Aktuelle Spielberichte

C-Jugend gewinnt Turnier beim Lindauer Hallenspektakel

Ihre guten Ergebnisse in der Halle setzten die C-Jugendspieler des JFV beim Hallenspektakel in Lindau fort. Die „2003er“ gewannen das Turnier punktgleich vor dem SV Rotenberg. Das Team „2004er“ zeigte ebenfalls eine gute Leistung und landete am Ende auf Platz 5.

Bei der A- und B-Jugend erreichten beide Mannschaften jeweils den 3. Platz, bei der D-Jugend ein Bericht vom Trainer Jona Schattenberg:

Platz 2 und 4 für die D-Jugend in Lindau 

Gleich die erste Partie war die Begegnung zwischen „Rhume-Oder grün“ und „Rhume-Oder schwarz“. In einer sehr ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten, konnte sich „RhuO grün“ durch einen glücklichen Treffer mit 1:0 durchsetzen. Auch die darauf folgende Partie gegen die JSG Hardegsen konnte kurz vor Schluss durch einen Treffer von Ben Schmecht mit 1:0 gewonnen werden. Danach musste man allerdings gegen den SV Rotenberg eine gerechtfertigte Niederlage hinnehmen.  Die wenig erarbeiteten Chancen wurden nicht genutzt und hinten ließ man den starken Torhüter Erric Dörnte zu oft alleine. Gegen den SV Höckelheim zeigte der JFV eine bessere Leistung und gewann die Partie mit 4:0. In der letzten Partie gegen die JSG Eintracht HöhBernSee erzielte Maurice Ahlborn per Lupfer über den Torhüter noch den 1:1 Treffer, sodass mit 10 Punkten der 2. Tabellenplatz erreicht wurde.

Nach der ersten unglücklichen Niederlage verlor der JFV „Rhume-Oder schwarz“ auch die 2. Partie gegen HöhBernSee. Doch danach fand die Gastgebermannschaft besser ins Turnier, sodass man gegen Höckelheim mit 2:0 gewinnen konnte. Hierbei erspielte man sich sehr viele Chancen, die der gegnerische Torhüter gut parierte. Doch bei zwei platzierten Schüssen von Johannes Wehr musste er sich dann letztendlich doch geschlagen geben. Auch gegen die JSG Hardegsen behielt der JFV mit einem 1:0 Sieg und guter Torhüterleistung vom eigentlichen Feldspieler Paul Benedix die Oberhand. Zum Schluss musste man sich allerdings gegen den Turniersieger SV Rotenberg mit einem 0:2 geschlagen geben. So landete der JFV „Rhume-Oder schwarz“ mit 6 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz.

Insgesamt zeigten die beiden durchgemischten Truppen eine gute Leistung mit viel Kampfgeist, wobei man allerdings manchmal noch konzentrierter und gedankenschneller agieren müsste. 

Es spielten: Paul Benedix, Erric Dörnte, Leon Andre, Jan Rien, Bjarne Besch, Bjarne Wiertelorz, David Andre, Jacob Rien, Ibrahim Ibrahim, Maurice Ahlborn, Johannes Wehr, Kevin Klarenbeek, Boris Cvijetic, Ben Schmecht, Niklas Barbeln, Max Bierbaum, Lu Rosebrock

In Herzberg nahm die D-Jugend an einem weiteren Hallenturnier teil.

Rhume-Oder erreicht Podestplatz beim EP: Pahl Cup

Am Samstag nahm die D-Jugend des JFV Rhume-Oder am EP: Pahl Cup 2018 in der Mahntehalle in Herzberg teil. Gleich in der ersten Partie gegen den VfR Osterode zeigte man sich spielerisch überlegen, jedoch kam man nicht über ein 0:0 hinaus. 

Auch in der zweiten Partie gegen den VfL Herzberg 2 hatte man noch die ersten Minuten Probleme mit der Chancenverwertung. Jedoch gelang dem JFV im weiteren Spielverlauf immer mehr, sodass er mit 1:0 in Führung ging. Dieser Treffer stärkte das Selbstvertrauen, sodass man die Partie nach einigen weiteren guten Spielzügen sogar noch mit 6:1 gewinnen konnte.

In der darauf folgenden Begegnung gegen den SSV Neuhof war man zu gelassen und zeigte nicht genug Kampfgeist. So ging Rhume-Oder 3-mal in Führung, jedoch konnte Neuhof durch starke Einzelaktionen eines Spielers, der vom JFV viel zu wenig gestört wurde, immer wieder ausgleichen. 

Auch das nächste Spiel gegen den TuSpo Petershütte endete mit einem Unentschieden. Zuerst konnte Petershütte die Führung erzielen, jedoch gab der JFV nicht auf und erzielte in einer ausgeglichenen Partie noch den Ausgleich. 

Gegen den VFL Herzberg 1 konnte „Rhuo“ dann wieder einen Sieg erringen. Nach einem schönen Pass war Jasper Timm frei vorm Tor und netzte durch die Beine des VfL Torhüters ein. Danach konnte der JFV den Sieg mit etwas Glück herunter spielen. Denn auch Herzberg kam zu Chancen, wovon auch die größte liegengelassen wurde. 

In der letzten Partie ließ man hinten wenig zu und auch der Torhüter Melvin Wand, der eigentlich ein Feldspieler ist, zeigte, wie schon in den anderen Partien eine gute Leistung. Nach vorne setzte man einige gute Nadelstiche, wovon Jasper Timm einen zum 1:0 Siegtreffer verwerten konnte.

Dadurch landete man mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 12:5 auf dem 2. Tabellenplatz, hinter dem VfR Osterode, welcher ebenfalls kein Spiel verlor und ein Spiel mehr gewinnen konnte als der JFV.

Alles in allem eine gute, spielerische Leistung, wo ein Stück mehr Kampfgeist in einigen Partien vielleicht sogar zum Turniersieg geführt hätte.

Es spielten: Melvin Wand, Mathis Weiland, Lisanne Harenberg, Simon Marx, Justus Esseln, Jona Lohrengel, Jasper Timm.

Bericht von Jona Schattenberg

d2 hkm 28012018

 

D2 erreicht Vorschlussrunde der HKM

Am Sonntagmorgen startete die D2-Jugend des JFV Rhume-Oder gegen den JFV Eichsfeld 3 in die 2. Runde der Hallenkreismeisterschaft. Dabei starte „RhuO“ gut ins Turnier und konnte die Partie mit 4:1 für sich entscheiden. Hinten leistete man sich zum Schluss zwar einen Aussetzer, jedoch konnten vorne die herausgespielten Chancen von Theo Kiehlmann verwertet werden. In dem zweiten Spiel ging es sehr ausgeglichen gegen die JSG Eintracht HöhBernSee zugange. Während man hinten sehr gut verteidigte gelang Kevin Klarenbeek vorne einen Fehler des Gegners auszunutzen und erzielte somit den Siegtreffer. In den drei weiteren Partien gegen den SV Rotenberg, FC Westharz und VfL 08 Herzberg trennte man sich jeweils mit einem 0:0. In der Verteidigung ließ der JFV dem Gegner weiterhin wenig Raum und wenn sich eine Möglichkeit ergab, war der Torhüter Geronimo Peter mit klasse Paraden zur Stelle. Allerdings war Rhume-Oder nach vorne zu harmlos und konnte keine weiteren Treffer erzielen. So landete der JFV mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 5:1 auf dem 1. Tabellenplatz und zog somit in die 3. Runde ein.

Es spielten: Geronimo Peter, Ferdinand Haseler, Kevin Klarenbeek, Ibrahim Mehdat Ibrahim, Theo Kiehlmann, Niklas Rosenow, Leo Waßmann, Tim Luca Böttcher, Melvin Wand

D1 verpasst knapp den Einzug in die Vorschlussrunde der HKM

Die erste Partie bestritt der JFV Rhume-Oder gegen die JSG Radolfshausen. Der Gegner ließ zwar gut hinten den Ball laufen, dennoch ging der JFV durch einen Treffer von Johannes Wehr mit 1:0 in Führung. Nach vorne gelang Radolfshausen nur sehr wenig. Allerdings kamen sie durch einen indirekten Freistoß, nach Rückpass zum Torwart der in die Hand genommen wurde, zurück in die Partie. Hierbei deckte man die Gegner nicht konsequent genug und ermöglichte so den Ausgleich. In der Folge wurde die JSG stärker und konnte mit zwei weiteren Treffern die Partie für sich entschieden. In der zweiten Partie kam man gegen den spielerisch starken RSV Göttingen 05 IV nicht über ein 0:0 hinaus. Der JFV erarbeitete sich zwar sehr große Chancen, die aber einfach liegen gelassen wurden. Dieses Muster spiegelte sich auch im darauffolgenden Spiel gegen die JSG Sösetal wieder. Allerdings konnte Ben Schmecht durch ein schönes Tor gleich zu Beginn den Siegtreffer erzielen. Gegen den SV Rotenberg 2 erspielte sich „RhuO“ nun noch mehr Chancen, sodass die Partie mit 6:0 gewonnen werden konnte. Dadurch hatte Rhume-Oder im letzten Spiel die Chance, gegen den JFV Eichsfeld, welcher bis dahin alle 4 Spiele gewonnen hatte, mit einem Sieg in die nächste Runde einzuziehen. In einer offenen Partie gelang es allerdings keiner der beiden Mannschaften einen Treffer zu erzielen. Eichsfeld scheiterte hinten, wenn sie zu einer Chance kamen, am starken Torhüter Erric Dörnte und auch Rhume-Oder kam am Torhüter des JFV Eichsfeld nicht vorbei. So belegte der JFV Rhume-Oder mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 8:3 den 4. Tabellenplatz. 

Es spielten: Erric Dörnte, Mats Kaiser, Noah Kühn, Johannes Wehr, Luis Kwast, Ben Schmecht, August Jung

Bericht von Jona Schattenberg