Aktuelle Spielberichte

A1 verliert 0:3 beim JSG Schwarz-Gelb

In der Partie gegen den JSG Schwarz-Gelb musste sich der JFV Rhume-Oder mit einer 0:3 Auswärtsniederlage geschlagen geben.

Da die Gastmannschaft von Beginn an nicht wach war und die Köpfe nicht frei genug hatte, fing sie sich gleich nach 3 Minuten den ersten Gegentreffer durch ein Kopfballtor. Auch in der Folge wurden zu viele Chancen zugelassen, sodass die Heimmannschaft auf 0:2 erhöhte. Erst danach verbesserte sich die Leistung des JFVs. Doch während Rhume-Oder hinten bis zur Halbzeit kein Tor mehr zuließ, konnte der JFV vorne kein Tor erzielen.

Auch in der zweiten Halbzeit probierte die Gastmannschaft sich zurück in die Partie kämpfen, doch man schaffte es nicht sich genug gute Chancen zu erarbeiten. Stattdessen ließ man nach einem Einwurf das 0:3 zu. Daraufhin schaffte es der JFV nicht zurückzukommen. Es wurde zwar bis zum Schluss alles gegeben, allerdings konnte man nach der verschenkten Anfangsphase gegen einen starken Gegner nichts mehr retten.

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (21.), 3:0 (64.)

Es spielten: Moritz Richert, Moritz Hellmann, Henri Ott, Jakob Hungerland, Philipp Kühne, Christof Schüßler, Tim Jünemann, Martin Brune, Jona Schattenberg, Niklas Wassmann, Nils Bierwirth, Tobias Böttcher, Steffen Koch, Lukas Bierwirth, Lennert Sukhardt

Bericht von Jona Schattenberg

B1 gewinnt mit 3:0 bei der JSG Uslar/Solling

Ihren ersten Auswärtssieg der laufenden Saison gelang der B1 beim 3:0 bei der JSG Uslar/Solling. Dabei zeigten die JFVler eine gute Mannschaftsleistung und sich erheblich verbessert gegenüber den letzten Spielen.

Nach dem Keeper Eike Scharz zweimal klären konnte, brachte Philipp Bode sein Team nach einem Alleingang in der 16. Minute in Führung. In der Folge ließen die Gäste nicht viel zu, die Defensive stand sehr sicher.

Erstmals nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder dabei war Hauke Jagemann, der eine starke Partie im Zentrum ablieferte. Kurz vor der Pause versuchten die Gastgeber verstärkt zum Ausgleich zu kommen, aber dies sollte ihnen an diesem Tag nicht gelingen.

Nach dem Wechsel versagte erst der Schiedsrichter nach einem umstrittenen Abseitspfiff den zweiten JFV-Treffer, doch in der 62. Minute markierte Jannik Leimeister nach Zuspiel von Bode das vorentscheidende 2:0. Jan Schulze setzte in der 78. Minute mit seinem Tor den Schlusspunkt auf den verdienten Erfolg.

Fazit Fröchtenicht/Strüber:

Eine klasse Mannschaftsleistung wird belohnt, die Jungs haben sich den Sieg erarbeitet. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen und müssen weiter hart arbeiten.

Tore: 0:1 Ph. Bode (16.), 0:2 J. Leimeister (62.), 0:3 J. Schulze (78.).

Es spielten: E. Schwarz, A. Brakel, E.-J. Metje, L. Becker, T. Waßmann, A. Wiese, J. Leimeister, Ph. Bode, M. Kellner, M. Lakemann, T. Rode, H. Jagemann, L. Quaia, J. Schulze, J. Kwasny.

Bericht von Fabio Fröchtenicht

Ordentlicher Auftritt gegen den Tabellenzweiten Lindenberg-Adelebsen

Im letzten Spiel der Hinserie unterlag die B2 dem Tabellenzweiten FC Lindenberg-Adelebsen mit 2:4, zeigte dabei aber eine gute Leistung.

Die Gäste drückten von Anfang an auf das Tor um Sönke Vodegel, der immer wieder gut parierte. Durch aggressives Pressing wurden Fehler im sonst sehr sicheren Spielaufbau der Gäste verursacht. Nach einem gut Pass und einen nicht nachlassenden Felix Richert gingen die JFVler mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich der JFV noch mal nach vorne arbeiten und bekam eine Ecke. Die scharf getretene Ecke verwandelte Ruwen Albrecht zur 2:0 Halbzeitführung. 

Die Pause kam zum falschen Zeitpunkt. Die grün-schwarzen schienen noch in der Halbzeit zu sein, als der Favorit wie zu erwarten noch einmal zeigen wollten, dass sie verdient dort oben stehen. So rutschte ein Fernschuss nach 43 Minuten ins Gehäuse, nur noch 2:1. Dieser Anschlusstreffer zeigte Wirkung. Zwei Minuten später der Ausgleich nach einem gut getretenen Freistoß. Das Spiel entwickelte sich immer mehr zu einem Kampfspiel. Der JFV versuchte mit allen Mitteln mit einem Punktgewinn in die Winterpause zugehen. Doch der FC Lindenberg/ Adelebsen hatte da was gegen und drehte die Partie in der 60. abermals nach einem Standard. Der JFV versuchte noch einem in die Offensive zu kommen, wurde aber immer wieder gestoppt. Zwei Minuten vor Ende entschied ein Kopfball mach einer Ecke das Spiel. 

Tore: 1:0 (Felix Richert, 32.), 2:0 (Ruwen Albrecht, 38.), 2:1 (43.), 2:2 (45.), 2:3 (60.), 2:4 (78.).

Für den JFV spielten: Sönke Vodegel(TW), Sven Bierwirth, Marvin Kautz(C), Kevin Sörgel, Leon Kleindienst, Tim Döring, Marlon Kleindienst, Jonas Hegner, Merhawi Gebrehiwet, Ruwen Albrecht, Malte Fahlbusch, Muris Dudic, Felix Richert, Remon Almero, Cederic Wiese

Bericht von Joshua Renner