2 (12.), 1:3 (25.), 2:3 J. Schulze (35.), 2:4 (42.), 3:4 R. Bode (44.), 3:5 (67.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, J. Schulze, T. Rode, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 torlos im ersten Saisonspiel

Gegen die JSG Göttingen I erspielte sich die C2 im ersten Saisonspiel sehr gute Tormöglichkeit, konnte aber leider keinen Treffer markieren. Auf der Gegenseite verhinderte JFV-Keeper Sönke Vodegel mit einer Glanzparade kurz vor dem Spielende bei einem Konter der Gäste einen eigenen Gegentreffer.

Die neuformierte Mannschaft zeigte gut Ansätze, muss aber im Spiel nach Vorne noch effizienter werden.

Es spielten: S. Vodegel, C. Wiese, R. Albrecht, M. Dudic, K. Sörgel, L. Schreiber, B. Müller, D. Hillebrecht, J. Hegner, S. Minne, J. Riechel, M. Kleindienst, L. Iben und F. Richert.

D1 verliert 0:4 gegen den SV Rotenberg

Am Samstag traf die D1 der JFV Rhume-Oder zum 2. Spiel in Wollershausen gegen den SV Rotenberg an. Schnell musste man feststellen, dass man hier einen richtig starken Gegner hatte. Zur Halbzeit lag man 0:2 zurück. Stark war das sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgab und bis zum Ende gekämpft hat. In der Defensive stand man eigentlich gar nicht schlecht, aber am Offensivspiel muss noch gearbeitet werden.

Es spielten: Gastorf, Fabian (Tor), Balewski, Luca; Kreinacke, Maurice; Passek, Jonas; Schaffer, Niclas; Wlodek, Maik; Zimmermann, Luis; Kaiser, Mats-Louis; Kühn, Noah; Schmecht, Ben; Strüber, Henrik; Tscheuschner, Julian; Wand, Melvin

Für die D-Jugend Tobias Schmecht

D2 gewinnt auch 2. Punktspiel der Saison

Am gestrigen Montag konnte die D2 auch ihr 2. Heimspiel gegen die JSG Harztor 2 gewinnen. In den ersten Minuten tasteten sich die beiden Mannschaften gegenseitig ab. Die heraus gespielten Chancen auf beiden Seiten konnten allerdings nicht genutzt werden.

In der 10. Minute ging die JSG nach Unkonzentriertheit in Abwehr und Mittelfeld mit 1:0 in Führung. Immer wieder stand der JFV zu offen und lief in diverse Konter. So war es kaum verwunderlich, dass nach einem weiteren Konter das 2:0 fiel (15.).

Dieses 2:0 brachte endlich die Wende im Spiel und einige Spieler wurden endlich wach und riefen ihre Leistungen ab. Nach schönem Abschlag von Erric konnte Johannes der gegnerischen Abwehr davon laufen und das 2:1 für sein Team erzielen (18.). Danach wollte man auf Seiten des JFV das Spiel noch drehen. Das Spiel verlief nun größtenteils im Mittelfeld. Nach einer schönen Ballstafette über die rechte Seite konnte Johannes den Ausgleich für sein Team erzielen (25.).

In der Halbzeitpause nahm sich der JFV, wie schon beim ersten Punktspiel, das Spiel noch zu drehen und die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit verbesserte sich die Mannschaft und zeigte guten Fußball.

In der 45. Minute machte Johannes seinen Hattrick mit dem 2:3 für sein Team perfekt. Nachdem man nun das erste Mal in Führung gegangen war und diese verteidigen wollte, gelang dies nicht. Nach 2 Minuten war die Freude über die Führung verflogen und die JSG erzielte das 3:3 nachdem es wiederholt in der Abwehr und Mittelfeld zu Fehlern kam. Das wollte der JFV so nicht hinnehmen und zeigte jetzt seine sehr gute kämpferische Leistung. So war es Bjarne W. vorbehalten das ersehnte 3:4 für sein Team durch einen direkt verwandelten Freistoß in den linken Winkel zu erzielen (55.).

In den letzten 5 Minuten versuchte die JSG die drohende Niederlage noch zu verhindern, aber der JFV zeigte jetzt eine gute Abwehrleistung und konnte nach 60 Minuten den Sieg und die 3 Punkte verdient mit nach Hause nehmen.

Für den JFV spielten: E. Dörnte, L. Baye, J. Bierwirth; N. Heiligenstadt; M. Ahlborn, P. Benedix; B. Besch; B. Cvijetic; S. Kaboth; J. Wehr; B. Wiertelorz.

Bericht Johanna Klages


Bittere Auswärtsniederlage für die A1 im ersten Punktspiel

Eine bittere 1:3 (0:2) Niederlage beim Aufsteiger JSG Weper muss die A1 noch verkraften. Neben dem langzeitverletzten Aaron von der Heide musste Trainer Stephan Strüber zudem 4 Stammspieler aus der Abwehrreihe ersetzen. Der JFV kontrollierte dennoch von Beginn an die Partie, drückte die Gastgeber in die eigene Spielhälfte, der Führungstreffer für „RhuO“ lag in der Luft.

Die 17. Spielminute brachte die Wende in der Partie. André vom Hofe zog sich bei einem Dribbling an der Außenlinie ohne gegnerische Einwirkung eine schwere Knieverletzung zu, musste an der Außenlinie versorgt werden. Auch Leon Heine fiel zeitgleich aufgrund Verletzung aus. In der 23. und 28. Minute erzielte die JSG gegen die nicht mehr so aufmerksamen Gäste nach individuellem Fehler und Foulelfmeter die 2:0 Führung. In der 30. Minute wurde die Partie aufgrund Eintreffens von Notarzt und Rettungswagen direkt auf dem Spielfeld für ca. 20 Minuten unterbrochen.

Im 2. Spielabschnitt kam „RhuO“ wieder ins Spiel und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Da die etatmäßigen Mittelfeldspieler die Abwehrreihe bildeten, kam das Kombinationsspiel im Mittelfeld nicht zustande. Viele Bälle wurden ideenlos nach vorn geschlagen und verfingen sich in der Abwehrreihe der JSG Weper. Joshua Renner erzielte in der 72. Minute durch Kopfball zwar den Anschlusstreffer, ein Konter in der 84. Minute brachte den 3:1 Endstand für die Gastgeber.

Mit hängenden Köpfen und Gedanken an den verletzten Mitspieler wurde die Rückreise angetreten. Hoffnung besteht, dass nach Erstuntersuchung im Weender Krankenhaus die Verletzung von André doch nicht so schlimm ist.

Torfolge: 1:0 Kellner (23.), 2:0 Kollsteldt durch FE (28.), 2:1 Renner (72.), 3:1 Nixdorf (84.).

Für die A1-Jugend des JFV spielten: Pascal Kleindienst, – Leon Heine, Lennart Preuß, Joshua Renner, Marvin Müller – Constantin Steinwachs, Tim Schwarz, André vom Hofe, Malte Steudte - Ike Brandt und Erik Vetter - Niko Piepenbrink, Martin Brune, Nils Ronnenberg und Alex Spiller

Bericht von Dieter Wemheuer

B1 holt im zweiten Spiel - zweiten Sieg!

Nach dem Sieg über den JFV West Göttingen am letzten Samstag hieß der Gegner am zweiten Spieltag der Bezirksliga Braunschweig Süd FC 45 Salzgitter. Vor heimischer Kulisse in Hattorf konnte man sich mit 5:0 (1:0) durchsetzen.

Dabei machte die Partie lange nicht den Eindruck, als würde es ein so klares Ergebnis geben. Die Gastgeber konnten ihr bekanntes spielerisches Spiel nicht aufziehen, die nötige Konzentration fehlte im Spiel nach vorne. Die Gäste allerdings spielten ausschließlich über lange Bälle, sodass kein richtiger Spielfluss entstand. Kurz vor dem Seitenwechsel allerdings konnte der eingewechselte Niklas Wassmann das ersehnte 1:0 nach Vorlage von Luca Spillner erzielen.

Nach dem Seitenwechsel verbesserte sich das Spiel der Grün-Schwarzen deutlich und nur neun Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte erneut Niklas Wassmann nach einer Eckenvariante das 2:0 erzielen. Nun spielte man deutlich ruhiger, effektiver, konzentrierter und sicherer. Bereits zehn Minuten später klingelte es erneut. Nach langem Abstoß und einer Kopfballverlängerung konnte Tim Jünemann nach einem Solo zum 3:0 gekonnt einnetzen. Der Aufsteiger aus Salzgitter war nun endgültig geschlagen und fünf Minuten vor dem Ende nutzte erneut Niklas Wassmann einen Abwehrfehler der Gäste aus und erzielte mit einem starken Spannschuss vom linken Strafraumeck das 4:0. Praktisch mit dem Abpfiff konnte Niklas Wassmann seinen vierten Treffer des Tages und Saisontreffer Nummer fünf markieren zum 5:0 Entstand.

Weiter geht es für die Grün-Schwarzen am Mittwoch, 24.08.2016, im Pokalspiel gegen die JSG Gandersheim/Harriehausen um 18:30 Uhr in Harriehausen.

Tore: 1:0/2:0/4:0/5:0 Niklas Waßmann (37./49./75./80.), 3:0 Tim Jünemann (62.).

Es spielten: M. Richert, T. Böttcher, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, N. Waßmann, Ph. Kühne, D. Wolf, T. Jünemann, L. Spillner und M. Deppe.

Bericht: Moritz Richert

B2 des JFV verliert 2:5 bei der JSG Eintracht HöhBernSee

Im Rahmen der Sportwoche in Wollbrandshausen fand das zweite Meisterschaftsspiel der B2-Jugend des JFV Rhume-Oder statt. Leider ging das Spiel mit 2:5 (0:3) verloren, was in erster Linie am Auftreten der JFVler in der ersten Spielhälfte lag. Die grün-schwarzen ließen der Heimmannschaft von der JSG Eintracht HöhBernSee zu viele Räume um ihr durchaus ansehnliches Kombinationsspiel aufzuziehen. Ein Doppelschlag in der 19. und 20. Spielminute verunsicherte unser Team stark und es erholte sich bis zur Pause auch nicht von diesem Schock. In der 31. Minute erhöhte die Eintracht sogar noch auf 3:0.

Nach der Pause kam das Team von Trainer Axel Mascher etwas besser in die Partie und erzielte durch Jannik Jerusel (42.) den 1:3 Anschlusstreffer. Wenn in dieser Phase noch ein weiterer Treffer gelungen wäre, hätte man das Spiel durchaus wieder offen bestreiten können. In der 53. Minute machten die JSGler den Sack mit dem 1:4 allerdings zu. Nach dem 1:5 konnte Elric Mascher (72.) noch auf 2:5 verkürzen, was allerdings an der verdienten Niederlage nichts mehr änderte.

Für die Zukunft gilt es daran zu arbeiten, dass man zwei gleichgute Halbzeiten absolvieren kann. Eine gute Halbzeit dürfte in den seltensten Fällen für Punkte reichen.

Tore:  1:0 (19.), 2:0 (20.), 3:0 (31.), 3:1 (42.) Jannik Jerusel, 4:1 (53.), 5:1 (61.), 5:2 (72.) Elric Mascher

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, E. Mascher, P. Schäuble, F. Monecke – J. Kikos, J. Kühn, M. Lakemann, E.-J. Metje – L. Spillner, D. Mönnich – M. Fahlbusch, J. Jerusel, E. Meinshausen, L. Sukhardt

Bericht von Axel Mascher

C1 tut sich beim 1:1 gegen die JSG Hardegsen erneut schwer in der Offensive

Mit einem 1:1 (0:1) musste sich die C1 im ersten Heimspiel gegen die JSG Hardegsen zufrieden geben. Dabei sah es lange Zeit sogar nach einer Heimniederlage aus, doch Rückkehrer Julian Kwasny sorgte mit seinem Treffer in der letzten Minute dafür, das zumindest ein Punkt in Wulften blieb.

Die Gäste fanden von Beginn an besser ins Spiel und gingen nach einer unglücklichen Abwehraktion der JFVler nicht unverdient in der 15. Minute in Führung. Die Gastgeber fanden erst in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, waren aber wie schon beim Pokalspiel bei der JSG Auetal im Spiel nach vorne nicht Konsequent genug und im Torabschluss zu harmlos. Die JSG blieb zunächst bei Kontern gefährlich, doch konnten auch sie keinen weiteren Treffer erzielen. Die JFVler kämpften sich zum Spielende hin immer mehr ins Spiel und wurden immer überlegener und nach dem einige Eckbälle nicht zum Erfolg führten, sorgte die letzte Ecke von Luques Becker, die von Julian Kwasny an der Fünfmeterlinie verwertet konnte, für Erleichterung auf Seiten der Gastgeber.

Insgesamt ein gerechtes Unentschieden in einem jederzeit fairen Spiel.

Tore: 0:1 (15.), 1:1 Julian Kwasny (70.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, S. Bierwirth, J. Schulze, T. Rode, S. Müller, R. Bode, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

D-Junioren starten mit dreifachem Erfolg in die Saison

Den Anfang machte die D3 am Freitag, am ersten Spieltag ging es zum SC Eichsfeld. Schnell wurde deutlich wer Herr im Hause ist. Nach sieben Minuten konnte Lasse Kliemann den Führungstreffer für den JFV erzielen. Weiterhin konnten gute Angriffe auf dem Konto des JFV verbucht werden, die allerdings nicht zum Torerfolg führten. Nach schönem Zusammenspiel im Mittelfeld fiel das 2:0 durch Niklas Rosenow. Die Jungs spielten sehr konzentriert und zeigten sowohl eine gute Defensiv- als auch Offensivleistung, in denen nur wenig Fehler auf Seiten des JFV zu erkennen waren. Der Lohn dafür war das 3:0 in der 28. Minute durch Tobias Heine nach schöner Vorarbeit aus dem rechten Mittelfeld.

Nach der Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Der JFV hatte das Spiel fest im Griff und spielte weiterhin nach vorne, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. Nach schöner Ballstafette aus der eigenen Abwehr konnte Jaspar Timm das 4:0 für sein Team erzielen (40.). Den Schlusspunkt für den JFV setzte Leo Waßmann mit dem 5:0 (47.). Dem SC gelang nach kurzer Unkonzentriertheit in der Defensive in der 48. Minute der Ehrentreffer zum 1:5, der für die Partie aber belanglos war.

Am Ende konnte Trainer Olaf Waßmann mit seinem Team sehr zufrieden sein, welches gut zusammenspielte und, seine Vorgaben gut umsetzte und nur wenig Fehler machten.

Es spielten: G. Peter, L. Kliemann, L. Waßmann, L. Kwast, L. Kühn, T. Böttcher, T. Kiehlmann, Ph. Gödeke, N. Rosenow, J. Timm, T. Heine, M. Wüstefeld.

D1 gewinnt gegen JFV Eichsfeld 2

Am Samstag begann die Saison für die D1 mit dem Heimspiel gegen den JFV Eichsfeld 2. Auch in diesem Spiel fiel ein frühes Tor für die JFVler. Bereits in der 6. Minute konnte Niklas Schaffer, nach schönem Kombinationsspiel durchs Mittelfeld, seine Mannschaft in Führung bringen. In der Folgezeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel im Mittelfeld mit Torchancen, die die Mannschaft von Trainer Udo Schirmer nicht nutzen konnte. Zudem kam das Aluminiumpech für den JVF hinzu. In der 20. Minute konnte Maik Wlodek nach guter Einzelleistung das ersehnte 2:0 markieren.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der JFV Eichsfeld noch einmal den Abstand zu verringern, aber unsere Jungs waren stets hoch konzentriert und verteidigten sehr gut als Mannschaft, gegen die der JFV Eichsfeld 2 keine Lösung fand, um zum Torerfolg zu kommen. Mit einem Doppelschlag durch Luis Zimmermann in der 37. und 45. Minute war der Sack für unsere Jungs zu.

Schließlich gewann man sein erstes Punktspiel in der neuen Saison deutlich mit 4:0. Zudem wurde guter Fußball auf beiden Seiten gezeigt, der auch für die anwesenden Eltern gut anzusehen war.

 

Es spielten: J. Fischer, M. Kreinacke, J. Passek, L. Zimmermann, N. Kühn, N. Schaffer, M.-L. Kaiser, M. Wlodek, B. SChmecht, J. Tscheuschner, L. Balewski, H. Strüber, M. Wand.

Auch D2 gegen den JFV Eichsfeld erfolgreich

Für die D2 begann die Saison ebenfalls mit einem Heimspiel gegen den JFV Eichsfeld 4. Auch in dieser Partie ging der JFV in Führung, bereits in der 8. Minute erzielte Paul Benedix die Führung für sein Team. Jedoch währte die Freude über den Führungstreffer nur kurz. Nach einigen Unkonzentriertheiten im Mittelfeld und Abwehr gelang Eichsfeld der Ausgleichstreffer (15.).

Beide Mannschaften versuchten jetzt die Führung zu erzielen und die ersten drei Punkte der Saison zu holen. Nach einem Freistoß für unser Team konnte Johannes Wehr sein Team erneut zur Führung schießen (25.). Aber auch auf die erneute Führung wusste Eichsfeld eine Antwort und glich kurz vor der Halbzeit mit einer sehenswerten Bogenlampe aus.

Nach der Halbzeit zeigten die Gastgeber, dass die Punkte unbedingt zu Hause behalten werden sollten. Es entwickelte sich ein Spiel das sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Beide Mannschaften kamen zu Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden.

In der 43. Minute dann die Erlösung auf Seiten des JFVs. Nach einer sehr gut geschossenen Ecke von Bjarne Wirtelorz, hatte Jaspar Timm leichtes Spiel und brauchte nur noch einzuköpfen.

Nach der erneuten Führung stellte sich die Mannschaft diesmal defensiv besser an und konnte so den erneuten Ausgleich verhindern. Eichsfeld hatte von da an nicht mehr viel entgegenzusetzen. Kurz vor Schluss (56.) konnte Lasse Kühn das Ergebnis noch auf 4:2 hochschrauben.

Am Ende konnte sich die Mannschaft von Trainerin Johanna Klages über die ersten Punkte der Saison und ein gelungenes Spiel freuen.

Es spielten: E. Dörnte, N. Rosenow, L. Waßmann, B. Cvijetic, J. Timm, P. Benedix, B. Besch, B. Wiertelorz, J. Wehr, L. Kühn u. S. Kabuth.

Berichte von Johanna Klages


B1 gewinnt Auftakt beim JFV West Göttingen mit 1:0

Die B1-Jugend des JFV Rhume-Oder hat ihr erstes Saisonspiel auf der Sportwoche in Holtensen gegen den JFV West Göttingen mit 1:0 gewonnen. Die Grün-Schwarzen starteten wach und konzentriert ins Spiel und konnten bereits nach zwei Minuten in Führung gehen. Nach einer sehr gut getimten Flanke von Lukas Bierwirth netzte Niklas Wassmann gekonnt den Ball ins Tor.

Danach entwickelte sich eine Partie, bei der die JFVler die Oberhand behielt. Sie standen kompakt und konnten die Gastgeber immer wieder mit Angriffen überraschen. Lediglich die Chancenverwertung passte bei den Gästen nicht. Allerdings ließ man hinten auch nichts anbrennen und stand sehr kompakt.

Auch nicht als die Gastgeber kurz vor dem Ende versuchten mit aller Macht und langen Bällen zum Torerfolg zu gelangen. Die geschlossene Mannschaftsleistung und der starke Teamgeist, sowie die körperliche Fitness der Grün-Schwarzen war einfach nicht zu besiegen.

Tore: 0:1 Niklas Waßmann (2.).

Es spielten: M. Richert, T. Böttcher, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, Ph. Bode, L. Bierwirth, N. Waßmann, Ph. Kühne, L. Sukhardt, T. Jüenmann, E. Mascher und M. Deppe.

Bericht von Moritz Richert

C1 gewinnt im Bezirkspokal nach Elfmeterschießen bei der JSG Auetal-Altes Amt

Die C1 gewinnt ihr Spiel in der 1. Runde des Bezirkspokal bei der JSG Auetal - Altes Amt mit 4:3 nach Elfmeterschießen. In der regulären Spielzeit gelang keinem Team ein Treffer, wobei die JFVler die dafür nötige Konsequenz vermissen ließen. Daran wird das Team weiter arbeiten müssen.

Im Elfmeterschießen vergab zunächst Simon Oppermann, die ersten drei JSG-Spieler konnten jeweils genauso treffen wie Michel Kellner und Eike Schwarz.

Andre Brakel konnte ebenfalls verwandeln, der JSG-Spieler vergab den vierten Elfmeter. Nach dem Tjark Matthies wie gehabt starke Nerven zeigte und sicher verwandelte, wurde Keeper Eike Schwarz zum Matchwinner und parierte den letzten Elfer der Gastgeber.

Insgesamt eine gute Generalprobe gegen eine körperlich sehr präsente Mannschaft für das erste Punktspiel am Donnerstag, 11.08., gegen die JSG Hardegsen.

Tore: Fehlanzeige

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, S. Bierwirth, J. Schulze, T. Rode, S. Müller, R. Bode, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

B2-Jugend des JFV Rhume-Oder verliert unglücklich bei der JSG Dreiflüssestadt

Am Samstag ist die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder in die Meisterschaftssaison 2016/17 in der Kreisliga Göttingen/Osterode gestartet. Zu Beginn mussten die grün-schwarzen gleich eine weite Reise in die Nähe von Hann. Münden zur neu gegründeten JSG Dreiflüssestadt antreten. Nach hartem Kampf verlor man die Partie am Ende unglücklich mit 3:4 (2:1).

Zu Beginn des Spiels sah man zwei Teams die gegenseitig abwarteten und sehen wollten wie stark der jeweilige Gegner war. In der 10. Spielminute ging die Dreiflüssestadt dann etwas überraschend mit 1:0 in Führung. Aber die Moral bei den JFVlern passt! Nur 4 Minuten später erzielte Neuzugang Dominik Mönnich per Kopf den 1:1 Ausgleichstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause war es wiederum Dominik Mönnich, der eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Heimmannschaft ausnutzte und zur 2:1 Halbzeitführung einnetzte!

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Beine unserer Spieler von Minute zu Minute immer schwerer und man kassierte nach dem 2:2 Ausgleich auch noch das 2:3 für die JSG Dreiflüssestadt. Die Köpfe hingen tief und der Trainer hatte viel zu tun um die Moral in der Truppe wieder herzustellen. Aber es gelang! In der 68. Spielminute war es abermals Dominik Mönnich der per Kopf den 3:3 Ausgleich erzielte. Leider sollte dieser Kraftakt nicht von Erfolg gekrönt werden. Nach einer zumindest umstrittenen Spielsituation verloren die JFVler den Ball im Mittelfeld und aus dieser Aktion heraus markierten die Hausherren den 3:4 Siegtreffer.

Unsere B2 hätte mehr verdient gehabt, als am Ende des Tages mit leeren Händen dazustehen! Aber nicht den Kopf hängen lassen Jungs. Das Rückspiel kommt bestimmt!

Tore:  1:0 (10.), 1:1 Dominik Mönnich (14.), 1:2 Dominik Mönnich (39.), 2:2 (47.), 3:2 (53.), 3:3 Dominik Mönnich (68.), 4:3 (74.)

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, P. Schäuble, J. Kühn, D. Wolf – J. Jerusel, M. Lakemann, J. Kikos, M. Wächter – E.-J. Metje, D. Mönnich – M. Fahlbusch, L. Kleindienst, E. Meinshausen

Bericht von Axel Mascher

Turniersieg für die C-Jugend beim Beach-Soccer-Cup in Hann. Münden – D-Jugend auf Platz 2

Die C-Jugend des JFV konnte sich beim Beach-Soccer-Cup der JSG Dreiflüssestadt in Hann. Münden etwas überraschend den Turniersieg sichern. Nach einer Niederlage im ersten Turnierspiel gewannen die Schützlinge von Volker Metje die folgenden drei Partien und erreichten im letzten Match ein Unentschieden um am Ende mit 10 Punkten ganz vorne zu stehen.

Es spielten: S. Vodegel, K. Sörgel, E. Finster, D. Spillner, B. Müller, F. Richert und D. Hillebrecht.

Die D-Jugend konnte ebenfalls voll überzeugen und musste sich erst im Finale dem SCW Göttingen geschlagen geben.

Es spielten: Fabian Gastorf, Niklas Rosenow, Luis Zimmermann, Leo Waßmann, Mats Kaiser, Julian Tscheuschner, Theo Kiehlmann, Luca Balewski.


JFV Rhume-Oder –Berichte zu Vorbereitungsturnieren

C2 auf 6. Platz beim Eichsfeld Sommer-Cup 2016

Die C2 des JFV Rhume-Oder erreichte den 6. Platz beim Eichsfeld Sommer-Cup 2016 in Nesselröden.

Bei regnerischem Wetter ging es für die C2 des JFV im ersten Spiel der Gruppenphase gegen die JSG Radolfshausen, welches man mit 0:1 unnötig verlor. Im zweiten Gruppenspiel waren die JFVler gegen die jüngsten Teilnehmer des Turniers FC Grone abgezockter und gewannen durch die Tore von Martin Pohl und Filip Pruszkowski verdient mit 2:0. Das letzte Gruppenspiel gegen die JFV Eichsfeld III verlor man wiederum unglücklich mit 0:1, da die Jungs des JFV Rhume-Oder nicht konsequent genug vor dem Tor waren und so musste man sich als Gruppendritter mit dem Spiel um Platz 5. zufriedengeben.

Im Spiel um Platz 5 traf man auf den FC Gleichen. Das Spiel verlief bis zum Abpfiff auf Augenhöhe, doch ein schöner Fernschuss sorgte für das 0:1. Im weiteren Verlauf des Spieles belohnte sich der unermüdlich kämpfende Lukas Schreiber mit seinem Tor zum 1:1, der durch eine schöne Kombination mit Filip Pruszkowski in den 16ner kam und den Ball hinter die Linie schob. Ein ungeschicktes Foul im Strafraum kurz vor dem Ende des Spiels nutzte Gleichen, um das Spiel mit dem verwandelten Elfmeter mit 2:1 für sich zu entscheiden. Turniersieger wurde die JSG Sachsa/Zorge/Südharz vor der JSG Uslar/Solling.

Fazit: Es war mehr drin für die C2 des JFV Rhume-Oder, doch insgesamt kann die Mannschaft auf der Leistung aufbauen.

Bericht von Rene vom Hofe

C1 auf Platz 7 beim Eichsfeld-Cup in Nesselröden

Die C1 des JFV erreichte beim Eichsfeld-Cup des JFV Eichsfeld den 7. Platz.

Zwei torlose Unentschieden in den Gruppenspielen gegen die Landesligisten Tuspo Petershütte und 1. SC Göttingen 05 folgte eine 0:3-Niederlage gegen die U14 von Eintracht Northeim.

Im Spiel um Platz 7 gegen den 1. SC Heiligenstadt erzielte Simon Müller zunächst die Führung. Heiligenstadt konnte aber nach einem schönen Spielzug ausgleichen, so dass die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste. Dort verwandelten Andre Brakel und Tjark Matthies ihre Elfmeter, Torwart Eike Schwarz scheiterte, konnte dann aber zweimal glänzend die Elfmeter der Thüringer parieren.

Souveräner Turniersieger wurde die U15 von Eintracht Northeim vor der eigenen U14.

C1 mit einem Sieg und zwei Niederlagen am Finaltag beim 2. Next Generation Cup in Braunschweig

Am zweiten Tag beim 2. Next Generation Cup bei Eintracht Braunschweig hatte die C1 des JFV nach einer kurzen Nacht im Mannschaftszelt noch schwere Beine und musste sich in der Silber-Gruppe dem SV Gifhorn mit 0:2 geschlagen geben. Nach dem Mittag gelang gegen den TSV Hohenhameln ein klarer 3:0-Erfolg. Im letzten Turnierspiel unterlagen die JFVler in einer Partie auf Augenhöhe den Freien Turnern aus Braunschweig mit 0:1.

In der Vorrunde erreichten die JFVler ein starkes 0:0 gegen die U14 vom 1. FC Magdeburg, musste sich dem Gruppensieger Tuspo Surheide mit 0:2, dem BSC Acosta mit 0:1 geschlagen geben und verpasste beim 1:1 gegen TV Mascherode bei klarer Überlegenheit den Sieg. So ging es als Gruppenvierter in die Endrunde am Sonntag.

Insgesamt wieder zwei tolle Tage für den Teamgeist auf dem Gelände des NLZ, hervorragend organisiert von der Eintracht aus Braunschweig.

Berichte von Carsten Kamrad

A-Jugend auf Platz 6 beim Eichsfeld-Cup

Beim SommerCup 2016 des JFV Eichsfeld belegte die A1 den sechsten Platz. In der Vorrunde spielte sie gegen Wacker Nordhausen 1:1, gewann gegen die JSG Hainberg 1:0 und verlor gegen FC Eintracht Northeim 3:0. Als Gruppendritter, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses, verlor sie im Spiel um Platz 5 gegen BVG Wolfenbüttel 1:0.

D1 mit gutem Einstieg in die Saison!

Beim Eichsfeld Sommer Cup der JFV Eichsfeld in Tiftlingerode belegte die D1 einen sehr guten 4. Platz. Nach Siegen über die JFV Eichsfeld 4 mit 3:0 (Tore: Mats-Louis Kaiser, Niclas Schaffer und Luca Balewski), den SV Bernshausen mit 2:0 (Tore: Ben Schmecht und Niclas Schaffer)und einem 0:0 Unentschieden gegen den späteren Turniersieger JFV Eichsfeld 2, erreichte man als Gruppenerster das Halbfinale. Im Halbfinale unterlag man ganz unglücklich der JFV Eichsfeld 1 mit 2:1 (Tor: Phil Gödeke). Im Spiel um Platz 3. verlor man, nachdem es 0:0 nach 18 Min. gestanden hatte, im 9-Meter-Schießen 1:2.

Für die D-Jugend Tobias Schmecht

B1-Jugend wird Zweiter beim Eichsfeld Sommer-CUP

Die B1-Jugend des JFV Rhume-Oder konnte am Samstag viele, teilweise auch höherklassige Mannschaften, beim Turnier in Duderstadt hinter sich lassen. Aus vier Gruppenspielen in der Gruppe B konnte man am Ende sieben Punkte schöpfen. Dabei startete man nicht sehr gut in das Turnier. Leider stand es nach 20 Minuten gegen Sparta Göttingen nur 0:0.

Im nächsten Spiel gegen Landesligisten Petershütte konnte man eine deutliche Steigerung der Leistung der Grün-Schwarzen sehen. Das gute Stellungsspiel und die geschlossene Mannschaftsleistung bescherten den JFVlern den ersten Sieg des Turniers.

Im dritten Spiel gegen den späteren Turniersieger, TSV Havelse, musste man sich allerdings mit 1:3 geschlagen geben. Es sollte einfach nicht sein.

Im nächsten und letzten Gruppenspiel der Gruppe B gegen die JSG Göttingen konnte man dann wieder hinten die Null halten. Dieses Mal konnte man auch vorne wieder ein Tor erzielen. Durch den 1:0 Sieg konnte man sich auch in der Tabelle vor die JSG setzen und man wurde Gruppenzweiter.

Im Halbfinale ging es dann über 20 Minuten auf dem Kunstrasenplatz gegen den Gastgeber JFV Eichsfeld. Der Landesligist musste sich schon vor einer guten Woche im Finale eines Turniers des SV Rotenberg den Grün-Schwarzen geschlagen geben. Und auch dieses Mal unterlag der höherklassige Gegner dem sehr diszipliniert und konzentriert aufspielenden neuen Angstgegner JFV Rhume-Oder. Zum Glück für den JFV Eichsfeld treffen sie nicht in der Liga aufeinander.

Nun stand es fest, man war im Finale. Dort ging es wieder gegen den TSV Havelse. Dieses Mal spielte man deutlich disziplinierter und kompakter. Lange konnte man das 0:0 halten. Doch in der 18. Minute konnten die Favoriten dann mit 1:0 in Führung gehen. Den dann aggressiver spielenden JFVlern konnte allerdings der Ausgleich nicht gelingen. Ihnen fehlte allerdings nicht mehr viel.

Insgesamt war es allerdings ein gelungenes Turnier für die B1-Jugend des JFV Rhume-Oder, bei dem man mit starkem Teamgeist und tollem Mannschaftsgefüge verdient den zweiten Platz belegte.

 

Bericht: Moritz Richert

 

A2 gewinnt Testspiel in Wulften gegen die JSG Auetal-Altes Amt mit 4:3

Das erste Testspiel der A2 mit dem neuen Trainer Lars Wagner und Co-Trainer Uli Hellmann fand im Rahmen der Sportwoche des TSV Eintracht Wulften gegen die JSG Auetal-Altes Amt statt.

Am Ende einer munteren Partie gewannen die JFVler mit 4:3 und konnten dabei vor allem in der ersten Halbzeit mit guter Defensivarbeit und schnell vorgetragenen Kontern überzeugen. Die Gäste kamen zunehmend besser ins Spiel, doch mit viel Geschick und einem guten Jonas Wemheuer im Tor ging es mit einer 3:0-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel zunächst der Anschlusstreffer, dann folgte ein tolles Tor von Jonas Wemheuer, der in der zweiten Hälfte als Stürmer agierte, zum 4:1. In den letzten zehn Minuten kamen die Gäste dann noch mal auf 3:4 heran, den Ausgleich konnten sie aber nicht mehr markieren.