Aktuelle Spielberichte

A1 rettet sich einen Punkt in spannender Derbypartie

Nach der Pleite im Pokal gegen den JFV Eichsfeld konnte sich der JFV Rhume-Oder in der Ligapartie diesmal mit einem 2:2 einen Punkt sichern.

Obwohl es die Gäste gegen Eichsfeld diesmal viel besser machen wollten, spielte sie eine schlechte erste halbe Stunde. Wieder war man nicht wach genug und sehr unkonzentriert. So gelang den Gästen nach 5 Minuten die Führung. Darauffolgend änderte sich nicht viel am Spielstil der Gäste. Man ließ weiter zu viel zu und so konnte der Gastgeber nach einer halben Stunde durch einen Konter auf 2:0 erhöhen. Nun wurde Rhume-Oder endlich wach. Es gelang dem JFV hinten enger an den Leuten zu stehen und vorne sich Chancen zu erarbeiten. Nachdem Niklas Wassmann schön in den 16er zog, konnte er nur mit einem Foul gestoppt werden. Den Elfmeter schoss Tim Jünemann zum 2:1 Halbzeitstand sicher in die Ecke.

Schon zu Beginn der 2. Halbzeit merkte man, dass die Gastmannschaft mehr wollte. Sie war nun am Drücker und spielte gut in Richtung gegnerisches Tor. Allerdings gelang so vorerst nicht der Anschluss. Aber auch die Heimmannschaft, die ebenso zu Chancen kam, konnte kein Tor erzielen. Folglich kam es zu einer sehr spannenden Schlussphase, in der Rhume-Oder ca. 10 Minuten vor Schluss der Ausgleich gelang. Nach einem Freistoß stocherte Tim Jünemann im Getümmel den Ball ins Tor. Dies sorgte für noch brisantere Schlussminuten mit guten Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht verwertet werden konnten. 

Schlussendlich endete die Partie gerechterweise mit einem 2:2. Während Eichsfeld erst völlig zu Recht mit 2:0 führte gelang es der Gastmannschaft mit Kampfgeist wieder ranzukommen und sogar auszugleichen. Am Ende hätten beide einen Siegtreffer schießen können.

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (27.), 2:1 Tim Jünemann (44.), 2:2 Tim Jünemann (79.)

Es spielten: Moritz Richert, Tobias Böttcher, Henri Ott, Jakob Hungerland, Philipp Kühne, Malte Steudte, , Tim Jünemann, Markus Deppe, Martin Brune, Magnus Spillner, Niklas Wassmann, Nils Bierwirth, Lukas Bierwirth, Steffen Koch.

Bericht von Jona Schattenberg

B1 unterliegt beim Meisterschaftsfavoriten Wolfenbüttel mit 0:2

Lange Zeit sah es so aus, als könnte die B1 des JFV bei der BVG Wolfenbüttel für eine große Überraschung sorgen, doch letztlich setzte sich der Favorit mit 2:0 durch.

Die Treffer fielen allerdings erst in den letzten Minuten der Partie, bis dahin ging das taktische Konzept der Gäste perfekt auf. Sogar die eigene Führung war mehrmals möglich, doch leider konnte das Sturmduo Leimeister/Bode diesmal nicht die sich bietenden Chancen in Tore ummünzen.

In der 75. Minute erzielten die Gastgeber durch einen leicht abgefälschten Schuss das 1:0, der sehr gut haltende JFV-Keeper Eike Schwarz war dabei machtlos. Gegen die nun auf den Ausgleich spielenden JFVler folgte kurz vor dem Spielende das Tor zum 2:0-Endstand.

Die B1 geht nun in die Herbstferienpause und bestreitet das nächste Spiel erst wieder am 21.10.

Tore: 1:0 (75.), 2:0 (78.).

Es spielten: E. Schwarz, F. Monecke, A. Brakel, E.-J. Metje, L. Becker, T. Waßmann, A. Wiese, J. Leimeister, Ph. Bode, M. Kellner, M. Lakemann, J. Kikos, S. Oppermann, S. Bierwirth, M. Fahlbusch.

Bericht von Fabio Fröchtenicht

5:1-Erfolg für die B2 bei der Reserve von JSG Göttingen 

Am Samstagnachmittag erwischte die B2 einen guten Tag. Gleich in der 1. Minute war es Marvin Kautz der den ersten Konter im Spiel souverän ins kurze Eck verwandelte. Der JFV presste von Beginn an früh und eroberte meist in der gegnerischen Hälfte den Ball und marschierte Richtung Tor. Jan Schulze markierte so seinen ersten Treffer in der 12. Minute. Viele gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. In der 28. Minute war es wieder Marvin Kautz der zum 0:3 einnetzte. Sönke Vodegel der in dem Spiel nicht viel zu tun bekommen sollte, musste nach einem gut platzierten Schuss dennoch hinter sich greifen. Den Gegentreffer schüttelte der JFV schnell ab, sodass drei Minuten später wieder zur drei Tore Führung verwandelte. So ging man mit einem 4:1 aus Sicht des JFV's in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt "verschliefen" die Gäste das Ergebnis noch höher zu gestalten. Zum Endstand von 5:1 erhöhte Felix Richert in der 60. Minute, der sich damit für ein gutes Spiel belohnte.

Durch den Sieg bleibt der JFV an den oberen Plätzen dran. 

Tore 0:1 (Marvin Kautz, 1.min), 0:2 (Jan Schulze, 12.min), 0:3 (Marvin Kautz, 28.min), 1:3 (33.min) 1:4 (Jan Schulze, 36.min) 1:5 (Felix Richert, 60.min) 

Es spielten: Sönke Vodegel(TW), Martin Pohl, Lorenzi Quaia, Tim Döring, Jan Schulze, Jonas Hegner, Marvin Kautz(C), Felix Richert, Ruwen Albrecht, Cederic Wiese, Tjark Rode, Muris Dudic, Merhawi Gebrehiwet, Edwin Renner 

Bericht von Joshua Renner

C1 gewinnt gegen die JSG Uslar-Solling mit 7:1

Gegen die JSG Uslar-Solling konnte sich die C1 des JFV mit 7:1 durchsetzen und damit endlich den ersten Saisonsieg erspielen. Dabei tat man sich in der ersten Hälfte gegen das Tabellenschlusslicht sehr schwer und musste nach einigen guten Chancen, die nicht genutzt werden konnten, den überraschenden 0:1-Rückstand hinnehmen. Filip Pruszkowski und Tjark Matthies drehten aber bis zur Halbzeit mit ihren Treffern das Spiel.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Heimelf dann endlich konsequenter und die weiteren Treffer vielen in regelmäßigen Abständen. Bester Spieler bei der Heimelf war Lukas Müller, der im zentralen Mittelfeld durch ein großes Laufpensum und guter Übersicht bei Vorlagen auf mehrere Treffer.

Nun gilt es im Training weiter intensiv zu arbeiten, denn das nächste Spiel am 21.10. führt das Team zu der spielstarken Braunschweiger Eintracht, deren D1 in der C-Jugend-Bezirksliga antritt.

Tore: 0:1 (15.), 1:1/4:1/5:1 Filip Pruszkowski (17./50./52.), 2:1/6:1 Tjark Matthies (34./65.), 3:1 Ramon Bode (42.), 7:1 Bjarne Müller (66.).

Es spielten: J. Mißling, M. Kreinacke, C. Beyer, D. Hillebrecht, T. Matthies, M. Wlodek, F. Pruszkowski, B. Müller, L. Müller, J. Döring, R. Bode, J. Brandt, L. Weidnebecher, L. Jackisch, J. Riechel, L. Iben.

Bericht von Carsten Kamrad

D3 mit Unentschieden und Sieg zum Abschluss der Hinrunde

In der Nachholpartie zwischen JFV Eichsfeld 4 und JFV Rhume-Oder 3 trennten sich die Mannschaften mit einem 2:2.

Den besseren Start erwischte hierbei der Gastgeber Eichsfeld, der von einem Abwehrfehler der Gastmannschaft profitierte und somit schon nach 3 Minuten in Führung ging. Diese wurde in der 24. Minute durch einen Fernschuss, der komisch aufkam ausgebaut.

Es war kein guter Beginn von Rhume-Oder, doch man kämpfte sich in die Partie rein. Jacob Rien schaffte es noch vor der Halbzeit den Anschlusstreffer per Kopf zu erzielen.

Die zweite Halbzeit lief sehr ausgeglichen. Allerdings hatte der Gast nun mehr Chancen als zu vor und so gelang dem Gast noch kurz vor Schluss durch Simon Marx der Ausgleich, welcher bis zum Schluss gehalten werden konnte.

Vom Spielverlauf her ist es ein gerechtes Ergebnis für beide Mannschaften. Allerdings wäre hier durchaus mehr möglich gewesen, wenn man von Anfang an konzentriert bei der Sache gewesen wäre. Nichtsdestotrotz hat man sich sehr gut zurückgekämpft. 

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (24.), 2:1 Jacob Rien (27.), 2:2 Simon Marx (54.)

Es spielten: Bjarne Müller, Jona Lohrengel, Paul Benedix, Ramon Brodka, Jan Rien, David Andre, Jacob Rien, Simon Kaboth, Leon Andre, Lu-Mattes Rosebrock, Simon Marx, Max Bierbaum, Elias Wagener

7:3 im letzten Hinrundenspiel gegen die JSG HöhBernSee

Die letzte Partie der Hinrunde gewann der JFV Rhume-Oder 3 mit 7:3 gegen JSG Eintracht HöhBernSee 2

Der JFV spielte von Beginn an druckvoll nach vorne und konnte in der 7. Minute durch Simon Marx in Führung gehen. 2 Minuten später erhöhte Paul Benedix durch eine Einzelaktion auf 2:0. Unnötigerweise verspielte die Heimmannschaft den 2-Tore-Vorsprung sehr schnell, sodass die Gasmannschaft wieder den Anschluss finden konnte. Doch Simon Marx konnte den alten Vorsprung nach einer viertel Stunde Spielzeit wiederherstellen. Jacob Rien erhöhte sogar noch vor der Halbzeit auf 4:1, indem er den Ball unter die Latte schoss, nachdem er gut in den Lauf geschickt wurde. Somit ging man mit einer komfortablen Führung in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erarbeitete sich der Gastgeber weiter viele Chancen. Simon Marx erzielte das 5:1 und 10 Minuten vor Schluss war Leon Andre frei durch und schob zum 6.1 ein. Das 7:1 erzielte Lu-Mattes Rosebrock nach einem Eckball. Allerdings stand man hinten ziemlich offen, sodass die Gastmannschaft zwischenzeitig immer wieder zu Chancen kam, welche aber gut vom Torhüter Bjarne Müller vereitelt wurden. Doch da nun alle des JFV ein Tor schießen wollte lief man unnötigerweise und zum Teil sinnlos nach vorne, sodass HöhBernSee noch zwei Treffer erzielen konnte und das Spiel 7:3 endete.

Alles in allem eine gute Mannschaftsleistung des JFV, welcher die Hinrunde mit einem verdienten Sieg beendete.

Tore: 1:0 Simon Marx (3.), 2:0 Paul Benedix (9.), 2:1 (12.), 3:1 Simon Marx (15.), 4:1 Jacob Rien (23.), 5:1 Simon Marx (33.), 6:1 Leon Andre (49.), 7:1 Lu-Mattes Rosebrock (52.), 7:2 (52.), 7:3 (59.)

Es spielten: Bjarne Müller, Jona Lohrengel, Paul Benedix, Ramon Brodka, Jan Rien, David Andre, Jacob Rien, Simon Kaboth, Leon Andre, Lu-Mattes Rosebrock, Simon Marx, Max Bierbaum, Leon Engelhardt

Bericht von Jona Schattenberg