Beiträge

Spielberichte Saison 2013/2014 (2)

 

A-Jugend mit erstem Punktgewinn beim 3:3 gegen die JSG Schoningen

Die A-Jugend des JFV legte beim 3:3 gegen die JSG Schoningen/Bollensen los wie die Feuerwehr und ging nach einem herrlichen Angriff über die rechte Seite durch Sven Riechel nach klasse Vorarbeit durch Jonas Kopperschmidt in Führung. Der sehr gute Schiedsrichter Rahlfs zeigte nach einem Foul an Jannes Heinemann nach 16 Minuten auf den Elfmeterpunkt und Sven Riechel verwandelte souverän zum 2:0. Die Heimelf hatte die Partie eigentlich sicher im Griff, leistete sich jedoch wieder ihre kurze Schwächephase, so dass der Gast bis zur Halbzeit ausgleichen konnte. Nach mehreren verletzungsbedingten Auswechselungen verflachte die Partie nach der Halbzeit. Und als der Gast nach einer Stunde in Führung ging, sah es nicht gut für den JFV aus. Aber diesmal bewiesen die JFVler Moral und kämpften sich in die Partie zurück. So schaffte Till Rammenzweig 15 Minuten vor Spielende den Ausgleich und in den Schlussminuten verpasste man bei zwei Großchancen sogar noch den Siegtreffer.

Bericht von Udo Schirmer

B1 gewinnt mit 5:0 gegen die TSG Bad Harzburg

JVF Rhume-Oder-B1-Junioren landeten dieses Wochenende einen klaren 5:0 Heimerfolg gegen den TSG Bad Harzburg. Dabei sorgte Dario Dybowski, eigentlich Torwart der Mannschaft, nach schönen Zuspielen von Paul Hartman und Constantin Steinwachs,  früh in der Partie für einen 2-Tore Vorsprung. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt. Auch in der 2.Halbzeit gelangen Paul Hartmann und Drilon Bajrami frühe Treffer, so dass das Spiel früh entschieden war. Auch Neu-Keeper Nils Ronnenberg konnte sich kurz vor Schluss noch einmal auszeichnen. Ansonsten ließ die starke Abwehr um Mannschaftskapitän Erik Jünemann jedoch nichts zu. Vor dem Abpfiff sorgte Dario Dybowski mit sehenswerter Volleyabnahme noch für den 5:0-Endstand und schnürte dadurch einen Dreierpack.
Es spielten: Nils Ronnenberg, Jan-Christoph Ohnesorge, Erik Jünemann, Pascal Wegener, Jannik Waldmann, Jonas Nachtwey, Constantin Steinwachs, Drilon Bajrami, Tim-Marlow Gawor, Paul Hartmann, Dario Dybowski, Yannik Müller und Lennart Preuß.

Bericht von Jonas Nachtwey

B2 unterliegt bei der JSG HarzTor mit 2:3

Erneut brachte sich die B2 des JFV aufgrund ihrer mangelnden Chancenverwertung um den Lohn ihrer spielerischen Überlegenheit und unterlag bei der JSG HarzTor mit 2:3. Dabei brachte Andre vom Hofe die Gäste zweimal in Führung, doch am Ende hatten die Gastgeber das glücklichere Ende für sich.

B3 gewinnt mit 6:2 beim TSV Nesselröden

Mit einer überzeugenden spielerischen und kämpferischen Leistung gewann die B3 mit 6:2 beim TSV Nesselröden. Bereits von Spielbeginn an wurden die Platzherren in der eigenen Hälfte festgeschnürt und Angriff um Angriff aus das Tor der Heimmannschaft vorgetragen. Im Gegensatz zum letzten Spiel wurde konsequent der Abschluss gesucht, und so war es auch nicht verwunderlich, dass es bereits zur Halbzeit 0:5 stand. Durch diverse Umstellungen war der JFV und der 2. Hälfte nicht mehr ganz so drückend überlegen, aber zwingende Torchancen spielte sich der Gastgeber nicht heraus, während die JFV Spieler weiterhin diverse gefährliche Situationen vor dem Nesselröder Tor erspielte. So fiel dann auch zwangsläufig das 0:6. Danach verloren die Spieler des JFV ein wenig die Konzentration, sodass dem TSV noch die Ergebnisverbesserung gelang.

Bericht von Uwe Koschnicke

Erste Saisonniederlage für die C1 beim 2:4 bei der JSG Eichsfeld

Die erste Saisonniederlage gab es für die C1 des JFV mit 2:4 (0:3) gegen die JSG Eichsfeld auf dem Westerborn in Duderstadt. Dabei befanden sich die JFV-Spieler im 1. Spielabschnitt im kollektiven Tiefschlaf, nach zehn Minuten lag man daher schon mit 0:3 im Rückstand.

In der gesamten ersten Spielhälfte konnten kaum Zweikämpfe gewonnen werden, ein Teil der „RhuO“-Kicker erstarrte regelrecht vor Ehrfurcht wegen der körperlichen Überlegenheit der Gastgeber. Beide JFV-Innenverteidiger erhielten berechtigterweise nach Foulspiel die gelbe Karte. Nicht ein Torschuss konnte im 1. Spielabschnitt auf das JSG-Tor verzeichnet werden.

In der zweiten Spielhälfte kam der JFV besser ins Spiel, Trainer Carsten Kamrad hatte die Mannschaft umgestellt, sie musste aber in der 45. Minute das 0:4 hinnehmen. In der 52. Minute konnte Leon Heine nach Freistoß per Kopf das 1:4 erzielen, in der 58. Minute traf Markus Deppe per Freistoß zum 2:4, ein dritter Treffer wurde von Schiedsrichter Rettberg nicht anerkannt, obwohl der Ball aber deutlich hinter der Torlinie war. Insgesamt eine hektische zweite Spielhälfte, wobei Silvester Fahlbusch in der 63. Minute nach einem bösen Foulspiel vom Platz getragen werden musste, sich aber glücklicherweise nicht ernsthaft verletzte.

Es spielten: Jonas Wemheuer/Moritz Richert – Elric Mascher, Steffen Koch, Silvester Fahlbusch, Moritz Hellmann, Jakob Hungerland, Leon Heine, Max Hartmann, Markus Deppe, Niklas Linke, Ole Harenberg, Malte Steudte, Niclas Weiske und Dominik Heinrich

Bericht von Dieter Wemheuer

C2 gewinnt gegen Die JSG Badenhausen/Gittelde/Eisdorf mit 3:0

Schon nach wenigen gespielten Minuten übernahmen die Hausherren ganz klar das Zepter in die Hand und gaben den Takt an. Abgesehen von zwei Chancen der Gäste, welche durch Missverständnisse in der JFV-Abwehrreihe begünstigt wurden, war von den Gästen nicht viel zu sehen. Anders der JFV, der in den folgenden Minuten durch Noah Ropte bereits zwei Großchancen liegengelassen hatte. In der 17. Minute kam der Ball dann wieder auf Noah Ropte, der diesmal jedoch nicht selber abschloss, sondern Niklas Waßmann mustergültig bediente (1:0). Läuferisch konnten die Gäste Noah nicht aufhalten, so dass fast jeder Angriff über die rechte Offensivseite lief. Christof Schüßler war es dann, der nach perfektem Pass in die Schnittstelle das 2:0 vorbereitete, welches Noah mit einem Kracher in den Winkel unterstrich.

In der 42 Minute war es dann wieder Noah, der mit seinem 3:0 auch gleichzeitig den Endstand markierte.

Es spielten: Jan Eddigehausen, Tim Jüneman, Pascal Kleindienst, Philipp Kühne, Timon Kurz, Niko Piepenbrink, Moritz Richert, Noah Ropte, Patrick Schäuble, Christof Schüßler, Niklas Waßmann, Dominik Heinrich, Marco Broer.

Bericht von Hendrik Sinram-Krückeberg

C3 gewinnt mit 4:3 bei der JSG HarzTor 2

Zum Auswärtsspiel nach Barbis gegen die Spielgemeinschaft JSG Harztor 2 musste unsere C3 am Samstag. Hier sahen wir eine spielerisch überlegene Rhume-Oder Formation, trotzdem lag man nach 15 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Dominik Wolf erzielte in der 20.Minute den Anschlusstreffer, kurz darauf fasste sich Marco Bröer ein Herz, ging von der Mittellinie an durch die Reihen des Gegners und schoss zum 2:2 ein.

Nach der Pause markierte Josua Kreitz das 3:2. Hervorzuheben war die Laufleistung von Jannik Jerusel, der die linke Bahn rauf und runter ging (trotz der Hitze). Gegen Ende des Spieles spielte Dominik Wolf Nico Bode frei, der zum 2:4 erhöhte. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit konnte die Mannschaft aus HarzTor noch auf 3:4 verkürzen. Die C3 hat sich in den letzten Wochen gut zusammengefunden, so dass dieser Sieg in Ordnung geht.

Es spielten: Oie Kellner, Kevin Gerbode, Dominik Wolf, Luke Wille, Marjan Huismann, Lennart, Sukhardt, Eric Meinshausen, Nico Bode, Marco Bröer, Josua Kreitz, Jannik Jerusel, Danilo Weiß, Leon Kirchhoff, Adrian Minne, Max Leon Ott

Bericht von Cathy Wille

D1 verliert mit 0:9 beim JFV Rotenberg

Die D1 des JFV Rhume-Oder hat am Donnerstag gegen den JFV Rotenberg eine pechschwarze erste Hälfte erwischt. Von Anfang an bekam sie kein Zugriff auf das Spiel, ließ ihrem Gegner viele Freiräume und lag trotz einer souveränen Leistung vom Torhüter Philipp Bode zur Halbzeit mit 0:8 hinten. Nach der Pause trat der JFV komplett anders auf, verteidigte besser und zeigte das, was man von ihnen gewohnt war. Die überragende zweite Halbzeit sorgte dafür, dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist.

Es spielten: Philipp Bode, Marvin Kautz, Tom Waßmann, Tjark Scheffler, Tjark Rode, Jan Schulze, Dustin Bode, Jonas Kikos, Lucas Weiske, Hauke Jagemann, Maurice Lakemann.

Bericht von Lea Piepenbrink

D2 gewinnt 2:0 bei SV Eintr. Gieboldehausen

Die D2 machte bei spätsommerlichen Temperaturen von Beginn an Druck und erspielte sich gute Torchancen. In der 15. Spielminute erzielte Erik-Joona mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0. 5 Minuten später konnten die JFVler einen Handelfmeter leider nicht verwandeln. So mussten die Zuschauer bis Mitte der 2. Halbzeit auf das erlösende 2:0 warten. Torschütze war erneut Erik-Joona, der nach einer super geschlagenen Ecke von Timon nur noch den Kopf hinhalten musste. Zum Ende des Spiels merkte man einigen Spielern die Nachwirkungen der Klassenfahrten der vergangenen Woche an. Trotzdem ließen sie, auch dank guter Paraden von Torhüter Eike, nichts mehr anbrennen.

Es spielten: Eike Schwarz, Timon Bode, Malte Fahlbusch, Henri Gorzel, Jonas Heiligenstadt, Erik-Joona Metje, Fabian Monecke, Leif Erik Polzin, Lorenzo Quaia, Benito Weiß und Nick-Jonah Brandt

Bericht von Volker Metje

D3 unterliegt beim Tabellenführer FC Lindenberg-Adelebsen mit 3:6

Ohne Ersatzspieler trat die D3 zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer FC Lindenberg/Adelebsen 2 und unterlag am Ende mit 3:6. Die Gastgeber waren zunächst überlegen und konnten bis zur Halbzeit mit 4:1 davonziehen. Das 0:1 fiel unglücklich nach einer Ecke durch ein Eigentor. Ein weiterer Gegentreffer fiel, nachdem zwei Rhume-Oder-Kicker den Ball schon im Grundlinienaus wähnten, der Schiedsrichter jedoch weiterlaufen ließ, so dass die Gastgeber keine Mühe hatten, den Ball einzuschieben. Den einzigen Gegentreffer erzielte Sven durch einen sehenswerten Alleingang.

In der zweiten Halbzeit drehte sich das Spiel und Sven konnte auf Simon auflegen, der auf 2:4 verkürzte. Wiederum Sven brachte dann eine Ecke in den Strafraum, die durch Luques zum 3:4 Anschlusstreffer genutzt wurde. In dieser starken Drangphase blieb der D3 jedoch trotz großer Chancen der Ausgleich verwehrt. Durch zwei Standardsituationen entschieden die Gastgeber dann das Spiel endgültig für sich. Der mit Abstand längste Spieler bekam zwei Ecken präzise auf den Kopf vorgelegt und stellte so den Endstand von 3:6 her. Besonders zu loben ist die Bereitschaft von Simon und Muris im Tor auszuhelfen, nachdem kurzfristig beide eingeplanten Torhüter ersetzt werden mussten. Berücksichtigt man, dass alle Spieler die komplette Zeit durchspielen mussten, haben sich alle ein besonderes Lob verdient, da gerade in der zweiten Halbzeit eine super Leistung gezeigt wurde. Ein besonders gutes Spiel zeigte Sven, der in beiden Halbzeiten vorne wie hinten auffällig war. Es spielten: Muris Dudic, Martin Pohl, Sven Bierwirth (2TV, 1 Tor), Raphael Mönnich, Simon Müller (1 Tor), Ruwen Albrecht, Luques Becker (1 Tor), Atakan Giasar, Nico Kühle.

Bericht von Rainer Jagemann