Bittere Auswärtsniederlage für die A1 im ersten Punktspiel

Eine bittere 1:3 (0:2) Niederlage beim Aufsteiger JSG Weper muss die A1 noch verkraften. Neben dem langzeitverletzten Aaron von der Heide musste Trainer Stephan Strüber zudem 4 Stammspieler aus der Abwehrreihe ersetzen. Der JFV kontrollierte dennoch von Beginn an die Partie, drückte die Gastgeber in die eigene Spielhälfte, der Führungstreffer für „RhuO“ lag in der Luft.

Die 17. Spielminute brachte die Wende in der Partie. André vom Hofe zog sich bei einem Dribbling an der Außenlinie ohne gegnerische Einwirkung eine schwere Knieverletzung zu, musste an der Außenlinie versorgt werden. Auch Leon Heine fiel zeitgleich aufgrund Verletzung aus. In der 23. und 28. Minute erzielte die JSG gegen die nicht mehr so aufmerksamen Gäste nach individuellem Fehler und Foulelfmeter die 2:0 Führung. In der 30. Minute wurde die Partie aufgrund Eintreffens von Notarzt und Rettungswagen direkt auf dem Spielfeld für ca. 20 Minuten unterbrochen.

Im 2. Spielabschnitt kam „RhuO“ wieder ins Spiel und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Da die etatmäßigen Mittelfeldspieler die Abwehrreihe bildeten, kam das Kombinationsspiel im Mittelfeld nicht zustande. Viele Bälle wurden ideenlos nach vorn geschlagen und verfingen sich in der Abwehrreihe der JSG Weper. Joshua Renner erzielte in der 72. Minute durch Kopfball zwar den Anschlusstreffer, ein Konter in der 84. Minute brachte den 3:1 Endstand für die Gastgeber.

Mit hängenden Köpfen und Gedanken an den verletzten Mitspieler wurde die Rückreise angetreten. Hoffnung besteht, dass nach Erstuntersuchung im Weender Krankenhaus die Verletzung von André doch nicht so schlimm ist.

Torfolge: 1:0 Kellner (23.), 2:0 Kollsteldt durch FE (28.), 2:1 Renner (72.), 3:1 Nixdorf (84.).

Für die A1-Jugend des JFV spielten: Pascal Kleindienst, – Leon Heine, Lennart Preuß, Joshua Renner, Marvin Müller – Constantin Steinwachs, Tim Schwarz, André vom Hofe, Malte Steudte - Ike Brandt und Erik Vetter - Niko Piepenbrink, Martin Brune, Nils Ronnenberg und Alex Spiller

Bericht von Dieter Wemheuer

B1 holt im zweiten Spiel - zweiten Sieg!

Nach dem Sieg über den JFV West Göttingen am letzten Samstag hieß der Gegner am zweiten Spieltag der Bezirksliga Braunschweig Süd FC 45 Salzgitter. Vor heimischer Kulisse in Hattorf konnte man sich mit 5:0 (1:0) durchsetzen.

Dabei machte die Partie lange nicht den Eindruck, als würde es ein so klares Ergebnis geben. Die Gastgeber konnten ihr bekanntes spielerisches Spiel nicht aufziehen, die nötige Konzentration fehlte im Spiel nach vorne. Die Gäste allerdings spielten ausschließlich über lange Bälle, sodass kein richtiger Spielfluss entstand. Kurz vor dem Seitenwechsel allerdings konnte der eingewechselte Niklas Wassmann das ersehnte 1:0 nach Vorlage von Luca Spillner erzielen.

Nach dem Seitenwechsel verbesserte sich das Spiel der Grün-Schwarzen deutlich und nur neun Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte erneut Niklas Wassmann nach einer Eckenvariante das 2:0 erzielen. Nun spielte man deutlich ruhiger, effektiver, konzentrierter und sicherer. Bereits zehn Minuten später klingelte es erneut. Nach langem Abstoß und einer Kopfballverlängerung konnte Tim Jünemann nach einem Solo zum 3:0 gekonnt einnetzen. Der Aufsteiger aus Salzgitter war nun endgültig geschlagen und fünf Minuten vor dem Ende nutzte erneut Niklas Wassmann einen Abwehrfehler der Gäste aus und erzielte mit einem starken Spannschuss vom linken Strafraumeck das 4:0. Praktisch mit dem Abpfiff konnte Niklas Wassmann seinen vierten Treffer des Tages und Saisontreffer Nummer fünf markieren zum 5:0 Entstand.

Weiter geht es für die Grün-Schwarzen am Mittwoch, 24.08.2016, im Pokalspiel gegen die JSG Gandersheim/Harriehausen um 18:30 Uhr in Harriehausen.

Tore: 1:0/2:0/4:0/5:0 Niklas Waßmann (37./49./75./80.), 3:0 Tim Jünemann (62.).

Es spielten: M. Richert, T. Böttcher, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, N. Waßmann, Ph. Kühne, D. Wolf, T. Jünemann, L. Spillner und M. Deppe.

Bericht: Moritz Richert

B2 des JFV verliert 2:5 bei der JSG Eintracht HöhBernSee

Im Rahmen der Sportwoche in Wollbrandshausen fand das zweite Meisterschaftsspiel der B2-Jugend des JFV Rhume-Oder statt. Leider ging das Spiel mit 2:5 (0:3) verloren, was in erster Linie am Auftreten der JFVler in der ersten Spielhälfte lag. Die grün-schwarzen ließen der Heimmannschaft von der JSG Eintracht HöhBernSee zu viele Räume um ihr durchaus ansehnliches Kombinationsspiel aufzuziehen. Ein Doppelschlag in der 19. und 20. Spielminute verunsicherte unser Team stark und es erholte sich bis zur Pause auch nicht von diesem Schock. In der 31. Minute erhöhte die Eintracht sogar noch auf 3:0.

Nach der Pause kam das Team von Trainer Axel Mascher etwas besser in die Partie und erzielte durch Jannik Jerusel (42.) den 1:3 Anschlusstreffer. Wenn in dieser Phase noch ein weiterer Treffer gelungen wäre, hätte man das Spiel durchaus wieder offen bestreiten können. In der 53. Minute machten die JSGler den Sack mit dem 1:4 allerdings zu. Nach dem 1:5 konnte Elric Mascher (72.) noch auf 2:5 verkürzen, was allerdings an der verdienten Niederlage nichts mehr änderte.

Für die Zukunft gilt es daran zu arbeiten, dass man zwei gleichgute Halbzeiten absolvieren kann. Eine gute Halbzeit dürfte in den seltensten Fällen für Punkte reichen.

Tore:  1:0 (19.), 2:0 (20.), 3:0 (31.), 3:1 (42.) Jannik Jerusel, 4:1 (53.), 5:1 (61.), 5:2 (72.) Elric Mascher

Es spielten:   M. Kautz – L. Jung, E. Mascher, P. Schäuble, F. Monecke – J. Kikos, J. Kühn, M. Lakemann, E.-J. Metje – L. Spillner, D. Mönnich – M. Fahlbusch, J. Jerusel, E. Meinshausen, L. Sukhardt

Bericht von Axel Mascher

C1 tut sich beim 1:1 gegen die JSG Hardegsen erneut schwer in der Offensive

Mit einem 1:1 (0:1) musste sich die C1 im ersten Heimspiel gegen die JSG Hardegsen zufrieden geben. Dabei sah es lange Zeit sogar nach einer Heimniederlage aus, doch Rückkehrer Julian Kwasny sorgte mit seinem Treffer in der letzten Minute dafür, das zumindest ein Punkt in Wulften blieb.

Die Gäste fanden von Beginn an besser ins Spiel und gingen nach einer unglücklichen Abwehraktion der JFVler nicht unverdient in der 15. Minute in Führung. Die Gastgeber fanden erst in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, waren aber wie schon beim Pokalspiel bei der JSG Auetal im Spiel nach vorne nicht Konsequent genug und im Torabschluss zu harmlos. Die JSG blieb zunächst bei Kontern gefährlich, doch konnten auch sie keinen weiteren Treffer erzielen. Die JFVler kämpften sich zum Spielende hin immer mehr ins Spiel und wurden immer überlegener und nach dem einige Eckbälle nicht zum Erfolg führten, sorgte die letzte Ecke von Luques Becker, die von Julian Kwasny an der Fünfmeterlinie verwertet konnte, für Erleichterung auf Seiten der Gastgeber.

Insgesamt ein gerechtes Unentschieden in einem jederzeit fairen Spiel.

Tore: 0:1 (15.), 1:1 Julian Kwasny (70.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, S. Bierwirth, J. Schulze, T. Rode, S. Müller, R. Bode, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

D-Junioren starten mit dreifachem Erfolg in die Saison

Den Anfang machte die D3 am Freitag, am ersten Spieltag ging es zum SC Eichsfeld. Schnell wurde deutlich wer Herr im Hause ist. Nach sieben Minuten konnte Lasse Kliemann den Führungstreffer für den JFV erzielen. Weiterhin konnten gute Angriffe auf dem Konto des JFV verbucht werden, die allerdings nicht zum Torerfolg führten. Nach schönem Zusammenspiel im Mittelfeld fiel das 2:0 durch Niklas Rosenow. Die Jungs spielten sehr konzentriert und zeigten sowohl eine gute Defensiv- als auch Offensivleistung, in denen nur wenig Fehler auf Seiten des JFV zu erkennen waren. Der Lohn dafür war das 3:0 in der 28. Minute durch Tobias Heine nach schöner Vorarbeit aus dem rechten Mittelfeld.

Nach der Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Der JFV hatte das Spiel fest im Griff und spielte weiterhin nach vorne, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. Nach schöner Ballstafette aus der eigenen Abwehr konnte Jaspar Timm das 4:0 für sein Team erzielen (40.). Den Schlusspunkt für den JFV setzte Leo Waßmann mit dem 5:0 (47.). Dem SC gelang nach kurzer Unkonzentriertheit in der Defensive in der 48. Minute der Ehrentreffer zum 1:5, der für die Partie aber belanglos war.

Am Ende konnte Trainer Olaf Waßmann mit seinem Team sehr zufrieden sein, welches gut zusammenspielte und, seine Vorgaben gut umsetzte und nur wenig Fehler machten.

Es spielten: G. Peter, L. Kliemann, L. Waßmann, L. Kwast, L. Kühn, T. Böttcher, T. Kiehlmann, Ph. Gödeke, N. Rosenow, J. Timm, T. Heine, M. Wüstefeld.

D1 gewinnt gegen JFV Eichsfeld 2

Am Samstag begann die Saison für die D1 mit dem Heimspiel gegen den JFV Eichsfeld 2. Auch in diesem Spiel fiel ein frühes Tor für die JFVler. Bereits in der 6. Minute konnte Niklas Schaffer, nach schönem Kombinationsspiel durchs Mittelfeld, seine Mannschaft in Führung bringen. In der Folgezeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel im Mittelfeld mit Torchancen, die die Mannschaft von Trainer Udo Schirmer nicht nutzen konnte. Zudem kam das Aluminiumpech für den JVF hinzu. In der 20. Minute konnte Maik Wlodek nach guter Einzelleistung das ersehnte 2:0 markieren.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der JFV Eichsfeld noch einmal den Abstand zu verringern, aber unsere Jungs waren stets hoch konzentriert und verteidigten sehr gut als Mannschaft, gegen die der JFV Eichsfeld 2 keine Lösung fand, um zum Torerfolg zu kommen. Mit einem Doppelschlag durch Luis Zimmermann in der 37. und 45. Minute war der Sack für unsere Jungs zu.

Schließlich gewann man sein erstes Punktspiel in der neuen Saison deutlich mit 4:0. Zudem wurde guter Fußball auf beiden Seiten gezeigt, der auch für die anwesenden Eltern gut anzusehen war.

 

Es spielten: J. Fischer, M. Kreinacke, J. Passek, L. Zimmermann, N. Kühn, N. Schaffer, M.-L. Kaiser, M. Wlodek, B. SChmecht, J. Tscheuschner, L. Balewski, H. Strüber, M. Wand.

Auch D2 gegen den JFV Eichsfeld erfolgreich

Für die D2 begann die Saison ebenfalls mit einem Heimspiel gegen den JFV Eichsfeld 4. Auch in dieser Partie ging der JFV in Führung, bereits in der 8. Minute erzielte Paul Benedix die Führung für sein Team. Jedoch währte die Freude über den Führungstreffer nur kurz. Nach einigen Unkonzentriertheiten im Mittelfeld und Abwehr gelang Eichsfeld der Ausgleichstreffer (15.).

Beide Mannschaften versuchten jetzt die Führung zu erzielen und die ersten drei Punkte der Saison zu holen. Nach einem Freistoß für unser Team konnte Johannes Wehr sein Team erneut zur Führung schießen (25.). Aber auch auf die erneute Führung wusste Eichsfeld eine Antwort und glich kurz vor der Halbzeit mit einer sehenswerten Bogenlampe aus.

Nach der Halbzeit zeigten die Gastgeber, dass die Punkte unbedingt zu Hause behalten werden sollten. Es entwickelte sich ein Spiel das sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Beide Mannschaften kamen zu Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden.

In der 43. Minute dann die Erlösung auf Seiten des JFVs. Nach einer sehr gut geschossenen Ecke von Bjarne Wirtelorz, hatte Jaspar Timm leichtes Spiel und brauchte nur noch einzuköpfen.

Nach der erneuten Führung stellte sich die Mannschaft diesmal defensiv besser an und konnte so den erneuten Ausgleich verhindern. Eichsfeld hatte von da an nicht mehr viel entgegenzusetzen. Kurz vor Schluss (56.) konnte Lasse Kühn das Ergebnis noch auf 4:2 hochschrauben.

Am Ende konnte sich die Mannschaft von Trainerin Johanna Klages über die ersten Punkte der Saison und ein gelungenes Spiel freuen.

Es spielten: E. Dörnte, N. Rosenow, L. Waßmann, B. Cvijetic, J. Timm, P. Benedix, B. Besch, B. Wiertelorz, J. Wehr, L. Kühn u. S. Kabuth.

Berichte von Johanna Klages