A1 erneut mit Auswärtssieg

In einer äußerst fairen Bezirksligapartie  konnte die A1 bei der JSG Schwarz-Gelb Göttingen  zweimal einen Rückstand aufholen und kurz vor Ende den „Dreier“ perfekt machen.

Beide Mannschaften spielten auf dem kleinen  Kunstrasenplatz in Bovenden von Beginn an auf „Augenhöhe“, Schiedsrichter Kühn leitete eine Partie ohne Probleme. Die besseren Chancen erarbeitete sich im Verlauf der 1. Halbzeit die JSG, ging in der 31. Minute durch einen satten 20m-Schuss in den rechten JFV-Torwinkel in Führung. „RhuO“ lief 10 Minuten hinter Ball und Gegner hinterher. In der 41. Minute konnte Erik Vetter nach einem Angriff über die rechte Seite das Zuspiel zum 1:1 erzielen.

Zu Beginn des 2. Spielabschnittes war die JSG wieder die stärkere Mannschaft, setzte den JFV nochmals unter Druck und ging in der 49. Minute nach einem Fehler auf der linken Abwehrseite wieder in Führung. „RhuO“ kam erneut durch eine geschlossene Mannschafts-leitung zurück ins Spiel, die beiden B-Jugend-Spieler Tim Jünemann und Henri Ott integrierten sich im Team und spielten stark auf. Tim hatte Mitte der zweiten Halbzeit aus dem „Gewühl“ vor dem JSG-Tor zwei gute Einschussmöglichkeiten, die JSG wehrte mit dem notwendigen Glück ab. Direkt im Anschluss konnte Leon Heine nach Ecke mit einem wuchtigen Kopfball unter die Torlatte den erneuten Ausgleich erzielen. In der 78. Minute entschied Schiri Kühn nach Foul im JFV-Strafraum auf Strafstoß für die JSG, Keeper Jonas Wemheuer parierte den platziert geschossenen Elfer. Beide Mannschaften schienen mit dem Remis eigentlich zufrieden. In der 90. Minute traf Malte Steudte nach einem weiten Einwurf von Kapitän Joshua Renner per Kopf zur umjubelten Führung.

Torfolge:  1:0 n.b.  (31.), 1:1 Vetter (41.), 2:1 n.b. (49.), 2:2 Heine (66.), 2:3 Steudte (90.)

Es spielten: Jonas Wemheuer,  – Leon Heine, Felix Wächter, Moritz Hellmann, Martin Brune – Joshua Renner, Niko Piepenbrink, Constantin Steinwachs, Malte Steudte, Marvin Müller und Erik Vetter. Eingewechselt: Tim Jünemann, Ike Brandt, Henri Ott und Alex Spiller.

Bericht von Dieter Wemheuer

C1 mit unnötiger Niederlage beim SV Rotenberg

Eine völlig unnötige Niederlage musste die C1 beim 1:2 beim SV Rotenberg hinnehmen und musste die Gastgeber damit auf sechs Punkte in der Tabelle davonziehen lassen.

Ohne den erkrankten Michel Kellner zeigten die JFVler auf dem sehr tiefen Rasenplatz in Rhumspringe in der ersten Hälfte eine starke Leistung. Angeführt von Julian Kwasny, der sehr laufstark mit Jan Schulze die Abwehrspieler von Rotenberg immer wieder gut unter Druck setzen konnte, war es zunächst Andre Brakel der zweimal knapp an der Führung scheiterte. In der 22. Minute war es dann Torjäger Jan Schulze, der den Ball ins Toreck zur verdienten Führung schlenzen konnte. Kurz vor der Paus scheiterte Schulze im Alleingang am gut reagierenden Keeper von Rotenberg.

Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gastgeber dann gleich ihre erste richtige Torchance zum überraschenden Ausgleich, als die JFVler im defensiven Mittelfeld zu offen standen und das Zuspiel in die Sturmspitze nicht richtig unterbunden werden konnte. Nun kamen die Gastgeber vor allem über ihre Zweikampfstärke zurück ins Spiel und gingen sogar zehn Minuten nach dem Ausgleich in Führung. Auch hier waren die Gäste zu weit aufgerückt.

Nun entwickelte sich ein höchst intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, es gelang den JFVler aber nicht mehr zumindest den Ausgleich zu markieren.

Tore: 0:1 Jan Schulze (22.), 1:1 (39.), 2:1 (48.).

Es spielten: S. Vodegel, T. Matthies, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Beyer, R. Bode, J. Schulze, L. Quaia, J. Kwasny, S. Oppermann, H. Jagemann, L. Müller, S. Müller, F. Pruszkowski.

Bericht von Carsten Kamrad