calella 20140424 1042236843             

C-Junioren vom JFV Rhume-Oder haben mit drei Teams an der 25. Trofeo Mediterráneo teilgenommen

 

Mit insgesamt 74 Personen waren die C-Junioren des JFV Rhume-Oder in der Osterwoche für eine Woche in Spanien an der Costa Brava und haben dort an der 25. Trofeo Mediterráneo teilgenommen. An dem Turnier nahmen insgesamt 218 Mannschaften in verschiedenen Altersklassen teil. Eine tolle Woche, mit vielen neuen Freundschaften, strahlendem Sonnenschein und vielen Eindrücken, die im folgenden Bericht von Moritz Richert, Spieler der C-Jugend, wiedergegeben werden:

Die lang hergesehnte Fahrt nach Spanien beginnt am Freitag, 11. April. Gegen 15 Uhr ist Abfahrt und am nächsten Tag kommen wir um ca. 10 Uhr vor dem Hotel Catalonia in Calella an der Costa Brava an. Da die Zimmer noch nicht fertig waren, zeigten uns einige ältere, die mit der Umgebung vertraut waren, den Strand. Es war beeindruckend, die Wärme und das Meer. Dabei war es nicht einmal Mittag. Als wir schließlich unsere Zimmer, teilweise mit Meerblick, bezogen hatten, war es an der Zeit den restlichen Tag, der uns als Freizeit ausgegeben war, damit zu verbringen, die Umgebung und den Strand zu erkunden. Es gibt viele kleine Shops, in denen man allerhand kaufen kann.

Am Sonntag war bis Mittag auch wieder frei, danach mussten wir aber los, zur Eröffnungsfeier des Turniers. Die beeindruckende Eröffnungsfeier dauerte relativ lange, so dass wir uns beeilen mussten, rechtzeitig zum Stadion zu kommen, in dem unsere 1. Mannschaft das erste Spiel mit 2:1 gewinnen sollte. Die anderen beiden Mannschaften spielten auch, verloren aber jeweils ihre beiden Spiele. Nach dem 1. Tag waren wir alle müde, doch mit ausschlafen wurde nichts: Um 9 Uhr ging es am Montag wieder los zu den letzten Spielen der Gruppenphase. Die C3 kam über zwei Niederlagen gegen höherklassige Mannschaften leider nicht hinaus.

Da hatte es die C2 schon etwas besser, sie erreichte in ihrem letzten Gruppenspiel noch ein 1:1 gegen den TuS Marl-Hüls. Umjubelter Torschütze in fast letzter Sekunde war Michel Kellner, eigentlich D Jugend Spieler. Mit diesem Ergebnis schied auch Marl aus dem Turnier aus. Auch die C1 schied leider nach zwei guten Spielen aus. Nach einer unnötigen 0:2-Niederlage schaffte der VfR Fischeln ebenfalls in letzter Minute den 1:1-Ausgleich, so dass wir leider knapp am Einzug in die K.O.- Runde scheiterten.

Der Dienstag gestaltete sich entspannend am Strand mit einem Beach-Soccer Turnier, welches sehr viel Spaß machte. Am Mittwoch besuchten wir dann - bei kaltem Wind - die Finalspiele im Stadion von Pineda. Es waren zum Teil spannende Spiele dabei. In der C-Jugend konnte sich den Titel die SpVgg Ingelheim sichern. Am Abend fand die Abschlussfeier mit großem Feuerwerk statt.

Der nächste Tag war der katalanischen Hauptstadt Barcelona gewidmet. Erst gab es eine Stadtrundfahrt im Bus, dann ein Besuch im Camp Nou, der Heimspielstätte des FC Barcelona. Später hatten wir noch genug Zeit in 3er Gruppen uns die Stadt an zu schauen.

Der Freitag stellte sich der freien Verfügung. In 3er Gruppen konnte noch einmal durch die Stadt gepilgert werden. Man konnte sich aber auch einfach nur am Strand ausruhen oder im Meer baden. Der Freitag ging relativ schnell vorbei, und so mussten wir uns von Calella verabschieden.

Am Samstag mussten um 10 Uhr die Zimmer geräumt sein, und um 13 Uhr war Abfahrt. Ostersonntag kamen wir früh um 7:30 Uhr an. Es war kalt und bewölkt, und so ziemlich jedem war kalt, da man in den letzten Tagen andere Temperatur gewöhnt war. So war eine spannende und tolle Fahrt zu Ende, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Dem ist auch von Seiten der Verantwortlichen nichts hinzuzufügen… Bedanken möchte sich der Verein beim Busunternehmen Scheithauer mit den beiden Busfahrern Gottfried Wünsch und Gunnar Bierwirth, sowie der Fleischerei Bähr, der Landbäckerei Waßmann aus Wulften und Edeka neukauf Jaksch in Gieboldehausen für die Unterstützung bei der Verpflegung für die Fahrt