A2 Jugend mit Paukenschlag-2:0 Auswärtssieg bei JfV West Göttingen 1

Nach zwei bitteren Niederlagen gegen JSG HöhBernSee und den VfR Osterode, gelang den A2 Junioren, mit dem 2:0 Auswärtssieg beim JFV West Göttingen 1 eine riesen Überraschung!

Fazit Trainer JFV West Göttingen 1 nach dem Spiel: Ihr hattet einen riesigen Matchplan-taktisch die beste Mannschaft, gegen die wir diese Saison gespielt haben!

Jungs, Hut ab, dass heißt schon was!!!

Zum Spiel:

Klare taktische Anweisung, Konter, ab der Mittellinie kompakt drauf gehen, hatten die Gastgeber doch vor dem Spiel in 8 Spielen 42 Tore geschossen!

Es hätte nicht besser laufen können, 13. Minute Elric Mascher, nach Traumpass von Tim Albrecht und in der 16. Minute Aaron Wächter mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Winkel. Bääm, 2:0 Führung! Unfassbar! Bis auf einen Pfostenschuss in der 35. Minute hatten die Gastgeber nicht viel zu bieten. Halbzeit.

Taktische Ausrichtung weiter klar, hinten kompakt stehen und noch ein, zwei Nadelstiche setzen.

Den Gastgebern viel nicht viel ein und sie bekamen nur noch eine einzige Chance (78.), die Keeper Pascal Kleindienst entschärfte. Selbst hätte man bei Kontern durch Aaron Wächter und Jona Fricke noch zwei Tore machen können.

Abpfiff, Auswärtssieg!!!

Fazit: Endlich belohnt! Was diese junge Mannschaft leistet, ist Wahnsinn! Bei einem Trainingsschnitt von 15, erst einer verdienten Niederlage in Seulingen und drei unverdienten Nackenschlägen (Gleichen, HöhBernSee, Osterode), kann man auf diese Jungs unendlich stolz sein! Klares Ziel: Weiter machen und nicht lassen lassen!

Aufstellung: Pascal Kleindienst-Lucas Jung, Jan Römermann, Torben Sanders, Jannis Wendt(84.Jona Fricke)-Tim Albrecht, Jan Albrecht, Aaron Wächter, Elric Mascher-Jannik Jerusel(65.Patrick Schäuble), Thorben Scheele

Bericht von Kevin Zarins

B1 verliert gegen den SV Rotenberg mit 0:2

Gegen den Meisterschaftsmitfavoriten SV Rotenberg musste sich die B1 mit 0:2 geschlagen geben. Dabei ging der Gast schnell in Führung, es dauert aber bis zur 73. Minute, als mit dem zweiten Treffer die Entscheidung gefallen war.

Tore: 0:1 (2.), 0:2 (73.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, E.-J. Metje, L. Becker, T. Waßmann, A. Wiese, J. Leimeister, Ph. Bode, M. Kellner, M. Lakemann, J. Kikos, S. Oppermann, H. Jagemann, S. Bierwirth, M. Fahlbusch.

C1 muss sich Osterode und Eintr. Braunschweig III geschlagen geben

Zwei Niederlagen musste die C1 in den Spielen gegen den VfR Osterode und bei Eintr. Braunschweig III hinnehmen. Gegen den VfR führten leider wieder individuelle Fehler zu einer 1:4-Niederlage, dazu war Gäste-Torjäger Krohn, der drei Treffer markieren konnte, spielentscheidend. Die JFVler kämpften bis zum Schluss und Tjark Matthies markierte per Freistoß zumindest einen Treffer für sein Team.

Beim 0:2 in Braunschweig zeigte die Mannschaft eine gute Leistung, konnte aber die zwei guten Chancen zum möglichen 1:1 nicht nutzen. So markierten die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz im Nachwuchsleistungszentrum des Zweitligisten kurz vor dem Spielende das 2:0. Weitere Treffer verhinderte der immer sicherer auftretende JFV-Torwart Louis Iben.

Es spielten: L. Iben, M. Kreinacke, C. Beyer, D. Hillebrecht, T. Matthies, M. Wlodek, F. Pruszkowski, B. Müller, L. Müller, J. Döring, R. Bode, J. Brandt, L. Weidenbecher, L. Jackisch, J. Riechel und L Zimmermann.

Bericht von Carsten Kamrad