Beiträge

c jugend spanien22032016

JFV Rhume-Oder - C-Jugend erlebt tolle Woche an der Costa Brava in Spanien

Ein paar ereignisreiche Tage waren das für die Spieler, denn wer kann sein liebstes Hobby, den Fußball, schon an der Costa Brava ausüben. Direkt an der Küste Spaniens trafen sich 136 Mannschaften aus der ganzen Welt, um an der 27. Trofeo Mediterráneo teilzunehmen. Das deutsche Organisationsteam um den Veranstalter KOMM MIT schaffte es Mannschaften aus Argentinien, Israel und auch Dänemark für das Turnier zu begeistern.

Am Freitag, 18.03., starteten die Spieler mit einem komfortabelen Doppeldeckerbus der Fa. Scheithauer aus Lindau auf die lange Reise nach Spanien, die nach 19-stündiger Fahrt direkt am Hotel in Santa Susanna endete. Direkt am Meer gelegen nutzten die Spieler und die Begleitungen den ersten Tag, um die Gegend rund um die tolle Costa Brava zu erkunden. Gleich am nächsten Tag war dann die Eröffnungsfeier mit allen Teams, die sich gemeinsam im Stadion von Pineda präsentierten. Bei einer Verlosung im Rahmen der Eröffnungsfeier dann großer Jubel, als für den Hauptpreis – 10 neue Adidas-Bälle, der Name JFV Rhume-Oder durchgesagt wurde.

Das Turnier startete dann am Montag endlich, wo der JFV mit gleich drei Teams teilnahm. In vier Gruppenspielen entschied sich dann, ob man sich für das Achtelfinale qualifiziert. Alle drei Teams zeigten in zwei Turniertagen sehr gute Leistungen, und krönten das auch mit wunderschönen Toren. Doch für das Achtelfinale qualifizieren konnte sich nur das erste Team des JFV. Dort hieß der Gegner SV Uvekoeven, einer Mannschaft aus der Nähe von Mönchengladbach. Trotz einer sehr starken Leistung und den besseren Torchancen endete die Partie torlos. Im Elfmeterschießen hatten die Gegner die besseren Nerven.

So schaute man dann am letzten Turniertag gemeinsam die Finalspiele. Mit einem tollen Feuerwerk zum Abschluss unter dem Himmel Spaniens ging ein erfolgreiches Turnier zu Ende. Doch das war noch nicht das Ende der Reise.

Eine Fahrt nach Barcelona stand auch noch auf dem Programm. Dort wurde das Stadion des FC Barcelona besichtigt, das Camp Nou. Und mit einer Stadtrundfahrt konnte man sich auch die Sehenswürdigkeiten einmal genau anschauen.

Zum Abschluss einer tollen Woche, die allen noch lange in Erinnerung bleiben wird, fand dann am letzten Tag noch ein individuell durchgeführtes Beach-Soccer Turnier statt, bevor die grün-schwarzen am Samstag etwas wehmütig wieder die Heimreise antraten.

Bedanken möchte sich der Verein beim Busunternehmen Scheiterhauer mit den beiden Busfahrern Gottfried Wünsch und Gunnar Bierwirth, der Fa. Getränke Wagener sowie der Fleischerei Bähr für die Unterstützung bei der Verpflegung für die Fahrt, sowie allen Eltern und Trainern, die für eine hervorragende Betreuung der Spieler sorgten.

Dazu die besten Genesungswünsche an unseren Malte, der sich leider beim Turnier den linken Unterarm gebrochen hat

malte 22032016

Bericht von Jannik Strüber