A1 erreicht Viertelfinale im Bezirkspokal nach 4:2 gegen die JSG Hainberg-Grone

Mit einem 4:2 (2:1) Heimsieg konnte sich die A1 im Achtelfinale des Bezirkspokals gegen den Ligakonkurrenten JSG Hainberg-Grone durchsetzen. In einem guten Spiel auf „Augenhöhe“ setzte sich der JFV insbesondere aufgrund der erneut guten Mannschaftsleistung durch.

„RhuO“ begann konzentriert. Nach den ersten Möglichkeiten nahm Ike Brandt in der 12. Minute einen weiten Abschlag des JFV-Torhüters auf, konnte erst im Strafraum gebremst werden, Erik Vetter schoss den abgeprallten Ball zur 1:0 Führung ins Tor. 7 Minuten später setzte sich erneut Ike Brandt auf der rechten Außenbahn durch, seine Flanke nahm Erik Vetter an, Constantin Steinwachs schoss zum 2:0 ein.

Hainberg-Grone fand im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte in die Partie, drückte auf den Anschlusstreffer, der in der 25. Minute nach einem schnellen Konter der Gäste fiel. Die Defensive des JFV hatte einige Probleme mit den „schnellen“ Angriffsspielern der JSG, mit dem notwendigen, kämpferischen Einsatz konnte der Ausgleichstreffer verhindert werden.

Die zweite Spielhälfte begann „RhuO“ wieder konzentrierter, Constantin Steinwachs schloss einen guten Angriff des JFV in der 48. Minute mit dem 3:1 ab. Nachdem Keeper Jonas Wemheuer eine „100prozentige“ Chance der JSG mit einer Glanzparade entschärft hatte, erzielte Ike Brandt nach geschicktem Ausspielen des Gäste-Torhüters die 4:1 Führung in der 57. Minute.

Die Gäste kamen in der 64. Minute noch zum 4:2 Anschlusstreffer, weitere, gute Tormöglichkeiten verhinderte die Heimelf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die JSG-Spieler haderten einige Male mit Schiedsrichter Jetschowski, der kleine „Nicklichkeiten“ früh unterband und die Partie aus Sicht des JFV souverän leitete.

Tore: 1:0 Vetter (12..), 2:0 Steinwachs (19.), 2:1 k.A. (25.), 3:1 Steinwachs (48.) 4:1 Brandt (57.), 4:2 k.A.

Es spielten: Jonas Wemheuer, – Yannick Müller, Felix Wächter, Steffen Koch, Martin Brune – Tim Schwarz, Lennart Preuß, Marvin Müller, Malte Steudte – Ike Brandt und Erik Vetter, Constantin Steinwachs, Niko Piepenbrink, Nils Ronnenberg und Jannik Waldmann

Bericht von Dieter Wemheuer

A2 unterliegt beim JFV West Göttingen mit 1:4

Nach einem verschlafenen Beginn und einem schnellen 0:2-Rückstand zeigte die A2 beim Tabellenzweiten JFV West Göttingen eine gute Leistung und konnte das Spiel nach dem Anschlusstreffer von Moritz Hellmann (40. Minute) ausgeglichen gestalten. Die Gastgeber nutzten ihre Torchancen aber besser und markierten durch zwei Treffer in der 67. und 83. Minuten den Endstand zum 4:1.

Es spielten: P. Kleindienst, J. Schäuble, Y. Müller, M.-L. Ott, N. Ronnenberg, M. Broer, A. Spiller, M. Hellmann, Ch. Hegner, L. Sukhardt, D. Mönnich, J. Jerusel, F. Lips und M. Spillner.

B1 baut Siegesserie weiter aus

Am vergangenen Samstag konnte die B1-Jugend des JFV beim 4:0 bei der BVG Wolfenbüttel bereits den fünften Sieg im fünften Spiel einfahren. Der Tabellenfünfte stand in der Pflicht und wollte dem Tabellenführer Punkte anknüpfen. Anfangs sah es auch ganz gut aus, die Grün-Schwarzen kamen nicht so gut ins Spiel, doch man fing sich rechtzeitig und übernahm die Oberhand. Henri Ott erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:0. Kurze Zeit später sorgte ein Eigentor nach einem Freistoß von Ott für das wichtige 2:0. Der Bann war gebrochen und die JFVler konnten ruhiger aufspielen.

Auch nach dem Seitenwechsel behielten die Gäste erst einmal die Oberhand, doch erst ein Elfmeter, verwandelt von Silvester Fahlbusch, brachte das 3:0 und damit Ruhe ins Spiel. Bereits wenig später legte Tim Jünemann nach einem wunderbaren Solo Silvester Fahlbuschs mit dem 4:0 noch einen drauf.

Damit bleibt der JFV nun Tabellenführer mit 15 Punkten und 16:1 Toren.

Tore: 0:1 H. Ott (18.), 0:2 Eigentor (21.), 0:3 S. Fahlbusch (58. FE), 0:4 T. Jünemann (73.).

Es spielten: M. Richert, N. Waßmann, Ch. Schüßler, H. Ott, N. Bierwirth, S. Fahlbusch, A. Wiese, L. Bierwirth, Ph. Kühne, E. Mascher, Ph. Bode, T. Jünemann, M. Deppe und D. Wolf.

Bericht von Moritz Richert

B2 des JFV Rhume-Oder schlägt sich achtbar beim VfR Osterode

Die B2-Jugend des JFV Rhume-Oder hat sich am Samstag beim Tabellendritten der Kreisliga Göttingen/Osterode achtbar aus der Affäre gezogen. Man verlor das Spiel zwar am Ende mit 0:3 (0:3), aber dennoch kann man das Ergebnis als kleinen Erfolg verbuchen.

In der ersten Spielhälfte machte die Heimmannschaft vom VfR Osterode mächtig Druck und den grün-schwarzen fiel es extrem schwer den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der hohe Favorit aus der Kreisstadt das Führungstor erzielte. Ein Doppelschlag in der 15. und 16. Spielminute raubte unserem aufopferungsvoll kämpfenden Team alle Illusionen hier einen Punkt mitnehmen zu können. Das 0:3 nach einer halben Stunde war die Folge eines Abstimmungsfehlers in der Hintermannschaft, der man allerdings kaum einen Vorwurf machen kann, da durch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle ständig eine andere Viererkette die schweren Aufgaben meistern muss. Eine eingespielte Abwehr kann man da nicht erwarten!

Kampflos geschlagen geben wollte sich das Team dann in der zweiten Halbzeit aber doch nicht. Ohne weiteres Gegentor und mit der einen oder anderen eigenen Torchance war man dem VfR zeitweise sogar ebenbürtig!

Wenn die 2. Mannschaft des JFV Rhume-Oder gegen die 1. Mannschaft des VfR Osterode so nach Hause fahren darf, bezeichne ich das als Erfolg.

Danke Jungs!

Tore:  1:0 (15.), 2:0 (16.), 3:0 (30.)

Es spielten:    L. Spillner – A. Minne, L. Jung, M. Lakemann, F. Monecke – M. Fahlbusch, L. Sukhardt, O. Kellner, J. Jerusel – D. Mönnich, N. Mahmood – M. Huismann, L. Kleindienst

Bericht von Axel Mascher

C1 mit rabenschwarzem Tag beim 0:4 bei der JSG Uslar Solling

Die C1 des JFV erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag bei der JSG Uslar-Solling, die mit der SVG Göttingen eine Spielgemeinschaft bildet, mit 0:4. Wenn Torwart Eike Schwarz mit Abstand der beste Spieler seines Teams war, ist ziemlich schnell alles über das Spiel geschrieben.

Von Beginn an bekamen die JFVler keinen Zugriff auf ihre Gegenspieler, da kein Spieler Normalform erreichte. Die Mannschaft konnte sich bei Eike und dem Unvermögen des Gegners bedanken, dass es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff torlos blieb. Dann allerdings gingen die Gastgeber in Führung und bauten diese in der zweiten Hälfte kontinuierlich aus. Sven Bierwirth sein Schlenzer kurz vor dem Spielende strich knapp am gegnerischen Tor vorbei und sollte die einzige Torchance an dem Tag bleiben.

Das die Mannschaft normal ein anderes Gesicht zeigt, haben die Spiele zuvor gezeigt, dazu kam, dass mit Luques Becker und Tom Waßmann während des Spiel das Innenverteidiger-Duo verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Tore: 1:0 (35.+2), 2:0 (39.), 3:0 (48.), 4:0 (64.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, L. Becker, T. Waßmann, C. Bayer, S. Oppermann, H. Jagemann, M. Kellner, J. Schulze, J. Kwasny, L. Quaia, R. Bode, S. Bierwirth, L. Müller und T. Matthies.

Bericht von Carsten Kamrad

C2 unterliegt dem JFV Rosdorf mit 0:3

Die C2 des JFV unterlag im Heimspiel gegen die JSG Plesse mit 0:3 und scheiterte dabei an der fehlenden Konsequenz im Spiel nach vorne.

Bereits nach fünf Minuten konnten die Gäste durch einen schönen Schuss aus 16 Metern in Führung gehen. Kurz vor der Pause per Foulelfmeter und gleich nach der Halbzeit fielen die weiteren Treffer.

Im weiteren Spielverlauf spielten die grün-schwarzen Jungs gar nicht schlecht mit, doch den gegnerischen Torwart konnte man selten in Verlegenheit bringen.

Es spielten: J. Mißling, J. Riechel, C. Wiese, M. Pohl, B. Müller, M. Kleindienst, M. Gehrke, J. Rosebrock, R. Albrecht, S. Minne, E. Finster, F. Pruszkowski, M. Meinshausen, K. Sörgel.

Bericht von Volker Metje

D1 gewinnt 2:0 beim VFL 08 Herzberg 1

Bereits am Freitag, 09.09.2016, trat die D1 der JFV Rhume-Oder in Herzberg gegen den VFL 08 Herzberg 1 an. In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein eher zerfahrenes Spiel mit wenigen Höhepunkten auf beiden Seiten. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Melvin Wand nach einem Eckball den Ball zum 1:0 versenken. Der JFV startete dann besser in die 2. Halbzeit und konnte nach einem schönen Spielzug über die rechte Angriffseite in der 41. Minute durch Luca Balweski auf 2:0 stellen. Im weiteren Verlauf der Partie stand die Abwehr sicher und man brachte das Spiel nach Hause. Mit 12 Punkten nach 5 Spielen und Tabellenplatz 2. steht die D1 super da und man kann von einem tollen Auftakt in die Saison sprechen!

Es spielten: Gastorf, Fabian (Tor), Balewski, Luca; Kreinacke, Maurice; Passek, Jonas; Schaffer, Niclas; Wehr, Johanner; Zimmermann, Luis; Kaiser, Mats-Louis; Kühn, Noah; Schmecht, Ben; Strüber, Henrik; Tscheuschner, Julian; Wand, Melvin

Für die D-Jugend Tobias Schmecht

D3 mit Remis bei JFV Eichsfeld 4

Nach der Niederlage beim internen Derby gegen die D2 hatte sich die Mannschaft um Kapitän Lasse Kühn für das Spiel gegen Eichsfeld 4 viel vorgenommen. Entsprechend konzentriert ging man in das Spiel, hatte schnell Ball und Gegner im Griff, einzig nach vorne fehlte auf dem holprigen Platz in Gerblingerode die notwendige Genauigkeit. Nur eine Torchance war in der ersten Halbzeit zu verzeichnen, zu wenig für die souveräne Spielweise. Nach kurzer Halbzeitanalyse wurde der zweite Abschnitt druckvoller begonnen und nach einem "lehrbuchmäßigen" Angriff in der 44. Minute, ausgehend von August Jung, netzte Tim-Luca Böttcher die präzise Hereingabe von Theo Kielmann souverän ein. Nun gaben die Gastgeber ihre Defensivtaktik auf und dadurch ergaben sich für Rhu/O einige Konterchancen, die aber nicht Konsequent zu Ende gespielt wurde. Und so kam es wie es kommen musste, nach einem Eckball für die Gastgeber in der 50. Minute wurde beim Klärungsversuch der Gegner angeschossen, von dort landete der Ball unhaltbar zum 1:1 im Tor. Rhu/O warf nun alles nach vorne, der Gegner kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus, doch außer einem Lattentreffer von August Jung kurz vor Schluss war nichts Weiteres zu verzeichnen.

Fazit: Gegner im Griff gehabt, keine Torchance zugelassen und doch nur Unentschieden. Schade, aber so ist es manchmal im Fußball.

Tore: 0:1 Tim-Luca Böttcher (44.), 1:1 (50.)

Es spielten: Jost Fischer, Tim-Luca Böttcher, Phil Gödeke, Tobias Heine, August Jung, Theo Kiehlmann, Lasse Kliemann, Lasse Kühn, Luis Kwast, Niklas Rosenow, Jasper Timm, Leo Waßmann.

Bericht von Olaf Waßmann