Beiträge

B1 verpasst Endrunden-Halbfinale nur knapp

Am Sonntag 8. Februar nahm die B2 des JFV Rhume-Oder an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften im Futsal in Göttingen teil. Unterstützt wurde die Mannschaft durch viele Fans, die in einem extra vom Verein georderten Bus die Fahrt nach Göttingen antraten. Vielen Dank an den Verein und die Fans, die dort für eine beeindruckende Stimmung sorgten.

Unsere Mannschaft musste in einer Vierergruppe antreten, von denen sich die ersten beiden Mannschaften für das Halbfinale qualifizierten. Im ersten Spiel gegen das starke Team der JSG Göttingen Nord-Ost 1 musste sich die B 1 letztlich verdient mit 0:1 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen die JSG Friedland/Bremke 1 trafen zwei sehr ausgeglichene Mannschaften aufeinander. Beide Teams hatten Möglichkeiten zum Siegtreffer. Leider kassierten wir kurz vor Schluss einen unglücklichen Gegentreffer und mussten somit auch dieses Spiel mit 0:1 verloren geben. Diese Niederlage wurde zu Ende des Turniers noch bitterer, als man erkannte, dass es bei einem Unentschieden schon zum Halbfinale gereicht hätte. Dort war die JSG Friedland/Bremke auch erfolgreich und musste sich im Finale nur der FC Weser-Gimte im Zehnmeterschießen geschlagen geben. Da sieht man mal, was möglich gewesen wäre.

Im dritten bedeutungslosen Spiel entwickelte sich gegen die JSG Hoher Hagen ein offener Schlagabtausch. Die B 1 konnte nach zweimaligem Rückstand (0:2 und 2:3) noch mit 4:3 gewinnen und sorgte damit für einen umjubelten Ausklang dieses Turniers. Die Tore erzielten Felix Wächter (3) und Yannick Müller.

Unsere Mannschaft kann mit dem Abschneiden bei dieser Hallenkreismeisterschaft sehr zufrieden sein. Durch couragierte Auftritte bei der Vor- und Zwischenrunde hatte man sich für diese Endrunde qualifiziert und der Auftritt am Sonntag zeigte, dass unser Team dort zu Recht war und auf die gezeigte Leistung sehr stolz sein kann.

Folgende Spieler wurden am Sonntag eingesetzt: Pascal Kleindienst, Timo Schenck, Marco Bröer, Martin Brune, Max Hartmann, Christopher Hegner, Yannick Müller, Julian Monecke, Malte Steudte und Felix Wächter.

Bericht von Peter Bröer

 

 

Hallenkreismeisterschaften B-Junioren (Endrunde)

 

 

B1     Sonntag, 08.02.2015, ab 14.30 Uhr      Göttingen, Sporthalle IGS I

 

 

Spielberichte:

 

B1 erreicht nach starker Leistung die Endrunde

 

Durch einen 3. Platz beim Zwischenrundenturnier am 17. Januar in Rosdorf konnte sich die 1. Mannschaft der B2 des JFV für die Finalrunde der Hallenkreismeisterschaften im Futsal qualifizieren. Bei den fünf Spielen gab es drei Siege und zwei Niederlagen. Die Mannschaft überzeugte dabei mit einer beeindruckenden Moral (2 Spiele wurden nach Rückstand noch gewonnen) und mit einer unglaublichen Effektivität. Die JFVler erzielten insgesamt acht Tore, wobei die Anzahl der Torschüsse auch nicht viel höher gewesen ist.

 

Besonders spannend war die Schlussphase im Spiel gegen die SG Werratal. Der Gegner war mit einem 2:2 Unentschieden nicht zufrieden und setzte den Torwart als zusätzlichen Feldspieler ein. Sekunden vor Schluss konnte Max Hartmann eine brenzlige Situation mit einem Befreiungsschlag klären. Beim Ertönen der Schlusssirene überquerte der Ball die gegnerische Torlinie zum viel umjubelten 3:2. Eine tolle Leistung unserer Mannschaft.

 

Es spielten: Pascal Kleindienst (Torwart), Alexander Spiller (2 Tore), Martin Brune (2 Tore), Malte Steudte (1 Tore), Max Hartmann (2 Tore), Christopher Hegner ( 1 Tor), Marco Bröer, Marius Metje

 

Bericht von Peter Bröer

 

B2 scheidet mit viel Verletzungspech bei der HKM-Zwischenrunde aus

 

Am Sonntagvormittag konnte sich die 2. Mannschaft der B2 des JFV nicht für die Endrunde der HKM qualifizieren. In den ersten drei Spielen führten eine mangelende Chancenverwertung und fehlendes Glück jeweils zu einem 1:1-Unentschieden. Leider musste im dritten Spiel Felix Wächter nach einem Pressschlag das Turnier wegen einer Zehenverletzung vorzeitig beenden. Nach grippebedingten Ausfällen im Vorfeld eine weitere personelle Schwächung, die gegen die Favoriten JFV West Göttingen (0:3) und dem VfR Osterode (0:1) nicht kompensiert werden konnte.

 

Am Ende landeten die kämpferisch voll überzeugenden Hellmann-Schützlinge auf dem 4. Platz.

 

Es spielten: Collin Dommes, Yannick Müller (2 Tore), Jan Schäuble, Niko Piepenbrink (1 Tor), Felix Wächter, Julian Monecke und Max-Leon Ott.

 

Bericht von Julian Monecke